Milchwein?

z.B. Dörrobst, Kräuter, Blüten
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27535
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Milchwein?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 20 Mai 2019 20:15

Ächz. Also so langsam macht ihr mir Angst.
1. Was Kumys ist und wie er hergestellt wird: Da liefert Wikipedia erste, gute Hinweise.
2. Die Aktivität von Milchsäurebakterien ist hier zwingend. Die mit deren Aktivität verbundene Absenkung des pH-Werts verhindert die unkontrollierte Vermehrung von Fäkalbakterien. Und kommt mir nicht mit pasteurisierter Milch... Wenn man nicht gerade unter einer Sterilbank arbeitet kann man kaum verhindern dass ein paar solcher Bakkis im Ansatz landen. Was normalerweise aber kein Problem ist.
3. Kumys kann man auch in Deutschland bestellen. Bevor ich mich auf so einen "Quark" (Worstspiel) einlasse würde ich mir davon eine Flasche bestellen und kosten. Dann weiß ich was das ist und habe eine Referenz. Und wenn es zum weglaufen ist kann man das Projekt lassen.
4. Minimalinvasiv kann man sich auch ein paar Kefirknollen in der Bucht schießen und in Milch werfen... läuft auf dasselbe hinaus.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
wickie
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 456
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Milchwein?

Beitrag von wickie » 21 Mai 2019 09:19

Damit wir uns hier nicht falsch verstehen, dass was ich gesehen habe war kein Kumys, kein Mongol Arkhi oder sonst irgend ein Dreck. Ich habe es in einer Doku gesehen, dass es jemand mitten in Deutschland gibt, der neben Schokoladenschnaps auch Ziegenmilchschnaps macht. So richtigan echten Schnaps aus der Destille, durchsichtig und mit 40% gebrannt.

Wenn ich mich nicht täusche, war diese Doku auf Kabel1, leider finde ich diesbezüglich keine Informationen, aber man kann mir glauben, dass es da um richtigen echten gebrannten Schnaps ging der aus Ziegenmilch gemacht wurde.

Silvia
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 12
Registriert: 30 März 2019 08:12

Re: Milchwein?

Beitrag von Silvia » 21 Mai 2019 19:05

Ich meinte auch keinen Kymus, sondern vom Gedanken her... einfach Milch, Zucker, Gewürze und Weinhefe zum gären bringen und einen Wein von 10-12% erhalten. Vom Ansatz her eben wie einen Fruchtwein. Am Ende den Säuregehalt mit Zucker einstellen usw, was man eben alles macht wenn man Wein herstellt.

Ich denke, den Ziegenmilchschnaps setzt er auch so ungefähr an.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27535
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Milchwein?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 21 Mai 2019 21:43

Milch ist eine Fett-in-Wasser-Emulsion mit Proteinen. Das ist wesentlich für Geschmack und Textur. Hefen produzieren Protein- und Fettspaltende Enzyme. Was also soll nach so einer Gärung von der Milch noch übrig bleiben?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Bahnwein
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 552
Registriert: 27 September 2014 21:52
Wohnort: Radolfzell

Re: Milchwein?

Beitrag von Bahnwein » 21 Mai 2019 21:50

Fruchtweinkeller hat geschrieben:
21 Mai 2019 21:43
...Hefen produzieren Protein- und Fettspaltende Enzyme. Was also soll nach so einer Gärung von der Milch noch übrig bleiben?
Ich blink kein Chemiker, ich habe keine Ahnung was von Milch geschmacklich übrig bleibt, wenn man ihre Hauptbestandteile zerlegt, aber probiert es ruhig aus! Ich mag Milchprodukte, daher bin ich neugierig aufs Ergebnis. Egal wie es ausfällt.

Benutzeravatar
wickie
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 456
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Milchwein?

Beitrag von wickie » 22 Mai 2019 08:12

Ausprobieren möchte ich es nicht, da der Chef hier schon den Grund genannt hat. Nur weil man es kann, heißt es nicht, dass man es auch machen sollte. :lol:

Wenn ich eines hier gelernt habe, dann die Tatsache, dass man nicht fragen sollte "Was kann man vergären?" sondern man sollte sich fragen "Was könnte den schmecken?".

Ich dachte mir nur, wenn es jemand Schaft, einen richtigen Schnaps aus Milch zu machen, der sich auch noch verkaufen lässt, warum sollte es mit Wein nicht funktionieren? Schließlich ist der Chef hier das beste Beispiel was möglich ist. Bei allen meinen ferückten Iden, wäre ich nie auf die Idee gekommen eine Supe zu vergären. :lol:

Bahnwein
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 552
Registriert: 27 September 2014 21:52
Wohnort: Radolfzell

Re: Milchwein?

Beitrag von Bahnwein » 22 Mai 2019 19:37

wickie hat geschrieben:
22 Mai 2019 08:12
Ausprobieren möchte ich es nicht, ...
Schaaaade. ;)

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27535
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Milchwein?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 22 Mai 2019 22:09

Ich hatte mal eine Projektidee die ganz, ganz grob in die Richtung zielte; Primärziel war allerdings kein "Milchwein". Ich habe das nicht weiterverfolgt; ich muss mal überlegen ob ich das irgendwann doch noch aufgreife und eventuell erweitere.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7301
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Milchwein?

Beitrag von JasonOgg » 23 Mai 2019 09:32

Fruchtweinkeller hat geschrieben:
22 Mai 2019 22:09
Ich hatte mal eine Projektidee die ganz, ganz grob in die Richtung zielte ...
Himmelherrgottseidank
Das gibt es also nicht für die Versuchskaninchen auf der FWT ;)
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27535
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Milchwein?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 23 Mai 2019 22:18

Naja... :mrgreen:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Silvia
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 12
Registriert: 30 März 2019 08:12

Re: Milchwein?

Beitrag von Silvia » 24 Mai 2019 18:57

Hm, ich konnte leider meine Gärballons nicht aus Deutschland mitnehmen, das Auto war voll mit anderem Kram. Aber der Gedanke lässt mir keine Ruhe. Ich denke ich werde das zu gegebener Zeit mal ausprobieren... und natürlich hier berichten. Im Moment muss ich es leider erstmal verschieben. Vielleicht sollte ich mir dazu nen 5 Liter Ballon zulegen.

Benutzeravatar
Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1270
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: Milchwein?

Beitrag von Metinchen » 26 Mai 2019 01:59

Vielleicht erstmal im kleineren Rahmen, da reicht auch eine 2l Flasche
Blumen sind das Lächeln der Erde!
(Herkunft unbekannt)

Antworten

Zurück zu „sonstige Weinrezepte“