2 Gärstarter

Antworten
Benutzeravatar
jokey
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 7
Registriert: 25 Januar 2013 00:00

2 Gärstarter

Beitrag von jokey » 02 November 2013 08:40

Guten Morgen alle zusammen

So heute ist es mal wieder so weit das ich einen Met ansetze. Wenn ich schon dabei bin kann ich ja auch gleich ein bisschen ausprobiern. Ich wollte mal probieren wie sich die verschiedenen Hefen auf den geschmack auswirken.

Ich hab mir eine Flüssig Sherry Hefe gekauft weil ich die immer nehme.
Ich hab noch eine Flüssig Steinberger Hefe im kühlschrank gefunden ca .1,5 Jahre alt. (War mal ne Falschlieferung)

Gärstarter am Donnerstag abend ca. 2000 Uhr angesetzt
nach ca. 16 h hätte ich die Sherryhefe wohl schon benutzen können aber bei der Steinberger keine regung.
nach ca. 36h fängt jetzt die steinberger hefe ganz langsam an zu blubbern.

Jetzt weiß ich aber nicht ob ich die so benutzen kann oder ob sich da vielleicht ne wildhefe eingeschlichen hab
oder war die einfach nur zu lange im kühlschrank das die einfach ein paar stunden mehr braucht.

Gruß Flo

Benutzeravatar
StSDijle
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 423
Registriert: 19 August 2013 00:00

Re: 2 Gärstarter

Beitrag von StSDijle » 02 November 2013 09:12

Das kann dir niemand sicher sagen. Wenn aber der Saft für den Starter steril war und das Gefäß auch ist es recht wahrscheinlich, dass es die richtige Hefe ist.

Benutzeravatar
jokey
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 7
Registriert: 25 Januar 2013 00:00

Re: 2 Gärstarter

Beitrag von jokey » 02 November 2013 09:54

Saft kam aus dem Tetrapack und die Flasche hab ich sterilisiert.
Zweifel sind aber vorhanden.
Ich weiß nicht ob ich's probieren soll oder ob ich den gärstarter verwerfen soll und dafür beide met mit dem gleichen starter anwerfen soll

Benutzeravatar
KommandeurMumm
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 870
Registriert: 03 Februar 2012 00:00

Re: 2 Gärstarter

Beitrag von KommandeurMumm » 02 November 2013 10:00

StSDijle hat geschrieben:ist es recht wahrscheinlich, dass es die richtige Hefe ist.
Ohne den Miesepeter spielen zu wollen: nach dem, was FWK auf der Homepage zu den Flüssighefen geschrieben und bebildert hat, kann man bei Flüssighefen wohl nie ganz sicher sein, dass auch das drin ist, was drauf steht. Nicht mal ab Werk.
Der Vollständigkeit halber: ja, die meisten Proben dürften wohl gut sein und auch bei Trockenhefe gab es schon Ausfälle.

Aber nach 1,5 Jahren in ihrer Nährlösung könnten die auch in der Kälte des Kühlschrankes ziemlich gelitten haben...
Hol dir doch einfach eine Trockenhefe und setz das Ganze in 2 Tagen an, dann brauchst du auch für die Steinberg (oder was auch immer) nicht unbedingt einen Gärstarter...
"Der Mann, der den Berg abtrug, ist der gleiche, den man jahrelang kleine Steine tragen sah."
- Chinesische Weisheit

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9773
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Re: 2 Gärstarter

Beitrag von fibroin » 02 November 2013 10:39

Noch eins, Steinberg und Met da sollte man die Gärung mit Filtern o.Ä. beenden. Sonst kann sie dich zur Verzweiflung treiben. :(
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Benutzeravatar
jokey
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 7
Registriert: 25 Januar 2013 00:00

Re: 2 Gärstarter

Beitrag von jokey » 02 November 2013 12:53

ich wollte ja nur das mit der steinberger hefe probieren wiel ich die noch rumliegen hatte. Ich kauf mir die nicht extra nochmal.

fakt ist ich hab jetzt den steinberger-gärstarter verworfen, den sherry-starter geteilt und mach jetzt 30l Met und 15 l Kirsch-Met ( bin kurzerhand zum supermarkt um die ecke und hab mir kirschen gekauft).

Danke Flo

Benutzeravatar
StSDijle
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 423
Registriert: 19 August 2013 00:00

Re: 2 Gärstarter

Beitrag von StSDijle » 02 November 2013 20:56

KomanderMumm: das sagte ich doch es kann keiner sagen was da wächst...

Antworten

Zurück zu „Vermehrung und Lagerung, Starterkulturen“