Alkoholfreies selber herstellen?

Antworten
Claudia246
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 1
Registriert: 23 Mai 2017 10:33

Alkoholfreies selber herstellen?

Beitrag von Claudia246 » 23 Mai 2017 11:01

Hallo,

ich bin Neuling hier und interessiere mich für die eigene Weinherstellung. Ich habe mich bisher ein wenig durchgelesen, erst im Internet generell, bis ich dieses so passende Forum gefunden habe. Wirklich toll, welche Menge an Wissen ihr in euren Themen teilt! Ich bin wie gesagt noch ganz am Anfang und muss mich erst noch richtig in alles einlesen, um alle Zusammenhänge und Prozesse verstehen zu können :)

Ich selber trinke am liebsten trockenen Weißwein, gegen einen guten Rotwein zum Abendessen habe ich jedoch auch nichts einzuwenden. ^_^ Jetzt habe ich eine Freundin die liebliche und alkoholfreie Weine bevorzugt. Ist eine eigene Herrstellung hier überhaupt möglich? In diesem Artikel hörte sich der Prozess des Alkoholentzugs nämlich sehr aufwendig an. Ich kann mir gut Vorstellen, dass so etwas ausschließlich industriell möglich ist, oder nicht? Bisher bekomme ich meine Weine immer geschenkt oder bestelle sie online unter [ Link entfernt ] Ich mag die kleine aber feine Auswahl und probiere gerne Neues aus. In Zukunft möchte ich mich, wie bereits erwähnt, auch selbst mit der Herstellung beschäftigen (alles was man selbst machen kann finde ich wirklich spannend, zumal es einen so unabhängig macht) und da dachte ich mir ich stelle euch meine erste Frage einfach direkt mal.

Ich freue mich sehr auf eine fachkundige Meinung. Bis dahin erfolgreiches Blubbern :mrgreen:

[Edit JasonOgg: Beim ersten Post bitte keine Links auf kommerzielle Seiten. Das müssen wir als werbung betrachten ]

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7301
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Alkoholfreies selber herstellen?

Beitrag von JasonOgg » 23 Mai 2017 12:45

Von der Technik verstehe ich auch nicht viel, mein Wissensstand ist auch auf dem Niveau des Apotheken-Artikel.

Bei der Gärung entsteht Alkohol, den bekommt man meines Wissens nur chemisch oder durch Kochen raus, beides hat geschmackliche Auswirkungen :?

Wenn ich an das Harmoniedreieck auf der Homepage denke, dann würde ohne Alkohol eine Ecke fehlen, soll heißen Geschmack und Harmonie werden vollkommen verändert. Selbst wenn man das chemisch ausgleichen könnte (analog zu Nachzuckern oder Säurebehandlung) käme ein anderer Wein dabei heraus. Im Ergebnis mag das allerdings trotzdem gewünscht und lecker sein.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3499
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Alkoholfreies selber herstellen?

Beitrag von 420 » 23 Mai 2017 20:48

Hallo Claudia246,

erst einmal ein herzliches Willkommen hier. Bei Deinem "Thema Wein ohne Alkohol", sehe ich für die Realisiation erst einmal schwarz. Es ist nicht nur kompliziert, sondern auch mit unseren Mitteln kaum zu bewerkstelligen. Mit dem "abkochen" bei niedrigen Temperaturen unter Vakuum verschwinden auch die Geschmacksstoffe. Diese müssten aus dem Dampf heraus gefiltert werden um diese Stoffe dem Wein wieder zuzufügen.

Selber habe ich es einmal probiert und hier dokumentiert.

Eine andere Lösung dafür wäre z.B., wenn der Wein in seine Bestandteile zerlegt und später wieder mit einer Auswahl seiner Bestandteile zusammen gesetzt wird. Realisieren kann man es mit einer Schleuderkegelkolonne. Zu sehen in diesem Beitrab ab 5:30 Minuten.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Antworten

Zurück zu „Sonstiges zum Thema Wein“