Mein erster Orangenblütenmet

Der Lohn der Mühe: Was trinkt ihr gerade, und wie beurteilt ihr den Wein?
Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2681
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Mein erster Orangenblütenmet

Beitrag von Chesten » 21 Februar 2013 00:42

Ich hab heute eine Flasche meines Orangenblütenmet geöffnet. Ich hab den am 05.12.12 abgefüllt,
bevor mich ihr die Forumveteranen virtuell zusammen prügelen da ich den Met so jung schon öffne:
Ich hatte einfach BOCK !!!! :D

Und zwar ich es sah am Anfang der Woche so aus das ich meine Stelle für die Bachlorarbeit verlieren werden,
nach vielen Emails und rumtelefonieren hab ich jetzt ein super Thema und bekomme jetzt auch noch Geld dafür,
am kommenden Freitag wird der Vertrag unterschrieben. 8-)

Wie kann man das besser Feiern als mit selbstgemachen Wein/Met ?

Bevor ich auf den Met zusprechen komme muss ich vorher kurz abschweifen.
Zu Weihnachten hat eine Flaschen zu je einen Freund ihren weg gefunden, mit dem Hinweis den noch stehen zu lassen.
Eine der Flaschen hatte nur ein kurzes Leben, Silvester war sie leer.
Ich bekam die Tage drauf eine sms mit den Worten:"Das war kein Met sondern Wudi mit O-Saft."

Ich also mit diesen Worten im Ohr runter in den Keller und hab mir eine Flasche geholt.
(im Keller sind es so ca. 12°C)

Als die Flasche offen und der Met im Glas war...
Die Farbe Goldgelb, leicher Honiggeruch.

Dann der erste Schluck...

Ich mache es kurz: Wie Fanta mit Wudi...
OK dachte ich mir das was im Glas ist muss weg.
Ich also noch etwas auf Yout*** und dann ganz in gedanken wieder zum Glas gegriffen.

:?: :?: :?: :?: :?: :?:

Was war mit meinen Met passiert ?

Richtig ausgewogene Restsüße mit einem leichten Honighauch mit einer super Säure und ein Traum von Zitrus im Abgang ohne das der Alk stört.

Ich musste erstmal schauen ob ich mich nicht in der Flasche vertan habe... aber das war mein Met. Ich dachte ich trinke einen guten Weißwein, dass beschreibt es wohl am besten.

Völlig überrascht musste ich meinen Freund anrufen der seine Flasche noch nicht geöffnet hatte und ich musste ihn versprechen wenn der ihn genau so gut schmeckte ihn noch eine zu geben, der Handel war schnell beschlossen ich brauchte eine zweite Meinung.
Kurz gesagt leider muss ich jetzt eine Flasche abgeben da er sagte das dass der beste Met ist den ich bisher gemacht habe.

Ich finde besser kann doch ein Gelungender Tag nicht ausgehen.

Die nächste Flasche wird aber erst aufgemacht wenn ich meinen Bachlor habe (versprochen ?-| ).

Die Entstehung ist des edelen Getränkes ist hier zu sehen.

Ps: Für Rechtschreibung wird keine Haftung übernommen da die Flasche jetzt halb leer ist :ugeek: .
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5530
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Mein erster Orangenblütenmet

Beitrag von Tompson » 21 Februar 2013 06:30

Rechtschreibung ist in Ordnung, Du hast den Stand, daß einen eine Flasche nicht mehr erschüttert, auch schon erreicht ;)

Was bitte ist Wudi :?:
er selbst hat geschrieben: Ich hatte einfach BOCK !!!!
Ja, warum denn nicht? Ist wie beim Fußball. Gewinnen sie, brauchen sie die Kiste zum Feiern, verlieren sie ... Trost.
Von mir keine Prügel :D

Ich denke mir, ein bißchen Luft hat dem Wein gut getan. Das habe ich schon oft beobachtet und ich selbst achte auch bei der Herstellung nicht mehr darauf, den Weinling vor Lufteintrag zu schützen.

Also Gratulation, mach weiter so.
Oak ne jechn!

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2681
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Mein erster Orangenblütenmet

Beitrag von Chesten » 21 Februar 2013 16:13

Wudi = Wodka :D

Ich finde man muss auch mal Siege feiern sonst mach sie keinen Sinn.

Ob die Veränderung nun am der Luft oder Temperatur lag ist mir jetzt auch egal ich freue mich einfach über den gelungenden Met und so soll es auch sein.

Leider hab ich in den nächsten Monaten keine Zeit für mein Hobby habe um neuen zu machen :( .

Als nächstes Projekt habe ich mir Banane oder Marakuja überlegt.
Wahrscheinlich wird es doch was ganz anderes.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5530
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Mein erster Orangenblütenmet

Beitrag von Tompson » 21 Februar 2013 20:23

Probier doch mal was ganz anfängerliches: Meine absolute Empfehlung ist Johannisbeere, gerne auch schwarzrot gemischt :shock:
Oak ne jechn!

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2681
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Mein erster Orangenblütenmet

Beitrag von Chesten » 21 Februar 2013 21:57

Hmmm...das ist auch eine Idee...
Die Frage ist nun woher bekomme ich die Mengen die ich dazu brauche ?
Geht das auch mit Tiefkühlware ?
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27430
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Mein erster Orangenblütenmet

Beitrag von Fruchtweinkeller » 21 Februar 2013 22:14

Rote Johannisbeeren habe ich schon gesehen. Öfter findet man eine Waldfruchtmischung, auch sehr zu empfehlen.

[Dieser Beitrag wurde am 21.02.2013 - 22:16 von Fruchtweinkeller aktualisiert]
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5530
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Mein erster Orangenblütenmet

Beitrag von Tompson » 22 Februar 2013 08:33

Achso ... ich verliere aufgrund eigener Möglichkeiten da schon mal mögliche Beschaffungsprobleme anderer aus den Augen ?-|

Tiefkühlware ... da habe ich einen sehr leckeren Wein gemacht. Zitronengras brachte der Gemüse-Fidschi mir für einen Euro frisch aus dem Großmarkt mit.

Weiterhin habe ich auf die Art und Weise mal eine Stiege Ananas im vollvollreifem Zustand - also für den Deutschen, bei dem Ananas grün und druckfest sein muß, nicht mehr verkäuflich aber noch nicht verschimmelt - für einen Fünfziger das Stück abgestaubt. Himbeeren aus der Kühltruhe dazu - was ganz leckeres aber es riecht während der Gärung nicht so! :mrgreen:
Oak ne jechn!

Benutzeravatar
Kuli
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 875
Registriert: 16 Juli 2012 00:00

Mein erster Orangenblütenmet

Beitrag von Kuli » 24 Februar 2013 15:48

Heute nach 2 Mon. Wartezeit wurde der Brombeerwein getestet. :D
Der "Bitterton" scheint nur mir aufzufallen :?:

Bei der "Zubereitung" hatte ich die Säure gemessen und bei 10,6g/l zu den 12l Wein noch 3l Wasser hinzugegeben. Ich werde nochmal nachmessen denn mir ist der Wein etwas zu sauer. Zwar kann ich für diesen Wein nichts mehr ändern aber im nächsten Jahr kann ich es besser machen :P

Er scheint ordentlich Glycerin entwickelt zu haben denn er hinterläßt ordentlich Schlieren im Glas :D

[Dieser Beitrag wurde am 24.02.2013 - 15:50 von Kuli aktualisiert]
Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck den er hinterläßt, ist bleibend. J.W. von Goethe

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7265
Registriert: 13 August 2007 00:00

Mein erster Orangenblütenmet

Beitrag von JasonOgg » 24 Februar 2013 19:14

Du brauchst auch keine Hemmungen zu haben und darfst Deinen Wein im Glas oder in der Flasche noch nachzuckern. Säure muss zu Alkoholgehalt muss zu Zucker passen.

Frei Dich über deine feine Geschmacksnerven :D
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Kuli
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 875
Registriert: 16 Juli 2012 00:00

Mein erster Orangenblütenmet

Beitrag von Kuli » 24 Februar 2013 20:03

JasonOgg hat geschrieben: Du brauchst auch keine Hemmungen zu haben und darfst Deinen Wein im Glas oder in der Flasche noch nachzuckern. Säure muss zu Alkoholgehalt muss zu Zucker passen.

Frei Dich über deine feine Geschmacksnerven :D
Nein, süß genug ist er ja. Ich empfinde die Säure stark, meine Wasserzugabe war wohl zu niedrig dosiert.
Messung folgt ?-|
Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck den er hinterläßt, ist bleibend. J.W. von Goethe

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2681
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Mein erster Orangenblütenmet

Beitrag von Chesten » 13 April 2013 20:44

Ich hab gestern einem guten Freund eine der letzten Flaschen meines Orangenblütenmet mitgebracht.

Ich durfte mir viel Spot wegen meines Hobbys von ihm anhören, doch jetzt ist er völlig davon überzeugt das ich "es drauf hab".

Er hat gleich 10 Flaschen bestellt und er übernimmt auch die kosten.

Tja ab jetzt muss ich wohl so einige Ansätze für ihn machen.

Chesten
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27430
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Mein erster Orangenblütenmet

Beitrag von Fruchtweinkeller » 13 April 2013 22:00

Glückwunsch, das ist ein Lob!
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Heute im Glas“