"Tasty Mead" aus dem Spiel Valheim

Protokolle von Metfreunden
Antworten
Benutzeravatar
MrMet
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 53
Registriert: 31 März 2023 21:10

"Tasty Mead" aus dem Spiel Valheim

Beitrag von MrMet »

Hallo zusammen,

hier mein erstes Met Tagebuch. Auf die Idee Met zu machen bin ich durch das Computerspiel Valheim gekommen das ich mit 4 Freunden spiele (die bekommen dann natürlich etwas ab :D). Dort kann man diverse "Mets" fermentieren. In die meisten kommen sicherlich sehr ungenießbare Teile diverses Monster aber das einfachste Rezept beinhaltet nur Honig, Himbeeren und Blaubeeren (2:1). Für das Rezept habe ich mir dann natürlich noch den "Wikingerblut-Met" angeschaut. An sich also nichts zu exotisches.

Nach dem ich jetzt 2 kleine Ansätze zum testen gemacht habe (2L und einmal 4L) wollte ich mich jetzt an das etwas größere Projekt machen (im Vergleich zu den 20 L Ansätzen auf der Website bin ich aber natürlich noch weit entfernt).
Ich hab Anfangs diverses Material aus Polen bei "browin.de" eingekauft da die Preise ziemlich ansprechend waren.

Nach dem ich inzwischen doch einiges hier gelesen habe was ich anfangs nicht wusste ist das größte Manko wohl der Plastik Gärbehälter. Nach der Gärung habe ich aber ein 5L Demijohn in den ich Spundvoll einfüllen werde zur Selbstklärung. Ich hoffe während der Gärung schafft die Hefe jeglichen durch das Plastik eindringenden Sauerstoff weg.

Zutaten für ~7L:

2 L Blaubeersaft
750 g Blaubeeren TK
1,5 kg Himbeeren TK
6 Teebeutel Himbeer/Vanillle (waren halt schon da)
8 ml Antigel
3,0 g Hefesalz (DAP/Thiamin/Hefezellwände)
2 g Hefe (Link)
1 kg Blütenhonig Gut & Günstig
1 L Wasser für den Tee

Zucker aus Saft und Beeren ca. 300g und der Honig 750 g = ~150g/l

Im nachhinein hätte ich den Industriesaft vermutlich besser weggelassen da er die Selbstklärung wohl erschweren wird und auch nicht viel mehr Geschmack bringen wird.

Beeren wurden Püriert, Tee normal aufgekocht und die Hefe 30 Minuten rehydriert alles nach Anleitung. Säureeinstellung nach etwa 10 Tagen nach abpressen der Beeren. Ich werde dann berichten.

Bild

VG
MrMet
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 31492
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: "Tasty Mead" aus dem Spiel Valheim

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Püriere in Zukunft die Beeren nicht. Das ist nicht gut für die Selbstklärung, und wenn du die kleinen Kerne beschädigst setzen die so früher unerwünschte Bitterstoffe frei (was bei den Mengen vielleicht noch keine so große Rolle spielt).
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Benutzeravatar
MrMet
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 53
Registriert: 31 März 2023 21:10

Re: "Tasty Mead" aus dem Spiel Valheim

Beitrag von MrMet »

Danke für den Hinweis, stand halt so im Rezept :) ich war aber sehr vorsichtig und habe nur ganz kurz mit dem Pürierstab alles zerkleinert.

Der Met hat super angefangen zu Gären, bereits 6h waren die ersten Blubs beim Schütteln zu sehen und am nächsten Tag ~16h schon ordentlich Schaum und blubbs beim schütteln. Jetzt blubbert es schon richtig kräftig, auch ohne schütteln.
Benutzeravatar
MrMet
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 53
Registriert: 31 März 2023 21:10

Re: "Tasty Mead" aus dem Spiel Valheim

Beitrag von MrMet »

Gestern:

- 4 Tage nach Start schon deutliche Abnahme der Aktivität und kaum noch süße zu schmecken daher +500 g Blütenhonig

Geschmack war auch sehr sauer, hoffentlich habe ich nicht zu viel Säure drinnen, verdünnen wird schwierig weil kaum noch Volumen frei ?-? aber erst mal abwarten was die Titration nach dem abpressen sagt bevor ich jetzt schon Panik schiebe.

Heute blubbert es jedenfalls wieder kräftig
Benutzeravatar
MrMet
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 53
Registriert: 31 März 2023 21:10

Re: "Tasty Mead" aus dem Spiel Valheim

Beitrag von MrMet »

Heute nach 8 Tagen abgepresst, man war das ne Sauerei und ging ewig 8-! hatte diesen Filtersack von Browin genommen: Link

Keine gute Idee...viel zu schwer die Maische da durch zu bekommen (hätte ich nur richtig gelesen, da steht ja auch für Most :oops: also selber schuld). Da der Sack bald nicht mehr ging kam alles durch ein kleines Passiersieb aus der Küche. Gut das es nur ~6 L warn. Die Hefe hat jetzt jedenfalls ordentlich Sauerstoff zum weiterarbeiten :roll: .

Immerhin nach dem Filtrieren und auffüllen auf 7 Liter hatte ich eine Säure von ~7,5 was ziemlich perfekt ist :). Geschmacklich zu diesem Zeitpunkt etwa halb/trocken, herb aber gar nicht so übel.

Habe noch 130g Zucker und 250 g Honig zugegeben.

Gesamtzucker bisher ~1750g = 250g/l = 12,2% Alc (potentiell)
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 31492
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: "Tasty Mead" aus dem Spiel Valheim

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Vermutlich wird das Abpressen durch das Pürieren auch erschwert worden sein. Glückwunsch zum Säuregehalt, ein punktgenauer Treffer :clap:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Benutzeravatar
MrMet
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 53
Registriert: 31 März 2023 21:10

Re: "Tasty Mead" aus dem Spiel Valheim

Beitrag von MrMet »

Kleines Update:

30.05.: +260g Zucker
02.06.: +130g Zucker
08.06.: +130g Zucker
14.06.: +65g Zucker

Gährung lief zügig durch. Habe jetzt auch vor dem letzten Zuckern probiert, immer noch feines beeriges Aroma.

Alkohol Gehalt mit Präzi Vinometer auch gemessen und habe ca. 14% (Zucker ist für bisschen über 15% drinnen) passt ganz gut. Vinometer habe ich mit Weißwein aus dem Supermarkt getestet, zeigt etwa 1% zu viel an, die sind da oben aber schon abgezogen.

Während der ganzen Gärung, seit dem abpressen, sehr viel Schaum beim Schütteln obwohl der Met sehr trüb ist (wenn auch nur sehr feiner trub, vermutlich wegen dem Filtertuch. Der Trub scheint jedenfalls nicht so effektiv zu sein für daß ausgasen des CO2).

Gärung ist jetzt deutlich langsamer aber kleine Schauminseln sind noch auf dem Met zu sehen.

Da es der 4te Ansatz mit der Hefe von Browin ist kenne ich das Verhalten inzwischen ganz gut und es passt alles zu meinen bisherigen Erfahrungen. In etwa 3 Wochen sollte es fertig sein, aber ich werde jetzt anfangen häufiger die Restsüße zu kontrollieren und den Alkoholgehalt zu messen :D glaube der wird was :D
Benutzeravatar
MrMet
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 53
Registriert: 31 März 2023 21:10

Re: "Tasty Mead" aus dem Spiel Valheim

Beitrag von MrMet »

Update:

- am 20.06. noch mal 85g Zucker zugegeben

Dann habe ich gestern auch geschwefelt und ruhig in den Keller gestellt. Seit 14 Tagen kein einziger Blubb mehr und sowohl Geschmack als auch Alkoholgehalt haben sich nicht mehr geändert. Hefe setzt sich schnell ab und an der Oberfläche bildet sich schnell ein recht klare Phase daher halte ich die Gärung für beendet :)

Geplant wird am Sontag abgezogen und 5 Liter Spundvoll gelagert, der Rest kommt zu Schönungsversuchen in den Kühlschrank :) aus Freude am experimentieren habe ich mir einige Reagenzien besorgt die ich vergleichen möchte, werde berichten :geek:
Benutzeravatar
MrMet
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 53
Registriert: 31 März 2023 21:10

Re: "Tasty Mead" aus dem Spiel Valheim

Beitrag von MrMet »

So ein paar Neuigkeiten und Bilder :)

5 Liter sind mit 4 ml Antigel Spundvoll im Keller zur Selbstklärung.

Die restlichen 2 Liter sollen geschönt werden, dazu habe 2x40 ml abgefüllt und mit jeweils einem Tropfen behandelt (bei der winzigen Menge Wein wären 0,02 ml der Reagenzien notwendig gewesen ein Tropfen liegt da aber zumindest ca in der nähe, historisch nimmt der Apotheker für einen Tropfen 50 mg an :geek: )

1x Kieselsol für 24h gefolgt von Gelatine (auch fertige Lösung von Brouwland)
1x Mit Hausenblase (Isinglass, fertig von Brouwland)

Jeweils im Kühlschrank bei 4°C gelagert.

Start:
Bild

24h (Links: bisher nur Kieselsol 15%, jetzt Zugabe von Gelatine, rechts Isinglass, bereits geklärt)
Bild

48h (links Kieselsol 15%+Gelatine, rechts Isinglass
Bild


Da ich lieber Gelatine als Fisch in meinem Wein habe wurden die 2 Liter mit Kieselsol 15% für 24h gefolgt von Gelatine für 24h geschönt, hat super geklappt.

Geschmack:
Ein erster Geschmackstest war aber eher ernüchternd, wenn auch nicht eklig, mein erster Gedanke war "Himbeerbrause ohne Kohlensäure". Geschmacklich eher Flach, etwas Sauer und sehr sehr intensiv nach Himbeere, Honig war kaum zu schmecken. Ich habe die Teebeutel im Verdacht die waren vermutlich stark aromatisiert. Nachgesüßt habe ich wegen des schwachen Honigaromas jetzt mit Honig (~20g/l Zucker äquivalent).

Die ~2 Liter wurden jetzt schnell in Likörflaschen abgefüllt und rudimentär beklebt. Eine Flasche hat 0,1g/l Tannorouge (Tannin) erhalten und die zweite Flasche 4 ml/L Oak'a'Vin (flüssiges Eichen Aroma von Brouwland), die 3te nix. Ich hoffe dadurch wird der Wein etwas komplexer. Je nach Präferenz würde ich das dann so für die 5 Liter übernehmen.

Bild
(bei den 5 Litern gebe ich mir mehr Mühe und nehme auch richtige Flaschen mit Korken :engel: )

Anmerkungen und Tips sind gerne gesehen :)
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 31492
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: "Tasty Mead" aus dem Spiel Valheim

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Bei einem gescheiten Rezept braucht man keine Schönung :engel:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Benutzeravatar
MrMet
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 53
Registriert: 31 März 2023 21:10

Re: "Tasty Mead" aus dem Spiel Valheim

Beitrag von MrMet »

So, der Met wurde jetzt nach der selbstklärung abgezogen anschließend mit Honig (etwa 25g/L) gesüßt und durch 1,5 um gefiltert.
Da er ja nachgezuckert war habe ich auf eine Sterifiltration verzichtet.

Wenn ich die Flaschen jetzt gegen ein helles Licht halte wäre ein 0,25 um vlt doch gut gewesen da er doch noch minimal stumpf aussieht und sicher noch mehr glänzen könnte, aber alles in allem sieht es gut aus.

Geschmack war jetzt doch sehr gut auch wenn er ja noch nicht wirklich gelagert ist. Himbeere kommt stark durch und den Honig schmeckt man jetzt auch, insgesamt bin ich jetzt doch sehr zufrieden mit dem Ergebnis 8-)

Die Flaschen die an meine Freunde gehen habe ich noch mit Siegelwachs zugemacht (erster Versuch). Eine ziemliche Sauerei, die 2 Löffel werde ich zu nichts anderem mehr nehmen können.

Da ich keinen Siegelstempel habe, habe ich eine 45-70 Gov. Hülse genommen und in das Wachs gedrückt (mein anderes Hobby ist Sportschütze daher hab ich so etwas rumfahren) hat gut geklappt :)

Bild Bild
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 31492
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: "Tasty Mead" aus dem Spiel Valheim

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Sieht aber gut aus, Glückwunsch zur gelungenen Abfüllung :clap:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Antworten

Zurück zu „Met Tagebücher“