Polnische Hefe - Zamojscy

Antworten
Benutzeravatar
Nordweizen
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 81
Registriert: 20 Oktober 2018 16:17
Wohnort: Weserbergland

Polnische Hefe - Zamojscy

Beitrag von Nordweizen » 07 Februar 2019 13:40

:arrow: Moin - eine Frage in die große Runde - hat jemand von Euch Erfahrungen mit dieser polnischen Trockenhefe ? :hmm:
Ich habe am Sonntagabend ( 03.02. ) einen Gärstarter mit einem 5 gr. Beutel dieser Hefe angesetzt. Etwas laues Wasser, ein
Schluck natutrüber Apfelsaft und zwei Teelöffel Zucker. Zwei Tage tat sich garnichts, dann veränderte sich die Farbe ins ge -
wohnte hefetrübe, wobei der Geruch etwas merkwürdig ist. :tsts: Heute ist der vierte Tag und irgendwie denke ich ich sollte doch
lieber auf meine altbewährte Kitzinger Trockenhefe zurückgreifen, um nicht den ganzen Ansatz zu versauen. :hmm: . Bei der sehe
ich nach 30 Minuten, daß sich was tut und sie hat einen angenehmen Geruch. :clap: :engel: .
Allein das Aussehen dieser polnischen Hefe erinnert eher an Tabakkrümel.
Keine Schaumbildung - nichts - oder habe ich was falsch gemacht :?:
bis denne
Bild
"Die Behauptung, es gibt kein Geld um das Elend zu beseitigen, ist eine Lüge.
Wir haben auf der Erde Geld wie Dreck. Es haben nur die falschen Leute!"
(Heiner Geißler, 1930-2017)

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2918
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Polnische Hefe - Zamojscy

Beitrag von Chesten » 07 Februar 2019 14:07

Von polnischer "Hefe" die wie Tabak aussieht gibt es hier schon einige Berichte zu hier im Forum und alle hatten fast die selben Erfahrungen wie du.

Ich würde von dieser "Hefe" die Finger lassen.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1593
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: Polnische Hefe - Zamojscy

Beitrag von Igzorn » 07 Februar 2019 18:44

Das sind Fassspäne und die kannst wegwerfen.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Benutzeravatar
JasonOgg
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 7541
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Polnische Hefe - Zamojscy

Beitrag von JasonOgg » 08 Februar 2019 08:24

Schau mal in die folgenden Threads, das könnte dazu passen:

viewtopic.php?f=30&t=11851&hilit=Tabak

viewtopic.php?f=30&t=13225
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Nordweizen
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 81
Registriert: 20 Oktober 2018 16:17
Wohnort: Weserbergland

Re: Polnische Hefe - Zamojscy

Beitrag von Nordweizen » 08 Februar 2019 12:04

:arrow: Moin
Hallo JasonOgg - vielen Dank für die Links, sehr aufschlußreich, da hätte ich mal besser vor dem Kauf dieser " Hefe "
schauen sollen. :roll:
Bin ich also nicht der einzige, der da reingefallen ist - da wollte einer am falschen Ende sparen. :tsts: :oops: :tsts:
Irgendwo stand da was von mind. sieben Tagen warten - werde ich mal machen, aber ich glaube nicht, daß da was passiert.
In Zukunft also wieder Kitzinger Reinzuchthefe trocken universal. :clap: :clap:
bis denne
"Die Behauptung, es gibt kein Geld um das Elend zu beseitigen, ist eine Lüge.
Wir haben auf der Erde Geld wie Dreck. Es haben nur die falschen Leute!"
(Heiner Geißler, 1930-2017)

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2918
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Polnische Hefe - Zamojscy

Beitrag von Chesten » 08 Februar 2019 12:19

Was da in binnen 7 Tagen gewachsen ist kannst du nicht mit Gewissheit sagen !
Was da jetzt blubbt ist bestimmt nicht gesund !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Ergott
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 24
Registriert: 08 Dezember 2019 22:04
Wohnort: Köln/Bonn,,Siegburg

Re: Polnische Hefe - Zamojscy

Beitrag von Ergott » 28 Januar 2020 22:38

hallo und schönen guten Abend
ich kann dir nur sagen ich habe mehrere Ansätze mit der polnischen Hefe laufen in verschiedenen Richtungen Bordeaux Malaga Tokay Sherry
die Hefe Arbeit einwandfreie und geschmacklich hervorragend, ich werde vermutlich mir auch mal eine andere Hefe in Zukunft zu legen aber ich bin mit dieser erst sehr zufrieden,die Gärstarter sind alle schon nach zwei Tagen mit stürmische Gärung angegangen.

ich setze immer einen halben Liter Gärstarter an in einem Liter Gefäß mit Gärverschluss
erst nehme ich 250 ml abgekochtes Wasser was eine Restwärme von maximal 28 Grad hat
rühre die Hefe ein und lasse sie ca zwei bis drei Stunden dehydrieren
dann füge ich 50 g Zucker
1 Gramm Hefenährsalz
250 ml Apfelsaft naturtrüb
hinzu die Temperatur sollte auch hier zwischen 20 und 28 Grad zum starten
dann geht's ab aufs Aquarium was eine Restwärme abgibt somit habe ich eine Temperatur der Gärflüssigkeit von ca 25 Grad ab und zu schütteln und belüften....das mache ich eigentlich immer wenn ich vorbeikomme :lol: :lol: :lol:

nach aller spätestens 24 Stunden setzt dann die stürmische Gärung ein und es bildet sich viel Schaum im Glas dann ist der Gärstarter bereit für den Ansatz.

Ich kann bisher nur positives über diese Hefe berichten :engel:
NOVİNOPHOBİA :hmm: :hmm: İST DİE ANGST, DASS DER WEİN AUSGEHT. :lol: :lol: :lol:
:arrow: Das kann uns zum Glück nie passieren da der Keller immer gut gefüllt ist!!! :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28219
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Polnische Hefe - Zamojscy

Beitrag von Fruchtweinkeller » 28 Januar 2020 23:07

Trotzdem muss man die Hefe aufgrund oben genannter Erfahrungen als ununverlässlich einstufen, ebenso wie Flüssighefen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Ergott
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 24
Registriert: 08 Dezember 2019 22:04
Wohnort: Köln/Bonn,,Siegburg

Re: Polnische Hefe - Zamojscy

Beitrag von Ergott » 28 Januar 2020 23:29

sorry,,, meine Antwort kam vielleicht ein bisschen zu positiv rüber :o
ich möchte keinen Falls behaupten dass die Hefe gut sind oder zuverlässig sind ich habe diese Hefen nur als einzigen Erfahrungswert
bei mir hat's halt funktioniert,dann habe ich vermutlich dann einfach nur Glück gehabt :engel:
habe halt nur mal geschrieben wie ich die Gärstarter zum laufen bekommen habe, ich habe vergessen ich habe von der Hefe in den Päckchen sind 6 Gramm enthalten für jeden Gärstarter nur 2 Gramm benutzt.

da ich keinerlei Datenblatt über diese Hefen habe werde ich sie mir auch nicht mehr kaufen ! und ich denke mal bei so viel schlechten Erfahrungen von anderen Leuten, kann man keine Kaufempfehlung geben :tsts:
NOVİNOPHOBİA :hmm: :hmm: İST DİE ANGST, DASS DER WEİN AUSGEHT. :lol: :lol: :lol:
:arrow: Das kann uns zum Glück nie passieren da der Keller immer gut gefüllt ist!!! :lol: :lol: :lol:

Antworten

Zurück zu „Vermehrung und Lagerung, Starterkulturen“