Mein Zeiss Axiolab

Antworten
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 31374
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Mein Zeiss Axiolab

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Ein Bild von meinem Küchen-Mikroskop hatte ich schon mal gepostet, irgendwann, irgendwo :P

Bild

Damit habe ich auch die mikroskopischen Bilder im meinem Craft Wine Buch gemacht. Bislang „konnte“ es nur Hellfeldmikroskopie, nun gab es ein kleines Upgrade: Ich habe günstig ein zweites Zeiss Axiolab erstanden; günstig, weil es einen kleinen Defekt und keine vollständig zum Mikroskop passende Optik hatte. Es hatte aber ein wertvolles Teil: Einen Phasenkontrast-Kondensor 8-)

Bild

Per Phasenkontrast lassen sich kontrastarme Weinschädlinge wie Bakterien gut beobachten, die im Hellfeld nur schwer erkennbar sind. Für den Phasenkontrast benötige ich aber auch noch andere Objektive, ich bin schon auf der Suche :engel: Leider nicht ganz günstig der Spaß, aber vielleicht kann ich noch ein Gebraucht-Schnäppchen machen :hmm:

Wenn das Mikroskop dann irgendwann komplett sein sollte: Ungeahnte Möglichkeiten ;) Dann könnte ich vielleicht mal Bilder von Milchsäurebakterien oder Essigsäurebakterien posten, vielleicht lohnt sich dann auch mal ein kleines Youtube-Filmchen mit einer kleinen mikroskopischen Anleitung für den Hobbywinzer? Mal schauen. Zeit fehlt irgendwie, nach wie vor ?-|
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 31374
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Mein Zeiss Axiolab

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Obwohl ich aktuell auf meine Ausgaben achten muss, konnte ich nicht widerstehen...

Bild

Eine weitere Komponente, um mein Zeiss Axiolab Mikroskop auf Phasenkontrast nachzurüsten: Nach dem Phasenkontrast-Kondensor folgt mein erstes Phasenkontrast-Objektiv, ein ACHROPLAN 40x/0,65 Ph2 🔬 Gebraucht gekauft und für gut befunden :engel: Mal sehen, ob ich eines Tages ein 100x Objektiv günstig bekomme… Leider werden die Dinger mit steigender Vergrößerung richtig teuer. Für die Beobachtung von Hefen reicht das 40er aber vorerst locker aus. Ob es auch für gute mikroskopische Bilder langt, das werde ich irgendwann, wenn ich vieeeeel Zeit habe, mal in Ruhe testen müssen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Benutzeravatar
CaptainPatrick
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 672
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Mein Zeiss Axiolab

Beitrag von CaptainPatrick »

Gutes Gerät! Hatten wir auch zwei an der Uni im Labor und jetzt eins auf der Arbeit :D
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 31374
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Mein Zeiss Axiolab

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Wir hatten in der Uni auch eines, freilich voll aufgerödelt, auch für Fluoreszenzmikroskopie. An dem habe ich viele Stunden im dunklen Kämmerlein verbraucht :o Als das Buchprojekte startete war mir klar: Mit dem kleinen Schulmikroskop, das ich damals hatte, komme ich nicht weit, da muss was besseres her. Als ich dann das gebrauchte Axiolab in der Trino-Ausführung sah, habe ich nicht allzu lange gefackelt: Zeitgemäße unendlich-Optik und ausbaufähig, da macht man nix falsch, auch wenn es preislich günstigere Alternativen gegeben hätte. Sogar der Versand aus GB hat prima geklappt (das war noch vor dem Brexit) Und ich habe es nicht bereut 8-)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Antworten

Zurück zu „Gerätschaften“