Holunderblütenwein - da schwimmt etwas komisches.

Antworten
CJD
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 205
Registriert: 08 Januar 2014 23:05

Holunderblütenwein - da schwimmt etwas komisches.

Beitrag von CJD » 18 Juli 2014 21:20

Hallo. Direkt unter der Oberfläche schwimmt etwas, was aussieht wie viele kleine geriebene Apfelstückchen. Allerdings waren die Äpfel geviertelt und nicht gerieben, und bei dem anderen Holunderblütenwein sind die Apfelstückchen noch ganz... Es riecht alles ok, eigentlich recht lecker nach Holunder. Es schmeckt wie gärender Wein. Aber es sieht recht komisch aus. Ich habe die Befürchtung, dass es Kahm sein könnte. Wobei eigentlich kein Kein Luftkontakt gewesen ist....

Hier mein Protokol:

Angesetzt 25.05
Holunderblüten, soweit es ging ohne Stiele die richtig guten kamen ganz leicht ab – vielleicht habe ich zu voreilig geerntet :( Davon ca. 300g (leider weiß ich es nicht mehr genau) Abgekocht, weil Stiele drin.
Hefenährsalz
340g Rosinen
Saft von 2 Zitronen
20ml Milchsäure
10g Zitronensäure
2L A-Saft
1800g Zucker
Mit Wasser auf 12L aufgefüllt

28.05
1. Geschmacksprobe – Holundergeschmack ist vorhanden aber könnte mehr sein.

07.06
Abgepresst
400g Zucker

08.06.
Wein ist nicht wieder im Schwung gekommen. Vermutlich habe ich die Hefe zu lange hungern lassen. Ein Trübstoffproblem könnte auch vorliegen.
1,5 geviertelten Äpfel dazugegeben.

09.06
Holundergeschmack ist zu wenig. 75g Blüten gesammelt und mit 1L Wasser aufgekocht. Im separaten Behältnis 3 Tage ziehen lassen. Dann dazugegeben

16.06
Schmeckt sauer 250g Zucker

20.06
250g Zucker (Dann im Urlaub weggefahren - konnte nicht umrühren/schwenken)

31.06 Aus dem Urlaub wiedergekommen - jetzt schwimmt das komische Zeug an der Oberfläche.

09.07.14
260g Zucker für 1% 11,8

16.07.14
320g Zucker dazugegeben. Ausgären lassen :D
"Sie schnitten eine Weinrebe ab, die so schwer war, dass zwei Männer sie an einer Stange tragen mussten." 4.Mose 13,23

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28414
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Holunderblütenwein - da schwimmt etwas komisches.

Beitrag von Fruchtweinkeller » 18 Juli 2014 21:35

Wenn es UNTER der Oberfläche schwimmt wird eher kein Kahm sein.

Es kann immer mal passieren dass irgend etwas ausfällt oder komisch aussieht. Ich würde das kritisch im Auge behalten, aber solange keine anderen Indizien für einen handfesten Weinfehler sprechen würde das erst einmal ignorieren.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

CJD
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 205
Registriert: 08 Januar 2014 23:05

Re: Holunderblütenwein - da schwimmt etwas komisches.

Beitrag von CJD » 18 Juli 2014 21:37

Super. Dann mach ich mir auch nicht die Mühe ein Bild reinzustellen ;) Danke für die schnelle beruhigende Antwort.
"Sie schnitten eine Weinrebe ab, die so schwer war, dass zwei Männer sie an einer Stange tragen mussten." 4.Mose 13,23

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28414
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Holunderblütenwein - da schwimmt etwas komisches.

Beitrag von Fruchtweinkeller » 18 Juli 2014 21:47

Das Bild kannst du aber gerne trotzdem noch einstellen, kann ja nicht schaden ;)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

CJD
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 205
Registriert: 08 Januar 2014 23:05

Re: Holunderblütenwein - da schwimmt etwas komisches.

Beitrag von CJD » 19 Juli 2014 12:42

So... zwei Bilder von dem Besagten Holunderblütenwein
https://imageshack.com/i/ip68eef2j

https://imageshack.com/i/ex0ad04fj

Und wenn ich schon dabei bin Bilder hochzuladen.... Hier ist ein Bild von meinem neuen Weinregal den ich am Freitag fertiggestellt habe :)
https://imageshack.com/i/kn67de02j

Und letztens hatte ich Äpfel bekommen aber kein Gärspund mehr zuhause!! Die Not macht kreativ
https://imageshack.com/i/iqee7762j

Ich habe versucht die Bilder richtig reinzustellen, aber irgendwie wollte es nicht, so wie ich das wollte :(
"Sie schnitten eine Weinrebe ab, die so schwer war, dass zwei Männer sie an einer Stange tragen mussten." 4.Mose 13,23

WeinTheo
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 137
Registriert: 23 September 2013 21:48
Wohnort: Heilsbronn

Re: Holunderblütenwein - da schwimmt etwas komisches.

Beitrag von WeinTheo » 19 Juli 2014 16:45

Sieht für mich ehrlich gesagt so aus als würden sich die äpfel auflösen... waren die vielleicht sehr mehlig? Oder kannst du das ausschließen? Ansonsten bin ich ehrlich gestanden überfragt, aber vielleicht weiß ja noch wer anderst was dazu...

CJD
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 205
Registriert: 08 Januar 2014 23:05

Re: Holunderblütenwein - da schwimmt etwas komisches.

Beitrag von CJD » 19 Juli 2014 17:58

Also die Äpfel waren nicht mehlig. Und in dem anderen Ansatz sind diegleiche Äpfel drin. Da haben sie sich nicht aufgelöst. Aber da es geschmacklich kein Einfluss zu haben scheint, bin ich etwas beruhigt.
"Sie schnitten eine Weinrebe ab, die so schwer war, dass zwei Männer sie an einer Stange tragen mussten." 4.Mose 13,23

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2929
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Holunderblütenwein - da schwimmt etwas komisches.

Beitrag von Chesten » 19 Juli 2014 18:31

Ich werf male eine Vermutung in dem Raum.
Könnte es sich dabei um Eiweiß handelt das ausgeflockt ist ?
Ob sowas beim Holunderblütenwein vorkommen kann hab ich keine Ahnung :?: .
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

CJD
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 205
Registriert: 08 Januar 2014 23:05

Re: Holunderblütenwein - da schwimmt etwas komisches.

Beitrag von CJD » 19 Juli 2014 20:56

Und wie findet ihr mein selbstgebauter Weinregal :?:
Zuletzt geändert von CJD am 19 Juli 2014 21:03, insgesamt 1-mal geändert.
"Sie schnitten eine Weinrebe ab, die so schwer war, dass zwei Männer sie an einer Stange tragen mussten." 4.Mose 13,23

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28414
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Holunderblütenwein - da schwimmt etwas komisches.

Beitrag von Fruchtweinkeller » 19 Juli 2014 21:02

Ja, sieht mir wie die vermeintlichen Eiweißflocken aus, ähnlich wie wir sie von Johannisbeere und Co. kennen. Ist hier allerdings sehr ausgeprägt und bei Holunderblüten hatte ich es noch nicht. Wenn du es abseihst oder abpresst: Sieh zu dass du möglich viel davon los wirst, dann sollte es keine Probleme geben.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

CJD
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 205
Registriert: 08 Januar 2014 23:05

Re: Holunderblütenwein - da schwimmt etwas komisches.

Beitrag von CJD » 19 Juli 2014 21:05

Also ich wollte erst noch zuende gären lassen und dann von der Hefe Ziehen. Soll ich vorher noch einmal absieben um das Zeug los zu werden?
"Sie schnitten eine Weinrebe ab, die so schwer war, dass zwei Männer sie an einer Stange tragen mussten." 4.Mose 13,23

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28414
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Holunderblütenwein - da schwimmt etwas komisches.

Beitrag von Fruchtweinkeller » 19 Juli 2014 21:45

Kann nicht schaden. Wenn es Eiweiß ist und es sich zersetzt könnten unerwünschte Mikroben davon profitieren.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „sonstige Fragen zur Praxis“