Gärtemperatur reicht nicht aus

Antworten
WLemmy
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 8
Registriert: 30 August 2022 19:38

Gärtemperatur reicht nicht aus

Beitrag von WLemmy »

Servus,
habe meinen Apfelmost in der Werkstatt stehen (leider keinen Keller) und leider fallen die Temperaturen da inzwischen unter 6° und es ist keine Gärung mehr zu beobachten. Hat jemand nen Tipp, wie ich die 2 Fässer (120l und 60l) irgend wie wärmer bekommen kann? Ein Umzug ins Haus ist leider nicht möglich (Fertighaus, keinen kälteren Raum)....

Grüße
Mikesch
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 49
Registriert: 03 Mai 2022 09:42

Re: Gärtemperatur reicht nicht aus

Beitrag von Mikesch »

N'Abend,
Bei meinen Hühnern überlege ich, wie ich die Tränke vor dem Einfrieren beschützen kann: dafür gibt es Fläche Matten, also Ministromfußbodenheizung. Das könnte doch auch bei dir funktionieren? Glühen werden sie ja nicht... Oder eine Spiegelheizung.
Bahnwein
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 879
Registriert: 27 September 2014 21:52
Wohnort: Radolfzell

Re: Gärtemperatur reicht nicht aus

Beitrag von Bahnwein »

WLemmy hat geschrieben: 24 November 2022 16:30 ...leider nicht möglich (Fertighaus, keinen kälteren Raum)....
Da verstehe ich etwas nicht. Einerseits ist es im Schuppen zu kalt, andererseits kannst du deinen Ansatz nicht ins Haus umziehen, da du dort keinen kälteren? Raum zur Verfügung hast? Was für eine Hefe hast du benutzt? Was für eine Temperatur strebst du für die Gärung an. In welchem Zustand (Alkohol, Zucker) befindet sich dein Ansatz?
Mikesch
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 49
Registriert: 03 Mai 2022 09:42

Re: Gärtemperatur reicht nicht aus

Beitrag von Mikesch »

Apfelwein wird doch irgendwie unterhalb der normalen Zimmertemperatur gemacht. Da fehlt im der Zwischenbereich- sowas um die 14°C vielleicht?
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 30537
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Gärtemperatur reicht nicht aus

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Kann, muss aber nicht. Ist ja auch die Frage ob eine Reinzuchthefe zu Einsatz kam; und wenn ja, welche.
Es gibt Heizmäntel, es gibt Heizplatten es gibt Heizmatten. Muss man halt schauen welche Leistung passt bzw. ob eine Lösung mit Thermostat nicht eventuell sinnvoll wäre.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Bahnwein
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 879
Registriert: 27 September 2014 21:52
Wohnort: Radolfzell

Re: Gärtemperatur reicht nicht aus

Beitrag von Bahnwein »

Bleibt immer noch die Frage nach der Hefe. Hast du eine Reinzuchthefe benutzt, und wenn ja, welche?
WLemmy
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 8
Registriert: 30 August 2022 19:38

Re: Gärtemperatur reicht nicht aus

Beitrag von WLemmy »

Servus,

ja, habe Hefe benutzt, War imho von Vina für Kaltgärung ab 5°C.
also: schuppen = ohne Heizung d.h. zu kalt, Wohnung = kein Keller d.h. Temperatur bei 17-20 ° bzw. im Oktober als ich das Teil angesetzt habe deutlich über 20°

So Heizmatten habe ich mir auch überlegt, wäre zumindest ein Versuch wert. In welchem Zustand der Most ist kann ich nicht genau sagen, das große Fass habe ich probiert, wenig Alkohl, viel Zucker.
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 30537
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Gärtemperatur reicht nicht aus

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Zucker ist aber noch nicht verbraucht? Nur mal so in den Raum gefragt.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Antworten

Zurück zu „Die Saftgärung“