Flaschengärung Mostbirnenschaumwein - Poire, Versuch Nr 2

Benutzeravatar
apple87
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 208
Registriert: 14 September 2011 00:00

Flaschengärung Mostbirnenschaumwein - Poire, Versuch Nr 2

Beitrag von apple87 »

Man hat es ja ahnen können, dass ich doch noch nicht ganz aufgeben will :pfeif:
Zur Vorgeschichte verweise ich auch dieses Thema: viewtopic.php?t=14909
Ich habe mir beim Bockmeyer in Nütringen 24 Sektflaschen besorgt, Gewicht rund 890 g :!:
Bild
Gestern habe ich dreierlei Mostbirnengrundwein gefiltert (0,6 µm Becopad, 2 Stück 20x20 reichten für knapp 50 l Wein): Gelbmöstler, Grüne Jagdbirne und Oberöstereicher Weinbirne.
Allein schon die unterschiedlichen Farben sind toll (L Grüne Jagdbirne, R Gelbmöstler):
Bild

Folgende Ansätze sind in Flaschen abgefüllt:
1. Grüne Jagdbirne 8 Flaschen
2. Oberösterreicher Weinbirne + Gelbmöstler (2:1) 10 Flaschen
3. Gelbmöstler 4 Flaschen
Überall rund
0,1 g/l Hefe "Sekt" von Kitzinger
0,3 g/l Närsalz
24 g/l Zucker

Flaschen mit Bidule und Kronkorken für Flaschengärung.

Ich habe nun aber einen etwas anderen Ansatz gewählt. Zucker für die Kohlensäure habe ich nur für rund 6 bar. Sprich, das Ergebniss sollte dann knochentrocken sein. Alle Grundweine haben mehrere Monate Zeit (Okt. 2022) gehabt, auszugären. Bei der Grünen Jagdbirne habe ich mir glaube ich zuletzt eine Milchsäuregärung eingefangen. Eine Probe habe ich zurückbehalten die ich ins Labor geben will (leichter Joghurtgeruch).
Abfüllung & Lagerung bei run 20 °C
Danach Rütteln im Kartoffelkeller bei 10-15 °C und lagern für min. 9 Monate, eher länger.
Im Winter 23/24 will ich degorgieren und mit Versanddosage (50 ml mit 60 % Zucker) versehen.
So der Plan.

Da ich keine Lust mehr auf Sauerrei habe, diesmal wirklich eine Box, die auch Flaschenplatzer locker abkönnen sollte: 8-)
Bild


Sonstiges Nebenbei:
Die Sekt Hefe von Aurauner erinnert mich an die Wild & Pure von Erbslöh. Das Granulat hat unterschiedliche Farben. :hmm:
Bild

Für die Gärkontrolle habe ich mir ein Aphrometer gebaut. Kunsstoff unten um die Flasche nicht zu beschädigen. Alles Edelstahl mit Gummi.Dichtung. Manometer Flachdichtend. Hat mit einige Zeit gekostet aber spaß hats gemacht.
Bild

Ich weiß nun was das Problem beim Verkorken mit meinem alten Verkorker war. Die Glocke, die den Kronenrand umbördelt ist bei dem billigen durchgehend konisch. Für Kronkorken mit Schaumeinlage optimal, für die mit gerillter Einlage (wie üblich bei handelsüblichem Bier) nicht so sehr. Der Grifo Corona hat unten einen kleinen Konus und der restliche Schaft ist durchgehend Zylindrisch. So werden die Kronen bis zum Ende umgebördelt und umschließen die Mündung so besser. Für details kann ich eine Skizze machen.
Hosch Du Ärger, brauchst Du Troscht,
no hock no ond drenk en Moscht

(Frau Maier, Grötzingen)
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 31453
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Flaschengärung Mostbirnenschaumwein - Poire, Versuch Nr 2

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Klasse Projekt und eine super Bastelei :clap: Mich interessiert ja dein Aphrometer, hast du dir die Teile aus Edelstahl und Plaste selbst gemacht?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Benutzeravatar
apple87
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 208
Registriert: 14 September 2011 00:00

Re: Flaschengärung Mostbirnenschaumwein - Poire, Versuch Nr 2

Beitrag von apple87 »

Ja, selbst gebastelt. Plaste aus POM gedreht/gefräst. Edelstahl teile ebenso. Nur die Gewindemuffe und das Manometer gekauft. Muffe auf das Drehteil aufgeschweißt. Schon schön wenn man Zugang zu passenden Maschinen und Material hat. :engel:

Die Gärung hat bisher noch nicht eingesetzt, zumindest bei der Grünen Jagdbirne. Testhalber mit der Hefe mal einen Gärstarter angesetzt. Nicht dass die Tot ist. MHD wären aber noch zwei Jahre.
Hosch Du Ärger, brauchst Du Troscht,
no hock no ond drenk en Moscht

(Frau Maier, Grötzingen)
Bahnwein
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 963
Registriert: 27 September 2014 21:52
Wohnort: Radolfzell

Re: Flaschengärung Mostbirnenschaumwein - Poire, Versuch Nr 2

Beitrag von Bahnwein »

Du hast die Flasche mit dem Manometer auch liegend in der Kiste. Spätestens mit dem Druckanstieg dürfte dann Flüssigkeit ins Manometer gelangen. Die und deren Rückstände sind dort nur schwer wieder rauszubekommen , da meistens im Manometer-Anschluss nur eine sehr kleine Bohrung ist. Oder kann man deines vernünftig reinigen?
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 31453
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Flaschengärung Mostbirnenschaumwein - Poire, Versuch Nr 2

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Super. Leider kann ich dir beim Nachbau nicht nacheifern, da fehlt mir das Wissen und das Werkzeug.

Die Bedenken wegen der liegenden Flaschen habe ich auch. Berichte uns, wie sich die Manometer schlagen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Benutzeravatar
apple87
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 208
Registriert: 14 September 2011 00:00

Re: Flaschengärung Mostbirnenschaumwein - Poire, Versuch Nr 2

Beitrag von apple87 »

Das Manometer kann man leider nicht öffnen und hat auch nur eine kleine Öffnung unten. Ursprünglich wollte ich einen Totraum in den Kopf einbauen der als Puffer fungiert. Dafür hat mir aber die Zeit gefehlt. Ja, reinigen. Vielleicht mit Spritze und Kanüle, mal sehen.

Das Problem aktuell ist, dass die Gärung überhaupt nicht in Gang kommt. Der Test-Gärstarter zeigt zwar Aktivität, nicht viel aber immerhin etwas. Bei 0,1 g Hefe vermutlich normal. Ob es am Wein liegt? Eigentlich soltle so eine Sekt-Hefe ja mit den Bedingungen gut zurecht kommen. Hatte die auch früher schon mal ohne Probleme verwendet. Vielleicht noch mal einen Test mit Grundwein machen? Oder andere Hefe beigeben? Habe noch weitere Sekt Tütchen und auch Brennmaische, Portwein und Wild + Pure.
Hosch Du Ärger, brauchst Du Troscht,
no hock no ond drenk en Moscht

(Frau Maier, Grötzingen)
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 31453
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Flaschengärung Mostbirnenschaumwein - Poire, Versuch Nr 2

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Wie kühl stehen die Flaschen bei dir? Hatte bisher Ansätze die vor allem bei Raumtemperatur standen, da ging es innerhalb weniger Tage los; auch wenn der Alkoholgehalt im Bereich 12% war :hmm:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Benutzeravatar
apple87
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 208
Registriert: 14 September 2011 00:00

Re: Flaschengärung Mostbirnenschaumwein - Poire, Versuch Nr 2

Beitrag von apple87 »

Rund 18 °C hats im Gärraum. Einige Flaschen zeigen nun verhalten Aktivität, kleine bläschen und etwas Schaum an der Oberfläche. Manometer zeigt knapp 0,5 bar.
Was denkst du? Werden die paar Hefe-Zellen es schaffen den Wein bis zum Ende zu bringen? Sollte ich die Heizung etwas aufdrehen? :hmm:
Hosch Du Ärger, brauchst Du Troscht,
no hock no ond drenk en Moscht

(Frau Maier, Grötzingen)
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 31453
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Flaschengärung Mostbirnenschaumwein - Poire, Versuch Nr 2

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Tja, so viel Erfahrung habe ich da leider auch nicht. Ich würde es einfach mal stehen lassen. Dank des Manometers kannst du ja verfolgen, was passiert.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Benutzeravatar
apple87
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 208
Registriert: 14 September 2011 00:00

Re: Flaschengärung Mostbirnenschaumwein - Poire, Versuch Nr 2

Beitrag von apple87 »

Naja, du hast ja einen spezielleren Draht zu den Hefen ;)
Aber es tut sich tatsächlich was. Schon So Abend habe ich leichte Aktivität bei einigen Flaschen in Form von leichtem Schaum sehen können. Dafür habe ich die Flaschen aufgestellt. Schaum mittlerweile in allen Fläschchen und knapp 2,5 bar :clap:
Heute Abend werde ich die Flaschen wieder legen denke ich.
Hosch Du Ärger, brauchst Du Troscht,
no hock no ond drenk en Moscht

(Frau Maier, Grötzingen)
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 31453
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Flaschengärung Mostbirnenschaumwein - Poire, Versuch Nr 2

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Na, das ist doch super, es lebt :clap:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Benutzeravatar
apple87
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 208
Registriert: 14 September 2011 00:00

Re: Flaschengärung Mostbirnenschaumwein - Poire, Versuch Nr 2

Beitrag von apple87 »

Für's Protokoll: Heute hat der Zeiger am Aphrometer die 6 bar Marke überschritten.
Hosch Du Ärger, brauchst Du Troscht,
no hock no ond drenk en Moscht

(Frau Maier, Grötzingen)
Antworten

Zurück zu „Wein aus Kernobst“