Fragen zum allerersten Weinversuch mit Sauerkirschen

bliss
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 13
Registriert: 19 Juni 2011 00:00

Fragen zum allerersten Weinversuch mit Sauerkirschen

Beitrag von bliss » 20 Juni 2011 12:04

ah ok mhh, könnt zur not nach münchen reinfahren
kennt da jemand n laden wo ich trockenhefe kaufen kann ??

Lampus
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 124
Registriert: 25 Oktober 2010 00:00

Fragen zum allerersten Weinversuch mit Sauerkirschen

Beitrag von Lampus » 20 Juni 2011 12:20

Hast du es schon in der Apotheke versucht? Ich weiß es von unseren Dorfapotheken, dass da jeder 1-2 Teile zur Weinbereitung hat ;)
Wer Wein macht, der weint.

bliss
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 13
Registriert: 19 Juni 2011 00:00

Fragen zum allerersten Weinversuch mit Sauerkirschen

Beitrag von bliss » 20 Juni 2011 15:14

vielen Dank für den Tipp, hab nach 5 Apotheken und 2 Drogerien doch noch eine Apotheke gefunden, die mir sogar bis heute Abend Portwein Hefe bestellt :D Hoffentlich ist des dann die Richtige aber hat sich so anghört ;)

und dann nehm ich einfach ein Gramm und rehydriers kurz und schütts dann rein oder?

Zecke
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 469
Registriert: 25 Februar 2009 00:00

Fragen zum allerersten Weinversuch mit Sauerkirschen

Beitrag von Zecke » 20 Juni 2011 16:00

Hi,

ich würde die 1g Hefe in 10-20ml Apfelsaft rehydrieren. Wenn es kräftig schäumt in den Ansatz geben und schütteln.

Gruß
Zecke

bliss
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 13
Registriert: 19 Juni 2011 00:00

Fragen zum allerersten Weinversuch mit Sauerkirschen

Beitrag von bliss » 20 Juni 2011 17:23

ok noch eine letzte frage, dann nerv ich nicht mehr :)

wie lang dauert das denn ungefähr? Lohnt sich das noch heut abend zu machen?

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28399
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Fragen zum allerersten Weinversuch mit Sauerkirschen

Beitrag von Fruchtweinkeller » 20 Juni 2011 17:32

Wenn die Hefe frisch ist schäumt es innerhalb weniger Minuten :shock:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Zecke
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 469
Registriert: 25 Februar 2009 00:00

Fragen zum allerersten Weinversuch mit Sauerkirschen

Beitrag von Zecke » 20 Juni 2011 17:51

Hi,

das Ansetzen der Hefe solltest du so schnell wie möglich machen!!!

@FWK: Bei mir dauert es schon so ein bis zwei Stunden. Aber dann schäumt es wie verrückt :twisted:

Gruß
Zecke

bliss
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 13
Registriert: 19 Juni 2011 00:00

Fragen zum allerersten Weinversuch mit Sauerkirschen

Beitrag von bliss » 21 Juni 2011 12:58

update:

yuhuu mein ansatz hat über nacht zu blubbern angefangen!! blubbert jetzt so alle 10-15s, vielleicht ist mir dionysos doch gnädig gestimmt :D :D
na dann kann ich mich ja jetzt erstmal 2 wochen zurücklehnen und beim blubbern zuschaun :shock:

edit: und das ganz ohne zugabe von trockenhefe, da die apotheker natürlich flüssighefe bestellt hatten...

[Dieser Beitrag wurde am 21.06.2011 - 12:59 von bliss aktualisiert]

Benutzeravatar
JasonOgg
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 7562
Registriert: 13 August 2007 00:00

Fragen zum allerersten Weinversuch mit Sauerkirschen

Beitrag von JasonOgg » 21 Juni 2011 13:09

bliss hat geschrieben:na dann kann ich mich ja jetzt erstmal 2 wochen zurücklehnen
Ööööh, habe ich da nicht etwas von Maische gelesen?
Die sollte nicht so lange stehen.

Wenn die Hefe gut drauf ist, dann könnte es nach einer Woche schon Sinn machen, den Zucker zu überprüfen und eventuel nachzuckern.

Später kannst Du Dich noch genug zurücklehenen und auf das Ende der Gärung und anschließend auf die Klärung warten :D
Wahrscheinlich länger als Dir lieb ist, besonders beim ersten Wein 8-)
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

bliss
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 13
Registriert: 19 Juni 2011 00:00

Fragen zum allerersten Weinversuch mit Sauerkirschen

Beitrag von bliss » 21 Juni 2011 13:18

ok aber den zucker brauch ich ja erst überprüfen wenns wieder deutlich weniger blubbert oder?

zur maische hat jmd am anfang geschrieben, so 1-2 Wochen, deshalb wollt ich 2 Wochen machen weils so gut aussieht :D bzw. jetzt in so eineinhalb wochen...

Benutzeravatar
JasonOgg
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 7562
Registriert: 13 August 2007 00:00

Fragen zum allerersten Weinversuch mit Sauerkirschen

Beitrag von JasonOgg » 21 Juni 2011 13:30

Bei Kirschen fehlt mir die Erfahrung.

Aber Brombeeren, Zwetschgen und Schlehen bekommen bei mir demnächst nur noch 5 Tage. Da lösen sich sonst zu viele Gerb- oder Bitterstoffe.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Schmidtek
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 861
Registriert: 20 Januar 2008 00:00

Fragen zum allerersten Weinversuch mit Sauerkirschen

Beitrag von Schmidtek » 21 Juni 2011 22:47

Interessanter Ansatz, Jörg.

Wir hatten die Diskussion mit Volker und FWK über meinen Schlehenwein mit 4 Tagen Maischegärung. Das war den beiden zu kurz, das pelzige fehlte. Ich war eigentlich ganz glücklich damit, mir sagen so Pelzmonster nicht zu. Trotzdem versuche ich es das nächste Mal mit ein zwei Tagen mehr, ein bisschen mehr Farbe wäre schön.

So verschieden sind die Geschmäcker. :shock:

Antworten

Zurück zu „Die Maischegärung“