Ist das Kahmhefe?

Antworten
zeyo
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 6
Registriert: 28 Dezember 2014 12:53

Ist das Kahmhefe?

Beitrag von zeyo » 28 Dezember 2014 13:18

Hallo, ich habe nach dem Rezept aus dem Fruchtweinkeller 10 Liter Schlehenwein angesetzt. Nach 7 Tagen hab ich die Früchte abgepresst und mit 1g geschwefelt da ich 13% Alkohol erreicht hatte. Nun zu meinen Problem. Nach 2 Tagen haben sich oben auf dem Wein Rote Punkte gebildet mit leichtem weißen Schaum. Nach weiteren 3 Tagen haben sich Schaum und Punkte vermehrt und vergrößert. Was könnte das sein? Ich dachte an Kahmhefe. Vielleicht war das nicht gut das der Wein beim abpressen ca. 1 1/2 Stunden der Luft in Eimern ausgesetzt war. Bei meinen anderen Weinen hatte ich nie solche Probleme, sowas ist mir völlig unbekannt. Ich hoffe ihr könnt mir helfen! Schon mal vielen Dank im voraus.

http://img4web.com/view/LV4F7P
http://img4web.com/view/XZE6KB
http://img4web.com/view/V15VCY

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27657
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Ist das Kahmhefe?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 28 Dezember 2014 13:24

Hall Zeyo, willkommen hier bei uns.

Nein, das ist keine Kahmhefe. Es schwimmt an der Oberfläche, aber nicht auf der Oberfläche (was typische wäre für Kahm oder eine Essigmutter).

Das Phänomen tritt sporadisch bei verschiedenen Früchten auf und ist harmlos. Vermutlich handelt es sich um ausgefallenes/unlösliches Eiweiß.

Also ignorieren und weiter machen ;)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Latemar
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 776
Registriert: 15 Dezember 2012 00:00
Wohnort: Mittelfranken

Re: Ist das Kahmhefe?

Beitrag von Latemar » 28 Dezember 2014 13:29

Sieht für mich nicht nach Kahmhefe aus

Tippe da eher auf Eiweiß. Und die Gärung scheint auch noch zu laufen.
Die Blasen würde ich so interpretieren.

Latemar

Edit meint: Zweiter ;-)
Jedermann gibt zum ersten guten Wein, und wenn sie trunken geworden sind, alsdann den geringeren; Joh.2,10

zeyo
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 6
Registriert: 28 Dezember 2014 12:53

Re: Ist das Kahmhefe?

Beitrag von zeyo » 28 Dezember 2014 14:39

Ok glück gehabt. Hab mir schon Sorgen gemacht. Danke für die schnellen Antworten. Ich bin sehr auf das Ergebnis gespannt.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27657
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Ist das Kahmhefe?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 28 Dezember 2014 21:13

Dann wünsche ich mal: Viel Erfolg ;)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Stefanus
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 18 August 2015 17:34

Re: Ist das Kahmhefe?

Beitrag von Stefanus » 18 August 2015 17:55

Hallo Fruchtweinkeller-Freunde,

da ich mich auch frage, ob auf meinem Wein eine Kahmhefe-Schicht schwimmt, hänge ich hier mal an.

Also: Habe 60l Apfel-Quitten-Wein hergestellt, mit Nachzuckern und ausgären bis 13Vol%. Alkohol, geschwefelt (0,1g/l), von der Hefe abgezogen und klären lassen.
Von dem Wein habe ich nun ein paar Flaschen abgefüllt, wobei ich 10g Zucker je 1 Liter zugegeben habe.
Außerdem habe ich 4 Kanister mit je 10 Liter für Glühwein angesetzt. In den Wein kamen dafür Nelken, Zimt und 60g Zucker je Liter.
Beides Abfüllungen stehen im Keller bei ca. 18°C. In den Kanistern habe ich nach etwa 3 Wochen aber kleine weißliche Flocken auf dem Wein gefunden und die Kanister waren gebläht.
Da tut sich also was, aber was? Kann es die böse Kahmhefe sein?
Was könnte ich tun um den Glühwein zu retten? Bitte helft mir...

Vielen Dank schonmal,
Stefanus

Stefanus
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 18 August 2015 17:34

Re: Ist das Kahmhefe?

Beitrag von Stefanus » 18 August 2015 18:18

Hier noch 2 Bilder zur besseren Verständlichkeit:

Kanister 1
Bild

Kanister 2
Bild

Übrigens, bei den Flaschen gibt es nichts dergleichen.

CJD
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 205
Registriert: 08 Januar 2014 23:05

Re: Ist das Kahmhefe?

Beitrag von CJD » 18 August 2015 18:33

Es sieht aus, als wäre ganz schon viel Luft in den beiden Kanistern. Das ist auf jeden Fall günstig für Mikroben, oder ungünstig für den Wein. Es kommt auf die Betrachtungsweise an. Wenn du sicher bist dass es kein Schimmel ist dan würde ich eine Kostprobe machen und wenn der Wein noch gut ist musst du ihn unbedingt stabilisieren.

Methode 1: Erhitzen
Methode 2: Filtrieren (falls Weinfilter vorhanden)
Methode 3: Ausreichend Gäste einladen, um den Wein auf einen Hieb zu vernichten.

P.S. 18 Grad ist auf jeden Fall warm genug für die Mikroben --> geht's irgendwie kälter zu stellen?
"Sie schnitten eine Weinrebe ab, die so schwer war, dass zwei Männer sie an einer Stange tragen mussten." 4.Mose 13,23

Stefanus
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 18 August 2015 17:34

Re: Ist das Kahmhefe?

Beitrag von Stefanus » 18 August 2015 18:48

Hallo CJD,
danke für die schnelle Antwort.
Hast du vielleicht noch ein paar Details zu Methode 1?
Einen Filter habe ich nicht...
Mit Erhitzen meinst Du sicher 70°C, oder?
Soll ich den Belag vorher entfernen? Bestimmt, und wie? Mit dem Weinheber kenn ich mich aus, aber diesmal schwimmt es ja oben :o

Und ja, die Kanister fülle ich dann ohne Luft voll und stell sie kälter.... Danke!

CJD
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 205
Registriert: 08 Januar 2014 23:05

Re: Ist das Kahmhefe?

Beitrag von CJD » 18 August 2015 19:52

Bei dem Website steht eigentlich schon alles:

http://www.fruchtweinkeller.de/Wine/zucker.html

Unter Losung 2
"Sie schnitten eine Weinrebe ab, die so schwer war, dass zwei Männer sie an einer Stange tragen mussten." 4.Mose 13,23

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27657
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Ist das Kahmhefe?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 18 August 2015 21:01

...nicht zu vergessen das Kapitel mit den Weinkrankheiten:

http://www.fruchtweinkeller.de/Wine/weinfehler.html
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Weinfehler und Weinkrankheiten“