Simplex Filter.

Holger
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 388
Registriert: 17 Juli 2015 19:45

Re: Simplex Filter.

Beitrag von Holger » 30 September 2015 23:02

ja, ist rot....

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27532
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Simplex Filter.

Beitrag von Fruchtweinkeller » 30 September 2015 23:04

Dann hast du vielleicht das "böse" Modell erwischt :cry:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Hanswurst
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 10
Registriert: 24 Januar 2015 13:51

Re: Simplex Filter.

Beitrag von Hanswurst » 17 Januar 2016 12:22

Hallo zusammen,


ich hätte auch eine Frage zur Sterilfiltrierung mit dem Simplex-Filter. Ich habe einen Apfelweinansatz, den ich nach Abzug von der Hefe 1 Monat lang klären lassen habe. Dann habe ich ihn mit groben Filterschichten filtriert, geschwefelt, nachgezuckert (10g/l) und anschließend mit EK-Filterschichten gefiltert und direkt in Flaschen abgefüllt. Wie auf der HP beschrieben, habe ich den Filter samt den EK-Filterschichten mit 2 l schwefeliger Säure desinfiziert und danach mit 5 l Wasser gespült. Die wolkigen Seiten der Filterschichten lagen auf dem Zwischenring.
Das Problem: die ersten 2-3 Flaschen waren sehr klar, so wie ich es erwartet hätte. Danach ist das Filtrat aber trüber geworden und ich kann mir nicht vorstellen, dass das dann steril sein soll. Ich habe mir die Filterschichten danach angeschaut, mit bloßem Auge konnte ich keine Risse erkennen, ich hatte auch keinen plötzlichen Anstieg des Durchflusses während der Filtrierung beobachtet. Der Filter war auch dicht, da ist nichts rausgetropft.

Hat jemand von euch schon mal Ähnliches beobachtet? Was könnte der Grund dafür sein? Ich habe Bedenken, dass ich mir jetzt Flaschenbomben gebastelt habe, da ich ja noch nachgezuckert habe. Gibt es eine Möglichkeit, das Ganze zu retten? Nochmal filtern?

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27532
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Simplex Filter.

Beitrag von Fruchtweinkeller » 17 Januar 2016 22:26

bitte beim nächsten Mal neues Thema erstellen ;)

So sollte das definitiv nicht sein. Zulauf (mitte) und Abläufe (außen) hast du richtig angeschlossen?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Hanswurst
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 10
Registriert: 24 Januar 2015 13:51

Re: Simplex Filter.

Beitrag von Hanswurst » 17 Januar 2016 22:56

Sorry, mache ich das nächste Mal.
Der Zulauf war in der Mitte und der Ablauf außen. Gibt es vlt. mangelhafte Ware bei den Filterschichten? Haben die ein gewisses "Haltbarkeitsdatum"?
Wird der Sauerstoffeintrag zu hoch, wenn ich nochmal filtere?

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27532
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Simplex Filter.

Beitrag von Fruchtweinkeller » 17 Januar 2016 23:00

Solange die Filterschichten trocken bleiben sind die bei der Lagerung eigentlich unverwüstlich.

Wenn die Filterschichten verstopfen sinkt üblicher Weise der Durchfluss, das Filtrat sollte aber trotzdem klar sein. Ich kann mir das eigentlich nur so erklären dass da doch irgendwo ein kleiner Riss in den Filterschichten entstanden sein muss.

Klar, du kannst nochmals filtrieren. Der längere Sauerstoffkontakt ist zwar sicher nicht optimal, das heißt aber nicht dass es deswegen ein Problem geben muss.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Hanswurst
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 10
Registriert: 24 Januar 2015 13:51

Re: Simplex Filter.

Beitrag von Hanswurst » 18 Januar 2016 19:48

Ok, vielen Dank erst mal. Ich filtere dann nochmal, mal schauen, ob das noch was wird...

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4800
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: Simplex Filter.

Beitrag von Josef » 18 Januar 2016 22:21

Das Problem kenne ich leider auch. Das heißt, 2x hatte ich in letzter Zeit das Phänomen.
Ein paar Liter Wein werden super klar, wie man es gewohnt ist und dann fängt der Wein an leicht trüb zu werden. Einen Riss in den Filtern kann ich definitiv ausschließen. Ich tippe auf irgend ein Problem mit den Filterschichten, ohne es mir wirklich erklären zu können.
Welche Filter hast du denn verwendet?

Varimathras
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 26
Registriert: 13 November 2015 16:04

Re: Simplex Filter.

Beitrag von Varimathras » 10 Dezember 2016 14:49

Ich dachte ich poste mal hier rein statt ein neues Thema aufzumachen.

Ich habe mir jetzt auch einen Simplex Filter 5L gegönnt.
Sollte ich den vor der Erstbenutzung einmal mit einer Kaliumdisulfid / Kaliumpyrosulfid lösung durchspülen?
Oder reicht das wenn ich das vor der EK filterung mache wie auf fruchtweinkeller.de beschrieben?

Ake
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 155
Registriert: 22 November 2014 20:35

Re: Simplex Filter.

Beitrag von Ake » 10 Dezember 2016 14:53

Sterilisieren würde ich den nicht. Aber Abwaschen würde ich den in jedem Fall vor dem Einsatz. Wahrscheinlich einmal mit Spüli und dann ein paar mal nachspülen. Du weisst ja nicht was an Staub, Fetten etc. durch den Transport nach der Herstellung dran gekommen ist.

Oder meinst du beim Filtern? Dort spüle ich mit klarem Wasser, wie auf der Homepage auch beschrieben wird.

Varimathras
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 26
Registriert: 13 November 2015 16:04

Re: Simplex Filter.

Beitrag von Varimathras » 10 Dezember 2016 15:11

Mir geht es einfach um die allererste Benutzung.
Danke, der Tipp mit dem Spüli hat schon geholfen.
Spüli dann aber ohne Filterschicht oder?

Noch eine ganz blöde Frage. Gebe ich Vitamin C und Kaliumdisulfid vor nach dem Filtern in den Wein? Oder ist das Egal?

Ake
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 155
Registriert: 22 November 2014 20:35

Re: Simplex Filter.

Beitrag von Ake » 10 Dezember 2016 16:19

Jop würde ich machen vor dem eigentlichen benutzen. Danach dann öfter alles nur mit Wasser spülen, um die möglichen Reste vom Spüli wegzubekommen. Wenn dass dann gemacht ist, würde ich mit dem eigentlichen Filtern beginnen. Dort dann wie auf der HP vom Chef geschrieben Filterschichten rein und spülen. Ob feucht oder trocken einbauen kann ich dir gerade nicht beantworten, ich benutze einen anderen Filter.

Zum Vit. C und Kaliumpyrosulfit, das gebe ich meistens nach dem Abziehen des geklärten Weines hinzu, damit der Sauerstoffeintrag der bei den Filtergängen passiert abgefangen werden kann.

Antworten

Zurück zu „Abstich, Klärung und Filtration“