2011 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Garten-Impressionen und Garten-Tipps für alle Jahreszeiten
Benutzeravatar
stuetzpfeiler
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 97
Registriert: 13 April 2011 00:00

2011 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von stuetzpfeiler » 09 Mai 2011 22:26

ja, die natur könnte ein paar duschen von petrus mal wieder gut gebrauchen. hab lustigerweise ein bild vom 08.05.2010 gefunden, also genau von gestern vor einem jahr. da hat es am morgen noch geschneit und regen und graupelschauer waren an der tagesordnung während einem gestern bei 27°C die sonne auf den pelz schien. auch die vegetation hier hing vor einem jahr deutlich hinterher

Benutzeravatar
Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3193
Registriert: 19 September 2008 00:00

2011 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Professore » 10 Mai 2011 18:20

So, nach einem aktuellen Garten-Rundgang steht fest:

Süß-Kirsche: 100% Verlust
Sauerkirsche: könnte gehen, ist mit der Blüte später dran
Pflaume: 100% Verlust
Apfel: könnten wir Glück gehabt haben, noch nicht abzuschätzen
Johannisbeeren: leichte Verluste

Holunder, Apfel- und andere Beeren sind noch nicht so weit.

Ich hoffe, dass waren die vorgezogenen Eisheiligen, nicht das zum Wochenende nochmal was kommt
Wobei, schlechter habe sie gemeldet. Vielleicht kommt ja endlich der Regen

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7234
Registriert: 13 August 2007 00:00

2011 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von JasonOgg » 10 Mai 2011 19:05

Mein Beileid :(

Aber dem entnehme ich, dass ich mehr Zwetschgen ansetzen muss als sonst, damit Du nicht verdursten musst. Denn wenn nur die Hälfte etwas wird, dann kannst ich Dir problemlos 20kg pflücken, ohne dass ich und Nachbarn auf Pflaumenkuchen und Wein verzichten müßten:



Aber warten wir es ab, ein paar Wurmlöcher sieht man ja auch schon.

Dafür haben meine beiden Apfelbäume einen Totalausfall, alles andere sieht noch gut aus. Mal sehen was Raupen, Blattläuse und Vögel übriglassen.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27348
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

2011 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Fruchtweinkeller » 10 Mai 2011 21:24

:( :(

Regen haben wir noch keinen, obwohl es ätzend schwül war und die Wolken tief hängen. Angeblich gibt es am Do "leichte Schauer"...
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Professore
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3193
Registriert: 19 September 2008 00:00

2011 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Professore » 11 Mai 2011 10:42

JasonOgg hat geschrieben: Mein Beileid :(

Aber dem entnehme ich, dass ich mehr Zwetschgen ansetzen muss als sonst, damit Du nicht verdursten musst. Denn wenn nur die Hälfte etwas wird, dann kannst ich Dir problemlos 20kg pflücken, ohne dass ich und Nachbarn auf Pflaumenkuchen und Wein verzichten müßten:
Das ist ein Wort! Wobei...flüssig sind sie mir am liebsten :twisted:

Ich habe gerade noch 30 Liter Pflaume am gären, auf dem Trockenen werde ich also nicht sitzen.
Aber schade ist es trotzdem, vor allem wegen der Kirschen, das ist dann das zweite Jahr in dem es
keinen Kirschwein gibt. Langsam werden die Bestände dünn :(

Gruß

Jochen
Ein Leben ohne Fruchtweinbereitung ist möglich. Aber sinnlos!

Benutzeravatar
Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5530
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

2011 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Tompson » 14 Mai 2011 20:46

Mein Dank gilt wie immer der Macht der blauen Steine!

Auch wenn es die Reben erwischt hat, so scheint es für den Rest nicht kalt genug gewesen zu sein.
*auf Holz klopf*

Äpfel wider Erwarten dicht behangen, Kirschen ebenso, Sauerkirschen soweit der Baum noch will, auch; Beerensträucher gleichfalls.

Die Reben werden wieder und der Rest läßt sich gut an! 8-)
Oak ne jechn!

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7234
Registriert: 13 August 2007 00:00

2011 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von JasonOgg » 15 Mai 2011 19:07

Endlich hatten auch wir Regen, der Nachbarort hatte die Tage schon :schlecht:

Nicht Bindfäden, sonder Stricke mit Hagel dabei, allerdings habe ich keine Fäden feststellen können.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Felida
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 195
Registriert: 17 Mai 2010 00:00

2011 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Felida » 11 Juni 2011 08:07

Wildkirschen! Massenhaft!
Nachdem wir das letzte WE in Düsseldorf doch einiges an reifen Felsenbirnen gesichtet haben, habe ich gestern abend mal eine kleine Runde gedreht. Felsenbirnen sind hier in frühestens 2 Wochen reif und mangels genug Büschen wohl nur zum Naschen da.
Dafür bin ich über Berge von Wildkirschen gestolpert. Der totale Wahnsinn, was die dieses Jahr tragen. Kann mich an solche Massen nur aus Kindertagen erinnern, meistens tragen die hier wenig bis garnichts.
Freundlicherweise gibts von herrlich reif bis klein und grün noch alle Stadien, dieses Jahr also hoffentlich einen Wildkischwein. Die nächsten Tage (Wochen) werde ich zumindest tapfer nach der Arbeit sammeln gehen. 8-)

Ein feiner Nebeneffekt ist natürlich, dass die Amseln fast garkein Interesse an unseren Kirschen entwickeln, das kann auch gerne so bleiben.
Bisher also noch immer ein potentiell geniales Obstjahr, ich träume von vielen vollen Ballons im noch ziemlich leeren Wohnzimmer.

Noch ein kleiner Nachtrag.
Nach einer kleinen Runde durch den Wald kann ich jetzt sagen:
Blaubeeren werden reif.

[Dieser Beitrag wurde am 11.06.2011 - 12:34 von Felida aktualisiert]

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7234
Registriert: 13 August 2007 00:00

2011 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von JasonOgg » 11 Juni 2011 20:30

Ich habe heute die ersten schwarzen Jobeeren geerntet, da sie anfingen zu rieseln (liegt an der Sorte).
Allerdings kann der Großteil noch warten, daher habe ich nach 750g aufgehört.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5530
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

2011 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Tompson » 12 Juni 2011 12:38

Schwarze Jobeeren? Blaubeeren?
Ach, Du Sch****, ich hause hier ja wirklich am Nordpol :?:

Mit den Blaubeeren, das wird dramatisch, ich wollte heuer mal Wein davon ansetzen. Oder ich verpasse es, wie jedes Jahr ?-|
Oak ne jechn!

Benutzeravatar
Felida
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 195
Registriert: 17 Mai 2010 00:00

2011 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von Felida » 13 Juni 2011 07:00

Keine Panik, die Blaubärn fangen wirklich gerade erst an. Gibt zwar schon einige gefärbte, aber die ziehen einem auch hier noch die Kiemen zusammen. Weintaugliche Ernte schätze ich, gibts frühestens ab Monatsende, eher noch 2 Wochen später.

Wein aus den kleinen Dingelchen macht zwar bärig Arbeit, aber uns hat er einfach nur toll geschmeckt. Also nicht verpassen. :twisted:

Benutzeravatar
geognost
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 522
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

2011 Naturbeobachtung und phänologischer Kalender

Beitrag von geognost » 14 Juli 2011 11:59

Also irgendwie komisch dieses Obstjahr ... die Erdbeeren sind gerade zu Ende. Die Blaubeeren und Himbeeren haben Haupternte und gestern gab es die ersten Brombeeren - in anderen Jahren frühestens Mitte August!!!

Was den Blaubeerwein angeht, hab ich festgestellt dass der bei den Testerinnen regelmässig besser weggkommt als bei den Testern!

Antworten

Zurück zu „Jahreszeiten“