welche sorte und dosierung

Antworten
Odai
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 2
Registriert: 20 September 2021 21:25

welche sorte und dosierung

Beitrag von Odai »

Hallo allerseits,

wollte dämnächst mal einen Met ansetzen zusammen mit Anis, Mädesüß und Salbei und wollte mal fragen ob jemand vielleicht eine gute Honissorte empfehlen kann die gut dazu passen würde.

Außerdem wie finde ich die richtige Dosierung der Kräuter herraus, sollte man vorher ein extrakt herstellen oder kann man die Kräuter direkt mit in den Ansatz werfen?

Habe zwar schon einige Met'e und Weine gemacht dank all der tollen Beiträge hier aber bisher waren es nur einfache mit Obst oder pur, deswegen habe ich keine Idee wie ich ein Kräutermet angehen sollten, danke schonmal für eure Hilfe! :)
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29605
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: welche sorte und dosierung

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Hallo Odai,

erstmal ist ja alles Geschmackssache... Was mir schmeckt, das muss nicht dir schmecken ;) Ich würde für so einen Kräuter-Met beim ersten Versuch keinen Honig mit zu starkem Eigengeschmack verwenden; so kann man hinterher besser erschmecken, wie erfolgreich die Aromatisierung war. Weiterhin würde ich die Kräuter nach der Gärung in den Met geben, zum Beispiel in einen kleinen Braubeutel, sodass du sie hinterher leicht wieder entfernen kannst. Beim ersten Versuch nur ein paar Tage, maximal eine Woche im Ansatz lassen bzw. dann unbedingt kosten. Bei der Dosierung wird es dann ganz heikel :roll: Da würde ich auf diesen Trööt verweisen: viewtopic.php?t=4825 Irgendwo gibt es hier auch ein Rezept für Mädesüß, welches dem Holunderblütenweinrezept entspricht. Das ist nach meinem Geschmack überdosiert. Da würde ich sagen: Dosiere erstmal zurückhaltend, wenn es dir nicht intensiv genug schmeckt kannst du immer nachlegen.

Getrocknete Kräuter neigen dazu, dem Ansatz einen heuähnlichen Fehlgeschmack zu verpassen. Frische Kräuter sind auf jeden Fall besser.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Odai
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 2
Registriert: 20 September 2021 21:25

Re: welche sorte und dosierung

Beitrag von Odai »

Ja geschmäcker sind natürlich unterschiedlich aber hätte ja sein können das einen heimlichen gewinner der Honigsorten gibt der exelent für Kräutermischungen ist ;D

Also nehme ich mal an ein Raps oder milder Blütenhonig würde sich gut eigenen, richtig?

Okay stimmt nach der Gärung macht natürlich sinn da kann man ja dann immer wieder anpassen bis man irgendwann (hoffentlich) eine Dosierung gefunden hat die schmeckt. Gibt es denn dann auch möglichkeiten einen Met zu retten mit irgendwas wenn man ihn furchbar ruiniert hat oder muss ich dann eine Klammer auf der Nase tragen beim Trinken? xD

Großen dank für den Tipp mit den frischen Kräutern, hatte eigentlich vor getrocknete zu nehmen, dann muss ich wohl mal ein paar Blumentöpfe bereit machen!
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 29605
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: welche sorte und dosierung

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Ja, Raps oder Blüte, die sollten nicht allzu aufdringlich sein. Wenn man dann ein Gespür für den Kräutergeschmack bekommen hat kann man immer noch schauen ob man das mit einem anderen Honig mit ausgeprägteren Eigengeschmack kombinieren möchte.

Noch ein Tipp zur Dosierung: Ich teste sowas gerne vorab in kleinen Flaschen, ich habe dafür eine Batterie 0,25er und 0,33er. Ich nehme beispielsweise irgendeinen neutralen Weißwein, den kann man noch mit etwas Zucker versetzten, dann verschiedene Mengen der Kräuter zugeben. So bekommt man schon vorab ein Gefühl für Größenordnung, in der man sich bewegen sollte.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Antworten

Zurück zu „Fragen zum Honig und zu Honigsorten“