2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Garten-Impressionen und Garten-Tipps für alle Jahreszeiten
Benutzeravatar
Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3193
Registriert: 19 September 2008 00:00

2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Professore » 18 Mai 2012 15:27

Mann bist Du früh auf den Beinen.

Die jungen Triebe von Nadelhölzern haben mich die letzte Zeit schon gereizt. Nimmt man nur Fichten oder
ist alles was hellgrün treibt geeignet?

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Benutzeravatar
Felida
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 195
Registriert: 17 Mai 2010 00:00

2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Felida » 18 Mai 2012 15:56

Fichten, Tannen, Kiefern, Lärchen... Eigentlich alles, was Nadeln treibt und nicht giftig ist. Also Finger weg von Eiben, die geben nicht nur Bauchweh. *Klugscheißer wieder einpack*
Die Friedhofsfraktion mit Thuja und Co ist auch giftig soweit ich weiß, kann also ebenfalls draußen bleiben.

Was heißt hier früh? Normalerweise klingelt der Wecker um 4.30 die letzten Monate. Das morgendliche Vogelkonzert noch im Bett anhören ist also echter Luxus. ?-|

Spitzensud ist hier übrigens fertig und der Gärstarter blubbert schon wie wild. Bin gespannt, wie sich die kleinen Grünen mit reichlich Waldhonig vertragen. :D

Benutzeravatar
matzl0505
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3698
Registriert: 11 Januar 2009 00:00

2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von matzl0505 » 18 Mai 2012 21:33


:D
Wie wird das chemische Element Brom gewonnen?

Man nimmt eine Handvoll Brombeeren, lässt diese zur Erde fallen. Die Beeren verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren und Brom wird frei."


Es gibt 10 Arten von Menschen. Die, die das Binärsystem verstehen und die, die es nicht verstehen.


Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9786
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von fibroin » 23 Mai 2012 11:50

Wenn erfahrungsgemäß der Holunder 14 Tage vor den Trauben blüht, dürfte es nicht mehr lange dauern, bis die Blüten kommen. Ist es bei euch schon weiter, als jetzt im ungewöhnlich warmen Bergischen Land?



Holunder, geht vereizelt auf.



Die Trauben, hier Solaris, schon weit vorgetrieben.
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Benutzeravatar
Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3193
Registriert: 19 September 2008 00:00

2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Professore » 23 Mai 2012 21:03

fibroin hat geschrieben: Ist es bei euch schon weiter, als jetzt im ungewöhnlich warmen Bergischen Land?
Blütenansätze beim Holunder sind da, aber noch nicht aufgeblüht.

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Benutzeravatar
Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5530
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Tompson » 24 Mai 2012 08:25

In Vorsibirien scheinen wir Euch ausmahmsweise mal etwas voraus zu sein



Nicht gerade Hochglanzfoto fürn Kataloch ...
fix aus Bürofenster geknipst, gegen Sonne und der Busch steht im Schatten.

Meine hochgeschätzte HdK will schon seit ein paar Tagen losziehen, wegens Holublüsi 8-)

@Fibroin

... interessant, das mit dem 14-Tage-Zusammenhang zum Blühen der Reben habe ich noch gar nicht wahrgenommen. Allerdings habe ich auch vollkommen unterschiedliche Rebsorten, die auch unterschiedlich blühen :|
Oak ne jechn!

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7267
Registriert: 13 August 2007 00:00

2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von JasonOgg » 24 Mai 2012 10:42

Auch bei uns haben sich vorgestern die ersten Holunderblüten geöffnet.
Tompson hat geschrieben:Meine hochgeschätzte HdK will schon seit ein paar Tagen losziehen, wegens Holublüsi
Nun ja, meine Erfahrung zeigt, dass die Blüten möglichst "reif" sein sollten, so kurz vor dem verblühen.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5530
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Tompson » 24 Mai 2012 11:11

Für Wein stimme ich Dir zu. Da bin ich immer für voll- bis überreif :P

Bei Sirup aber macht es sich besser, wenn die Blüten recht frisch sind und man lieber eine mehr nimmt. Finde ich. Ist aber auch der Job meiner GG, kein Alkohol ;)
Oak ne jechn!

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7267
Registriert: 13 August 2007 00:00

2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von JasonOgg » 24 Mai 2012 22:01

Beste Zeit für die TRaupen-Lese, beim Nachbarn der Gravensteiner und die Kirsche, bei mir der Boskoop, aber nicht der Ontario. Einige scheinen sich auch in die Stachelbeeren verirrt zu haben.



Die Blaumeisen finden es Klasse, gut zum füttern.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3193
Registriert: 19 September 2008 00:00

2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Professore » 24 Mai 2012 22:48

Ist ja echt heftig!
So etwas habe ich noch ncht gesehen!

Kein Leimring?

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Benutzeravatar
matzl0505
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3698
Registriert: 11 Januar 2009 00:00

2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von matzl0505 » 24 Mai 2012 23:19

Das sind die Raupen der Apfel-Gespinstermotte.
Schneide einfach die befallenen Blätter ab und werf sie in den Mülleimer. Sonst hast du nächstes Jahr ein ernstzunehmendes Problem.
Professore hat geschrieben:Kein Leimring?
Bringt nix, Falter können fliegen :!:

gruß
Marius
Wie wird das chemische Element Brom gewonnen?

Man nimmt eine Handvoll Brombeeren, lässt diese zur Erde fallen. Die Beeren verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren und Brom wird frei."


Es gibt 10 Arten von Menschen. Die, die das Binärsystem verstehen und die, die es nicht verstehen.


Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7267
Registriert: 13 August 2007 00:00

2012 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von JasonOgg » 25 Mai 2012 10:32

Matzl0505 hat geschrieben:Sonst hast du nächstes Jahr ein ernstzunehmendes Problem.
:!: Das ist schon das nächste Jahr :!:

Ich habe wohl letztes Jahr doch zu wenig entfernt. ?-|

Leimring war dran.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Antworten

Zurück zu „Jahreszeiten“