Star San HB & Chemipro Oxi

Antworten
Benutzeravatar
Caelum
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 9
Registriert: 19 April 2022 11:54
Wohnort: Hamburg

Star San HB & Chemipro Oxi

Beitrag von Caelum »

Moin zusammen,

ich habe eine Frage rund um die Sterilisation und Reinigung von Utensilien, Flaschen und Gärbehältern. Aus anderen Projekten habe ich noch etliches Star San HB [1] und Chemipro Oxi [2] hier rumstehen und bald geht bei mir die Abfüllung meines aktuellen Metansatzes los. Bisher habe ich mit den beiden Produkten immer gute Erfahrungen gemacht - gereinigt mit Chemipro, desinfiziert mit Star San. Das ging für eigentlich alles und auch beim Ansetzen meines Mets habe ich diesmal, entgegen der Homepage, diese Produkte genutzt und bisher nix verheerendes feststellen können.

Daher meine Frage: Spricht was dagegen die beiden Produkte auch in der Fruchtwein- und Metherstellung zu nutzen? Insbesondere in der Sterilisation der Flaschen für die finale Abfüllung nach dem EK-Filtern? Bei beiden Produkten handelt es sich um "no rinse"-Reiniger, sprich es ist laut Herstellerangaben keine Nachspülung mit klarem Wasser von Nöten. In vorherigen Met-/Weinansätzen habe ich immer mit unterschiedlichen Produkten, meist jedoch mit Kaliumpyrosulfit + Zitronensäure gearbeitet - möchte das andere Zeugs nur irgendwie langsam aus dem Schrank bekommen und die anderen Projekte für welche ich beide Reiniger ursprünglich gekauft hatte liegen derzeit mangels Interesse auf Halde :-)

Danke für eure Hilfe und schönes Wochenende schon einmal!
Julian

[1] https://brauen.de/star-san-hb-five-star ... =SW10679.2
[2] https://brauen.de/chemipro-oxi-reinigungsmittel-1-kg
Wein ist dem glücklichen Sänger ein schnelles Pferd, als Wassertrinker bringst du jedoch nichts Rechtes zustande.
— Kratinos
Benutzeravatar
rizzek
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 43
Registriert: 26 Februar 2022 11:14
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Star San HB & Chemipro Oxi

Beitrag von rizzek »

Ich hab vor kurzem haufenweise Videos rund um Metherstellung von US-amerikanischen YouTubern geschaut (Corona-Isolation machts möglich :/) und dort scheinen die alles ausschließlich nur mit Star San HB zu desinfizieren. Das sollte also kein Problem sein.
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 30142
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Star San HB & Chemipro Oxi

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Luftkontakt/Sauerstoff inaktiviert die bedenklichen Inhaltsstoffe der Oxiprodukte, ähnlich wie bei der konzentrierten Schwefellösung. Insofern: Kein Problem.
Dieses Star San Zeug enthält ionische Tenside, und das ist a) (allein verwendet) kein geeignetes Mittel für eine sichere Desinfektion und b) es bleiben immer Rückstände zurück. Auch wenn das (ebenso wie Spülirückstände) nicht bedenklich sein wird, so hat das für mich bei der Weinherstellung nichts zu suchen. Und wenn du Rückspülst um die Reste zu entfernen wird die Chose natürlich wieder unsteril. Ist für mich ein überflüssiger, teurer Schnickschnack.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

The amount of energy needed to refute bullshit is an order of magnitude bigger than to produce it.
(Brandolini's law)

PMs mit Fragen werden ignoriert
Benutzeravatar
Caelum
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 9
Registriert: 19 April 2022 11:54
Wohnort: Hamburg

Re: Star San HB & Chemipro Oxi

Beitrag von Caelum »

Hey,

Vielen Dank für eure beiden Antworten, das hilft mir sehr weiter. Das Star San Zeugs war mir eh ein wenig suspekt um ehrlich zu sein. Es schäumt sehr stark und ich war auch der Meinung in den Flaschen einen leichten Schleier zu sehen. Das hatte ich bei Oxi nicht. Dann muss ich nur mal schauen wozu ich das Star San Zeug noch verwenden kann und brauche das Oxi beim Abfüllen in den kommenden Wochen auf.

Tausend Dank :-)
Wein ist dem glücklichen Sänger ein schnelles Pferd, als Wassertrinker bringst du jedoch nichts Rechtes zustande.
— Kratinos
Antworten

Zurück zu „Sauberkeit und Sterilität“