Cherry & Coffee Met von Roger1979

Der Lohn der Mühe: Was trinkt ihr gerade, und wie beurteilt ihr den Wein?
Antworten
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 30409
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Cherry & Coffee Met von Roger1979

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Die Entstehungsgeschichte dieses köstlichen Weins könnt ihr hier nachlesen: viewtopic.php?t=14817

Roger war so freundlich, mir ein Fläschchen davon zuzuschicken, und gestern war es so weit: Bevor es beim Grillen zu herzhaft wurde haben wir uns die Zeit genommen, den Met zu testen. Und was soll ich sagen: Die war viel zu schnell leer :mrgreen:

Bild

Aber von Anfang an: Die Farbe war fantastisch, da hat die Kirsche alles gegeben. In der Nase hatte ich aber nur wenig Kirsche, da schmeichelten zurückhaltend und harmonisch der Blütenhonig und der Kaffee. Störende Gerüche, die man bei Weinen mit Honig schon mal haben kann, gab es nicht. Ich glaube ja, das dafür auch der Fruchtanteil sorgt. Blütenhonig und Kaffee sind auch im Mund gegenwärtig, die Kirsche schiebt sich etwas scheu und zurückhaltend dazwischen... Stünde es nicht auf dem Etikett hätte ich sie womöglich nicht erkannt. Honig und Kaffee bleiben zueinander harmonisch und bleiben angenehm lange im Mund. Für meinen Geschmack hat der Wein etwas zu viel Restsüße, aber das ist halt Geschmackssache; mein Bruder mag etwas mehr Zucker und war hellauf begeistert 8-) Alles in allem ein sehr guter Wein, die Flasche zu leeren hat großen Spaß gemacht.

Ich war etwas hin- und hergerissen ob wir die Flaschen trinken oder noch lagern sollten, denn Met tut etwas Lagerzeit gut. In Hinsicht auf den Korken war es womöglich besser, den nicht allzu lange im Keller zu lassen. Der Naturkorken war zunächst nicht zu bewegen, die Flasche zu verlassen, stattdessen riss die Spindel (trotz Seele) aus dem Korken heraus. Ich sage mal: Da war der Kork zu porös.

Bild

Dasselbe passierte auch beim zweiten Versuch, und ich hatte schon die Befürchtung, ich müsste ein Korkenmassaker mit einem Schraubendreher anrichten um an den Wein zu kommen, eine Korkenspange hatte ich nicht zur Hand (gute Frage am Rande: Wo ist das Ding überhaupt??). Nachdem ich die Spindel beim dritten Versuch direkt am Rand vorsichtig eingedreht hatte konnte ich den Korken feinmotorisch dann doch noch herausziehen ohne dass zu viele Korkbröckchen im Wein landeten. Hier der Vergleich des Naturkorkens nach gerade einmal drei Monaten in der Flasche zu einem Presskorken mittlerer Qualität nach 4 Jahren in der Flasche (der Presskorken stammt von der zweiten Flasche die wir an dem Abend leer gemacht haben):

Bild

Ich würde nicht darauf wetten das die Flaschen mit diesen Korken eine allzu hohe Lagerfähigkeit haben, behalte das im Auge. Wäre schade um den guten Wein ;)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Roger1979
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 47
Registriert: 19 August 2021 01:04

Re: Cherry & Coffee Met von Roger1979

Beitrag von Roger1979 »

Hallo Andreas,

erstmal herzlichen Dank für das konstruktive Feedback. :D

Die Kirsche fehlt mir bei dieser Komposition auch, sie könnte etwas deutlicher hervorstechen.
Wenn ich diesen Met noch einmal ansetze, geplant nächstes Jahr, werde ich den Kirschanteil von vormals 6 Kg für 15 Liter Ansatz auf mindestens 8 Kg für 15 Liter Ansatz erhöhen. Dadurch erhoffe ich mir mehr Fruchtgeschmack.
Die süße ist tatsächlich für meinen Geschmack auch im oberen Toleranzbereich, aber da meine Tochter mein Met Buddy ist hatte sie hier das sagen :lol: da wird sich beim nächsten Ansatz wahrscheinlich der Vater durchsetzen und etwas moderater die Restsüße einstellen ;)

Für mich als Anfänger war es eine Herausforderung aus dieser Komposition etwas trinkbares heraus zu bekommen, und ich bin sehr froh daß es doch so gut geklappt hat. Das macht definitiv Lust auf mehr :D

Über die Korken hab ich mich schon tierisch geärgert, hier

viewtopic.php?t=15018

Zum Beispiel :evil: Ich habe mittlerweile drei Ansätze ( ca 60 Flaschen) damit verschlossen, darunter auch ein Schwarzdorn Met. Ich kann jedem nur empfehlen keine Hobby Naturkorken zu verwenden.
In der Bucht habe ich tolle Twinkorken gesichtet, die werde ich mir kaufen, und die restlichen Naturkorken entsorgen.
Die noch verbliebenen fast 60 Flaschen mit den miserablen Korken werde ich nun über den Winter vernichten müssen. ?-|
Na ja, so gibt es Platz für neue Ansätze :D
Habe die Ehre
Roger
Antworten

Zurück zu „Heute im Glas“