Erste Säuregehaltmessung

Holger
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 388
Registriert: 17 Juli 2015 19:45

Re: Erste Säuregehaltmessung

Beitrag von Holger » 23 Februar 2016 20:35

um die 3g klingt schon realistischer.
dein oechsle-ergebnis kannst du gleich wieder vergessen, eine oechslewaage funktioniert nicht bei gärenden flüssigkeiten.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28400
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Erste Säuregehaltmessung

Beitrag von Fruchtweinkeller » 23 Februar 2016 21:55

Richtig, die Dichtemessung bringt hier keine sinnvollen Messwerte. Wobei ich anmerken möchte da hier im Raum schwebt das der gärende Wein jetzt noch eine Dichte aufweist die 100°Oe entsprechen: Das deutet auf viel zu viel Zucker hin.
Bienenstock hat geschrieben:Es duftet schon sehr gut und ich habe bewusst viel "Zucker" (=Honig) gewählt, damit es lange gärt und der Alkoholgehalt maximiert wird.
Genau das ist eben falsch, siehe Homepage, Kapitel "Zucker".
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Einstellung von Säure- und Zuckergehalt“