Zwetschgenwein,welche Gärung?

Antworten
Benutzeravatar
Violator
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 18
Registriert: 07 Juli 2011 00:00

Zwetschgenwein,welche Gärung?

Beitrag von Violator » 07 August 2014 16:15

Hallo
ich will zum erstenmal Zwetschgenwein machen.
Jetzt weiss ich nicht nach welcher Gärart ich vorgehen soll.
Soll ich die Früchte zerkleinern und als Maische gären lassen oder kann ich auch die Früchte mit dem
Stabmixer pürieren, Antigel zugeben, 2 Tage stehen lassen, abpressen und dann die Gärung starten?

mfG Violator

Benutzeravatar
Latemar
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 776
Registriert: 15 Dezember 2012 00:00
Wohnort: Mittelfranken

Re: Zwetschgenwein,welche Gärung?

Beitrag von Latemar » 07 August 2014 16:21

Ich würde entsteinen, grob zerkleinern und eine Maischegärung machen
Latemar
Jedermann gibt zum ersten guten Wein, und wenn sie trunken geworden sind, alsdann den geringeren; Joh.2,10

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26568
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Zwetschgenwein,welche Gärung?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 07 August 2014 20:16

...und niemals einen Pürierstab verwenden...
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3156
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Zwetschgenwein,welche Gärung?

Beitrag von 420 » 07 August 2014 20:35

Hallo Violator,

Maischegärung schmeckt später intensiver. Dabei aber die Steine entfernen.

Bei meinen Zierpflaumen war dies leider nicht machbar, da sehr viel Fruchtfleisch am Stein hing. Da habe ich nur eine 3 Tägige Maischegärung vorgenommen und dann abgepresst.

Grüße
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Violator
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 18
Registriert: 07 Juli 2011 00:00

Re: Zwetschgenwein,welche Gärung?

Beitrag von Violator » 09 August 2014 08:36

Zuerst mal danke für die Tips.

Jetzt noch eine Frage: Leidet der Geschmack wenn die Früchte vorher eingefroren waren,da sie ja nicht
alle auf einen Schlag reif werden?

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26568
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Zwetschgenwein,welche Gärung?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 09 August 2014 12:45

Es ist sicher sehr viel besser für den Geschmack wenn du nur vollreife Früchte erntest und erst einmal einfrierst als wenn du ein Gemisch aus reifen und halbreifen Früchten vergärst ;)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4786
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Zwetschgenwein,welche Gärung?

Beitrag von Josef » 09 August 2014 20:56

Es gibt Früchte die nicht auf einen Schlag reif werden, aber Zwetschgen gehören eigentlich nicht dazu. :hmm:

Benutzeravatar
Violator
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 18
Registriert: 07 Juli 2011 00:00

Re: Zwetschgenwein,welche Gärung?

Beitrag von Violator » 11 August 2014 20:03

Sorry,hab mich vielleicht falsch ausgedrückt.

Es geht nicht um den Reifegrad der Früchte sondern darum ob das einfrieren der reifen Früchte
den Geschmack des späteren Weins beinflußt.
Hat jemand mal mit dem einfrieren schlechte Erfahrungen gemacht?

Gruss Violator

Benutzeravatar
Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1146
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: Zwetschgenwein,welche Gärung?

Beitrag von Metinchen » 11 August 2014 20:22

Nein das hat keinen Einfluss. Die Fruechte werden nach dem Auftauen oft matschig, aber dann hast Du das zerkleinern gespart.
Optimisten leiden ohne zu klagen, Pessimisten klagen ohne zu leiden!

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26568
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Zwetschgenwein,welche Gärung?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 11 August 2014 20:23

Sicherlich wird es den Geschmack beeinflussen. Ob das bemerkst ist eine andere Frage. Wenn du die Früchte vernünftig verpackst und nicht ewig im Freezer lässt würde ich mal sagen: Nein, du wirst nichts bemerken.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Wein aus Steinobst“