Gäraufsatz für Drahtbügelgläßer?

Weinballons, Fässer usw.
Antworten
Gerald76
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 5
Registriert: 12 Oktober 2021 13:05

Gäraufsatz für Drahtbügelgläßer?

Beitrag von Gerald76 »

Hallo,

wollte mal fragen ob es für Drahtbügelverschlußgläßer (Einmachgläßer) einen Gäraufsatz gibt. Hintergrund, ich habe noch einige 5000 ml Drahtbügelgläßer (5.000 ml Drahtbügelglas 'Fido', 87 mm Öffnung) aus der Likörherstellung übrig die ich gerne für kleine Fruchtmengen oder Versuchsansätze wieder verwenden würde.
Es gibt ja um Gemüse zu Fermentieren Aufsätz für klassische Weck Einmachgläser, die passen hier leider nicht.
Wenn meine Frau Gemüße fermentiert nimmt sie ein (kleineres) Drahtbügleleinmachglas und verschließt oben nur mit 2-3Lagen Zewa auf die Öffnung und dann den Deckel mit Gummiring über den Bügel. So könne die Gaße (und eventuelle Flüßigkeiten) beim Fermentieren entweichen.
Kannn das bei Wein auch funktionieren? Hier entsteht denke ich, eine gößere Menge an CO2 und bin mir nicht sicher ob dieses Konstruktion hier auch funktioniert oder das Glas doch platzt.
Wohler wäre mir, mit einer klassischen Kunstruktion aus Gärspund, luftdicht abgeschlossen.
Hat hier jemand diesbezüglich Erfahrung oder Tipps?
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 31492
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Gäraufsatz für Drahtbügelgläßer?

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Naja, man kann sich was basteln, aber billig wird der Spaß nicht:

Im Laborhandel gibt es Gummi- bzw. Silikonstopfen in diversen Größen, siehe beispielsweise https://www.laborshop24.de/de/laborhilf ... ng/?page=2

Wenn es keinen mit passender Bohrung gibt, kann man die sich mit einem Korkbohrer selbst machen. Macht keinen Spaß in dem Gummi, aber machbar.
https://www.laborshop24.de/de/advanced_ ... vailable=1

Irgendwo habe ich mal einen 9mm Korkbohrer einzeln gesehen, sodass man man kein Set kaufen muss. Finde ich aber leider nicht wieder.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Gerald76
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 5
Registriert: 12 Oktober 2021 13:05

Re: Gäraufsatz für Drahtbügelgläßer?

Beitrag von Gerald76 »

Hm, da wird dann der Aufsatz sehr teuer. Dafür bekomme ich ja schon wieder zwei 5l Flaschen :( . Hab jetzt ne andere Idee, da die Glasdeckel einheitliche Größe haben und ich noch einige billige 1l Gläser habe, werde ich bei Gelegenheit mit einem Glasbohrer mein Glück versuchen. Kanten natürlich dann splitter- und staubfrei entgraten.
Markus_K
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 128
Registriert: 12 Januar 2021 09:30
Wohnort: nördlich von München

Re: Gäraufsatz für Drahtbügelgläßer?

Beitrag von Markus_K »

Evtl. Dremel und Diamantaufsatz... Ob das am Ende dicht wird liegt an deiner Fingerfertigkeit und an Glas und Werkzeug.
Vllt. Gibts auch passende Kunststoffdeckel die dann einfacher zu bohren wären.
Ob man den Aufwand treiben will muss jeder selber wissen... Halt mal die Augen offen nach gebrauchten Gärgefäßen.
Z.B. Kleinanzeigen Stichworte Speidel, Glasballon, Gärballon, Mostfass, Gärgefäß ... Da gibts oft günstig passende Behälter.

Grüße
Markus
Antworten

Zurück zu „Gärbehälter“