Ahornmet

Protokolle von Metfreunden
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 30216
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Ahornmet

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Wenn sich das Filtrat optisch ändert im Laufe der Filtration stimmt etwas nicht :hmm: Richtig zusammengebaut? Zufluss in der Mitte?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Benutzeravatar
rizzek
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 49
Registriert: 26 Februar 2022 11:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Ahornmet

Beitrag von rizzek »

Zufluss in der Mitte, Abfluss außen. Wolkenseite der Filterschichten zeigt nach innen. Danach habe ich mir die Filterschichten auch nochmal angesehen und zumindest mit bloßem Auge war da kein Riss o.Ä. erkennbar.

Ich hab das Problem, dass die Filterschichten sehr, sehr schwer noch in die Seitenteile passen, wenn ich sie vorher einmal mit Wasser abspüle (wobei die Zeit zwischen dem ersten Wassertropfen auf der Filterschicht und dem Einsetzen weniger als 10 Sekunden sind, ich lasse nichts quellen).
Vielleicht hat sich beim Reindrücken irgendwo eine kleine Ecke eingedellt und der Met hat sich da dann seinen Weg an der Filterschicht vorbei gesucht, sobald die etwas vollgesetzt war.

Was soll's, ist ja eher ein optisches Problem und zumindest weniger schlimm als vorher (das sieht man besser mit der Flasche in der Hand als auf dem Foto).
Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3214
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Ahornmet

Beitrag von Chesten »

Ich lege die Schichten trocken in den Filter ein und lasse sie im Filtergehäuse unter laufenden Wasser quellen.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 30216
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Ahornmet

Beitrag von Fruchtweinkeller »

So mache ich das auch.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Benutzeravatar
rizzek
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 49
Registriert: 26 Februar 2022 11:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Ahornmet

Beitrag von rizzek »

Das hört sich auf jeden Fall einfacher an. Ich hab mich an die Anleitung auf der HP gehalten und dort klingt es so, als solle man die Filterschichten zuerst abspülen und dann einlegen.
Die Filter werden zunächst unter fliesendem Wasser befeuchtet und sofort in den Filter eingelegt. Lässt man sie zu lange liegen quellen sie auf und passen nicht mehr richtig in den Filter.
Beim groben Filtergang habe ich die Schichten tatsächlich noch trocken eingelegt. Beim feinen Filtergang habe ich sie dann wieder vorher kurz gespült und direkt einlegen wollen. Vielleicht war es einfach zu spät am Abend. :mrgreen:
Benutzeravatar
rizzek
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 49
Registriert: 26 Februar 2022 11:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Ahornmet

Beitrag von rizzek »

Kleiner Nachtrag: Nachdem die Flaschen jetzt über einen Monat kalt im Keller standen, ist der Met kristallklar. Verbuche ich als kleine Erinnerung daran, dass dieses Hobby Geduld braucht - auch über einen Monat hinaus.
Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3214
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Ahornmet

Beitrag von Chesten »

Dass ist wohl wahr !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175
Antworten

Zurück zu „Met Tagebücher“