Bericht vom kleinen Filter-Malheur mit der Pulcino- Filter dicht wg Verwechselung der Filterplatten

Antworten
willkomm2000
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 278
Registriert: 29 August 2018 18:36

Bericht vom kleinen Filter-Malheur mit der Pulcino- Filter dicht wg Verwechselung der Filterplatten

Beitrag von willkomm2000 »

hallo forumsfreunde,

kleiner bericht von meinem filter-malheur heute... hab gestern und heute 2 x 50 liter apfelwein gefiltert und abgefüllt.
gestern lief alles wie nach dem bilderbuch.

ich filtere meinen apfelwein, der 5 monate im keller war immer mit rover platten der stärke 12 (1,5 micron), 20 (0,7 m.), und dann steril mit 24 (0,25 m). beim 2. filterdurchgang mit 0,7 m stockte es dann total...... normalerweise dauert ein filterdurchgang bei mir für 10 liter max 10 minuten.. jetzt lief nur ein rinnsal, dauerte 30 minuten schon.. hab dann die filter überprüft, ob ich die verkehrt herum eingesetzt hatte, hab die filter getauscht. tat sich nichts entscheidendes.. hab anstelle von 6 platten für 50 liter nur 2 genommen.. immer ein rinnsal. hab mich dann da durchgequält. bei der anschliessenden ek-filtration ging alles wieder wie gewohnt....

hab dann meinen filter-platten-haufen kontrolliert. und siehe da, bei der 12erfilterung mit 1,5 micronn hatten sich 2 platten mit 8 / 3 micron eingeschlichen. wahrscheinlich hat der wein den weg des geringsten widerstands gewählt und war nicht genügende vorgeklärt, dass die 0,7 micron-platten gleich dicht waren.....

hätte ich nicht gedacht, hab immer überlegt, ob ich bei meinem hellen apfelwein nach 4-5 monaten keller nicht auf einen filtergang verzichten könnte, hat sich scheinbar erledigt die frage.. oder ich hab einfach pech gehabt....

gruss aus ostwestfalen
150 flaschen sind im keller :-)
klaus
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 30225
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Bericht vom kleinen Filter-Malheur mit der Pulcino- Filter dicht wg Verwechselung der Filterplatten

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Zwei Pulcino-Fails kann ich beisteuern. Einmal hatte ich die Platten falsch herum eingelegt (glatte Seite zum Zufluss), das habe ich bei der Filtration aber nicht bemerkt. Einmal hatte ich eine Filterschicht mit den Löchern nach unten eingelegt... das war dämlich, weil der Zufluss zu allen nachfolgenden Platten natürlich abgeschnitten war :mrgreen: Tröpfelte am Ende nur noch unwillig, und ich hatte mich schon gewundert :pfeif:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Antworten

Zurück zu „Abstich, Klärung und Filtration“