Mostgewicht bei Cabernet Jura erhöhen?

Antworten
Michaelm
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 1
Registriert: 12 September 2022 11:38

Mostgewicht bei Cabernet Jura erhöhen?

Beitrag von Michaelm »

Hallo zusammen

Ich habe ca. 25l Cabernet Jura am Vergären und frage mich, ob und wie ich das Mostgewicht noch erhöhen sollte. Das Traubengut wurde bei der Ernte leider ziemlich verregnet, was spürbar auf das Mostgewicht gedrückt hat. Ich komme nur auf ca. 194 g/L (20.2 Brix), was später ca. 11% ABV entsprechen würde. Ich hätte eigentlich gerne einen Wein mit 12% Alkoholgehalt und ziehe die folgenden Möglichkeiten in Betracht:
  • Ich belasse alles so wie es ist und finde mich damit ab, dass mein Wein etwas "leichter" unterwegs ist
  • Ich füge normalen Kirstallzucker hinzu (ca. 410 g würden den gewünschten Alkoholgehalt ergeben)
  • Ich habe noch ein Merlot-Kit zu Hause und könnte durch das Einmischen des Konzentrates meinen Wein entsprechend nachsüssen
Das Mischen mit dem Kit-Konzentrat wäre sicher die eleganteste Lösung. Ich frage mich aber, ob ich damit den Charakter meines Cabernet Jura zu sehr verändere. Das Zuckern fühlt sich ein bisschen falsch an, zudem frage ich mich, ob dadurch ebenfalls Fremdgerüche entstehen, die später stören.

Was würdet ihr tun? Ich freue mich auf eure Meinung dazu.
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 30409
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Mostgewicht bei Cabernet Jura erhöhen?

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Mahlzeit, willkommen hier bei uns.

Tja, aus der Ferne ist das alles nicht einfach zu entscheiden, aber ich gebe mal meinen Senf dazu... ohne Gewähr ;)

Durch die Zuckergabe allein werden sicherlich keine "Fremdgerüche" irgendeiner Art entstehen. Welchen Alkoholgehalt es anzustreben gilt ist schwer zu sagen wenn man, wie ich jetzt aus der Ferne, nicht weiß wie kräftig die Trauben schmecken und wie hoch der Säuregehalt ist. Es spricht aber nichts dagegen, die Träubchen erst einmal lustig vergären zu lassen. Mit dem Vinometer kannst du dann abschätzen wo der Alkoholgehalt wirklich ist, und falls dir die Chose nicht zusagt kannst du auch dann noch Zucker zugeben. Dieses Kit-Konzentrat ist doch sicherlich erhitzt? Dann würde ich das nicht mit den frischen Träubchen mischen.

Restsüße, Stabilität, Säuremanagement: Das ist du auf dem Radar und im Griff?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Antworten

Zurück zu „Traubenweinherstellung“