Zitrus-Wein-Sorbet

Antworten
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 30409
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Zitrus-Wein-Sorbet

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Soderle, Sommerzeit ist Eiszeit, da habe ich die Kollegen mit einem Sorbet beglückt; auch nachdem mir das letzte Weineis mit Sahne ja nicht so zugesagt hatte. Ja, auch das Eis mit Sahne hat vielen geschmeckt, aber letztlich muss es auch mir schmecken 🤷‍♂️

Im Netz finden sich diverse Weinsorbet-Rezepte, und eines habe ich nachgekocht. Was soll ich sagen.... Ist es eigentlich völlig aus der Mode gekommen, irgendwo hingetippte Rezepte vorher mal zu testen? Streng nach Vorschrift angesetzt war das Eis noch extrem flüssig. Meine Hoffnung, das sich das im Freezer noch verfestigt, hat sich leider zerschlagen: Man hätte eher einen Strohhalm als einen Löffel gebraucht ?-| Leider habe ich die Dose bei der Kontrolle so motiviert aus dem Fach gerissen das ein guter Schluck der Zuckerbrühe auf dem Boden gelandet ist. Das ist genau das was man gegen Mitternacht braucht wenn man eigentlich ins Bett will 8-!

Am darauffolgenden Tag habe ich noch eine Charge angesetzt, nach leicht modifiziertem Rezept. Das war soweit erfolgreich, und lecker war es auch :clap: Den Tipp, das Eis in den leeren Zitronenschalen zu servieren, habe ich kurzerhand ausprobiert, und die Schalen habe ich in die guten Ikea-Eierbecher gesteckt. Sieht doch nett aus :lol:

Bild

Beim nächsten Mal würde ich die Zitronenschalen aber vorkühlen, ich hatte gerade genug Zeit um ein Bildchen zu machen.

Hier nun aber das von mir modifizierte Rezept, man benötigt:

300 ml Weißwein (eher fruchtig, nicht säurebetont)
350 ml Wasser
300 g Zucker
Saft von 3 kleinen Zitronen
Zesten von einer kleinen Zitrone, fein gehackt

Zucker mit Wasser vermischen und aufkochen in der Mikrowelle bis der Zucker gelöst ist, ggf. zwischendurch rühren. Abkühlen lassen, Zitronensaft, Wein und Zesten zugeben. Gründlich mischen und ab in die Eismaschine.

Fazit: Weil ich im Vergleich zum schrottigen Ausgangsrezept das Volumen nicht reduziert habe durch Einkochen hat das Sorbet eine gute Konsistenz. Und weil es nicht eingekocht ist schmeckt es besser. So muss das sein!

Das könnte ich mir auch sehr gut mit anderen Zitrusfrüchten vorstellen, in Kombi mit dem richtigen Fruchtwein ist das bestimmt ein sommerlicher Hit.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Antworten

Zurück zu „Weineis und Weinsorbet“