Zuckerzugabe Menge

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27103
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Zuckerzugabe Menge

Beitrag von Fruchtweinkeller » 06 Januar 2019 15:58

Kann man so machen. Würde ich aber nicht so machen. Je höher die Restsüße, desto langsamer die Selbstklärung. Wenn die Gärung also wirklich beendet ist: Schwefeln, Hefe absetzen lassen, möglichst rasch von der Hefe abziehen, Spundvoll lagern und Selbstklärung abwarten. Dann abziehen vom Bodensatz, Restsüße einstellen, schwefeln, abfüllen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

sea-spin
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 94
Registriert: 11 Januar 2017 07:59

Re: Zuckerzugabe Menge

Beitrag von sea-spin » 06 Januar 2019 16:07

OK, super jetzt habe ich es verstanden. Danke.

Wie lange muss man für die Klärung einplanen?

Bei welcher Temperatur am besten? Und möglichst dunkel?

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27103
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Zuckerzugabe Menge

Beitrag von Fruchtweinkeller » 06 Januar 2019 16:50

So kalt wie möglich, speziell abgedunkelt werden muss der Ballon nicht. Aber nicht in die pralle Sonne packen ;) Wie lange die Selbstklärung dauert lässt sich leider nicht vorhersagen. Je nach Weinsorte und Rezept kann das sehr schnell gehen (wenige Wochen) oder sich endlos in die Länge ziehen (Monate bis unendlich = klärt letztlich nicht von selbst).
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

sea-spin
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 94
Registriert: 11 Januar 2017 07:59

Re: Zuckerzugabe Menge

Beitrag von sea-spin » 06 Januar 2019 19:25

Nun habe ich doch noch eine Frage, in meinem Wein hat sich schon ein Teil der Hefe abgesetzt und diese würde ich nur ungern wieder aufwirbeln.

Kann ich also erst den Wein von dieser Hefe abziehen, indem ich diesen Wein in einen anderen Glasballon umschlauche und dann sofort das erste Mal schwefeln?

Wenn ja, muss ich dann noch mal ein zweites Mal von der Hefe abziehen und schwefeln bevor ich ein letztes Mal schwefel und die Restsüsse einstelle und abfülle?

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27103
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Zuckerzugabe Menge

Beitrag von Fruchtweinkeller » 06 Januar 2019 20:50

Wieso willst du die Hefe aufwirbeln?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

sea-spin
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 94
Registriert: 11 Januar 2017 07:59

Re: Zuckerzugabe Menge

Beitrag von sea-spin » 06 Januar 2019 21:00

Muss ich beim schwefeln nicht umrühren? Habe und der Wenseige gelesen, das man sogar schütteln soll um das CO2 auszutreiben

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27103
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Zuckerzugabe Menge

Beitrag von Fruchtweinkeller » 06 Januar 2019 21:04

Nö. Deckel auf, Pulver rein, Deckel zu. Vielleicht noch ein ganz klein wenig rütteln und schütteln, aber im Wesentlichen mischt sich das schon von selbst.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

sea-spin
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 94
Registriert: 11 Januar 2017 07:59

Re: Zuckerzugabe Menge

Beitrag von sea-spin » 06 Januar 2019 21:08

Ok, danke

sea-spin
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 94
Registriert: 11 Januar 2017 07:59

Re: Zuckerzugabe Menge

Beitrag von sea-spin » 10 Januar 2019 10:09

so... da ich mir unsicher war, habe ich am Sonntag noch einmal 50 gr Zucker zugemischt. Vorher hatte ich den Wein probiert, er schmeckte süss und hatte ca. 16 Vol% Alkohol.

Ich habe Sherry Hefe genommen, die sollte doch eigentlich am Ende sein oder?

Aber es gärt noch.....

ist das normal?

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2492
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Zuckerzugabe Menge

Beitrag von Chesten » 10 Januar 2019 12:44

Wenn es vor der Zuckergabe noch Süß geschmeckt hat hättest du keinen Zucker geben dürfen !
Jetzt einfach warten 50 g ist nicht viel wenn es gären würde würdest du es nicht mal merken !
Einfach warten und einmal pro Woche probieren.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

sea-spin
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 94
Registriert: 11 Januar 2017 07:59

Re: Zuckerzugabe Menge

Beitrag von sea-spin » 10 Januar 2019 12:58

OK, dann warte ich einfach ab. Es sind ca. 27 Liter.

Ist mein erster Apfelwein Ansatz. Ich denke ich muss einfach etwas mehr Geduld haben.

Es steht aber schon seid Anfang Sept. 18

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2492
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Zuckerzugabe Menge

Beitrag von Chesten » 10 Januar 2019 14:33

50 g auf 27 Liter ist NIX ! Selbst wenn es gärt merkst du das nicht an den Blubbs also immer schon die Geschmacksprobe machen und Geduld bewahren !
Ja die Nachzuckermethode dauert lange und beim ersten Ansatz ist man immer besonders ungeduldig aber jetzt heisst es Ruhe bewahren !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Antworten

Zurück zu „Die Saftgärung“