Aspartam ist wohl doch nicht so unkritisch

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27657
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Aspartam ist wohl doch nicht so unkritisch

Beitrag von Fruchtweinkeller » 26 Oktober 2016 19:33

Die Spiegel-Journalisten haben in dem von mir verlinkten Artikel (der streng genommen ein Buchauszug ist) zum Aspartam sehr wohl "Angebote" gemacht: Sie haben darauf hingewiesen, mit welchen Gesundheitsgefahren Apsartam in Verbindung gebracht wurde. Der entsprechend vorgeprägte Leser kann somit ruck-zuck googeln und landet dann schnell beim Zentrum der Gesundheit und Konsorten. Die sind sogar verlinkt.

Ansonsten: Hübsches Interview, freilich fehlt auch hier jeder Hinweis auf eine "Aspartam-Verschwörung". Ich frage nochmal: Warum wird offensichtlich "lieber" geglaubt dass das alles nicht stimmt und das Zeug doch gefährlich ist? Wo bitteschön ist da die Ratio? Wo sind da die eingeforderten Grautöne?

In puncto Mediennutzung schließe ich mich gerne Rainer Nübel an:

"11. Ihre Botschaft an Mediennutzer/Leser?
Es ist sinnvoll und notwendig, die Medien kritisch zu rezipieren, uns Journalisten auf die Finger zu schauen und Transparenz zu fordern. Kontraproduktiv wären hingegen ein völlig pauschales Misstrauen oder Verschwörungstheorien à la „Die lassen sich alle von der Macht gängeln“. Dazu ist die „vierte Gewalt“ – bei allen bestehenden Defiziten – zu wichtig für die Demokratie."

Quelle:
http://www.rfh-koeln.de/aktuelles/meldu ... x_ger.html

Genau darum geht es hier doch: Um ein pauschales, Filterblasen-gestärktes Misstrauen. Ja, Nachrichten müssen hinterfragt werden. Aber wer Leuten mit anderer Bewertung eines Artikels gar den gesunden Menschenverstand abspricht, der isoliert sich nicht nur aktiv gegenüber Informationen die nicht seinem Standpunkt entsprechen, der ist es der sich nicht von den Pegida-Schreiern unterscheidet.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Off-Topic“