Limonade und weitere Spielerien

Antworten
Pitmaster_C
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 11
Registriert: 13 Mai 2020 20:17

Limonade und weitere Spielerien

Beitrag von Pitmaster_C » 20 Mai 2020 14:22

Hallo liebe Weinfreunde,

ich habe nach "durchforsten" des Forums gesehen, dass dieses Thema hier und da schonmal einen Rolle gespielt hat. Da ich irgendwie keine richtige Rubrik dafür gefunden habe wäre meine Frage, ob es weitere Interessierte zu diesem Thema gibt!?

Ich für meinen Teil experimentiere seit einigen Jahren mit verschiedenen Ansätzen herum, in denen durch Fermentation Kohlensäure entsteht, Beispiele für so etwas sind z.B. Ginger Beer (kein Bier im eigentlichen Sinne sondern eine Limonade) oder Sweet Potato Fly aus Süßkartoffeln, ein ähnlicher Ansatz nur eben mit Süßkartoffeln.

Es gibt da noch die eine oder andere Idee, vielleicht findet es ja Anklang und man kann sich hier auch dazu austauschen.

VG

Carsten

Benutzeravatar
CaptainPatrick
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 629
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Limonade und weitere Spielerien

Beitrag von CaptainPatrick » 20 Mai 2020 20:27

Aloha Carsten,
ich versuche mich auch gerade an mehren Gingerbeer Varianten. Am besten geschmeckt hat bisher ein 4l Ansatz mit 70g geriebenen und ausgekochtem Ingwer (also quasi ein Ingwertee) mit dem Saft aus 2 Orangen und 2 Zitronen und 400gr Zucker Zucker.
Leider ist der Ansatz (vermutlich wegen dem Ingwer) nicht sehr gärfreudig, weswegen eine Flaschengärung für Kohlensäure nur bedingt funktioniert hat. War also am Ende lecker, aber ein wenig schal.

Jetzt läuft gerade ein Versuch, wo ich den Ingwer Schritt für Schritt hinzu fügen wollte, um einen guten Gärverlauf zu erzielen.
Dort sind derweil 50gr Ingwer und 1.3 kg Zucker drin verschwunden. Es schmeckt noch etwas wässrig, aber gärte gut. Ich wollte es etwas stehen lassen, damit sich die Hefe setzt und ich es auf Flaschen abziehen kann, aber nach zwei Wochen Inaktivität ohne Restsüße hat es vorgestern plötzlich heftig angefangen zu Blubbern und der Ansatz ist von klar wieder auf trüb gewechselt.
Jetzt geht da eine fröhliche Milchsäuregärung ab. Ich werde die ein wenig länger laufen lassen, denn bis jetzt gefällt mir der Geschmack.

Pitmaster_C
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 11
Registriert: 13 Mai 2020 20:17

Re: Limonade und weitere Spielerien

Beitrag von Pitmaster_C » 20 Mai 2020 21:10

Hallo Captain,

ich weiß ja nicht, wie Du es genau gemacht hast, aber ich ziehe mir über etwa eine Woche einen sogenannten Bug.

Also ein Einmachglas, in welches ich ca. 200-300 ml Wasser gebe, dazu etwa 2-3 Esslöffel Inger und 2-3 Esslöffel Zucker. Den Ingwer schäle ich nicht, beim Zucker scheint es so zu sein, dass tatsächlich Vollrohrzucker am besten funktioniert, so ist jedenfalls meine Erfahrung. Das ganze wir abgedeckt mit Küchenfließ, damit keine Obstfliegen etc. daran gelangen können. Kaffeefilter etc. geht sicherlich auch.

Dann wir das Ganze täglich mit einem Esslöffel Ingwer und einem Esslöffel Zucker gefüttert, nach etwa 24-48 Stunden sollten erste Bläschen zu sehen sein, eine Indikation, dass die Fermentation eingesetzt hat. Wenn dieser Bug etwa sieben Tage fermentiert ist, kommt die eigentliche Abfüllung:

Dazu stelle ich einen Sirup her, aus

1 kg Zucker
300 g Ingwer fein gerieben
6 l Wasser
Saft von 6 Zitronen

Das Ganze koche ich auf und lasse es dann ne halbe Stunde leicht ziehen. Dann vollkommen abkühlen lassen.

Wenn es kalt ist, abseihen und die Flüssigkeit des vorher angesetzten Bugs dazugeben. Dann auf Kunststoffflaschen füllen und einige Tage fermentieren.

Wenn der Bug ok war, was man ja merkt, ist bei mir noch nie etwas Schlechtes heraus gekommen.

Am besten verdünnt man das ganze zum Trinken mit etwas Vodka und dazu zwei Scheiben hauchdünn geschnittene Gurkenscheiben – das ist dann ein klassischer Moscow-Mule. Wer es ganz echt braucht, findet in der Bucht Kupferbecher, so servieren es meistens gute Cocktailbars.

Meine Göttergattin (GöGa) liebt das Zeug ohne Alkohol und leicht verdünnt als Limonade, weil es ihr sonst zu scharf schmeckt, wegen dem Ingwer.

Also dieses Getränk lohnt sich wirklich!!!

Gruß

Carsten

Pitmaster_C
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 11
Registriert: 13 Mai 2020 20:17

Re: Limonade und weitere Spielerien

Beitrag von Pitmaster_C » 20 Mai 2020 21:59

Kann wirklich nur jedem empfehlen es mal auszuprobieren.

Und bitte nur Plastikflaschen nehmen für die Fermentation. Ich habe gerade vor zehn Minuten ein blaues Wunder beim Öffnen einer Flasche erlebt.

Unglaublich, wie die Intensität der Kohlensäureproduktion vom einem auf den anderen Tag ansteigt.

Benutzeravatar
CaptainPatrick
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 629
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Limonade und weitere Spielerien

Beitrag von CaptainPatrick » 21 Mai 2020 21:09

Aloha,
das mit Bug kenne ich, aber da ich hier etwa 1 kg Trockenreinzuckhefe habe, überlasse ich lieber nichts dem Zufall und mache meinen Ansatz damit. Macht das ganze deutlich reproduzierbarer.

MfG

Pitmaster_C
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 11
Registriert: 13 Mai 2020 20:17

Re: Limonade und weitere Spielerien

Beitrag von Pitmaster_C » 22 Mai 2020 16:17

Hey,
ich hatte noch nie Probleme mit dem geschilderten Ansatz, was da mikrobiologisch passiert müsste ich mal nachlesen, hab mal irgendwann ein Buch gekauft, wo alle möglichen Arten von Gärungsprozessen beschrieben werden.

VG

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28260
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Limonade und weitere Spielerien

Beitrag von Fruchtweinkeller » 22 Mai 2020 21:59

Der "klassische" Ginger Bug ist ein Milchsäure-Starter plus ein paar Wildhefen.

Gärung in (verschlossenen?) Flaschen, säurehaltige Getränke aus Kupfergefäßen.... ja, wer das mag, bitteschön...
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Off-Topic“