Das Internet liegt im Sterben

Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5556
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Re: Das Internet liegt im Sterben

Beitrag von Tompson » 12 Februar 2020 15:12

JasonOgg hat geschrieben:
12 Februar 2020 09:31
Mag ja sein, dass die Tageszeitungen in Ostwestfalen besser sind als im Münsterland. Ich zahle die nur wegen des Lokalteils, der Rest ist teilweise so offensichtlicher Schwachsinn, dass man da noch nicht mal mehr drüber lachen kann.
... hierzulande gibt es die Sächsische Zeitung. Gabs früher (<30Jahre ...) auch schon. Meine Eltern haben die noch, vermutlich aus Langeweile und wegen der Abgänge, die man ab einem bestimmten Alter fasziniert beobachten muß.
Würde ich mir nie abonieren, haargenau dieselben Inhalte wie zu Zeiten des Terrorregimes. Alles funktioniert, alles in Butter. Nagut ... das Wort Planübererfüllung stand schon länger nicht drin aber die Bilderchen vom Mähdrescher im Herbst und die vom Schneepflug kurz vorm angenommenen Schneefall sind vom selben Standort und Blickwinkel wie seinerzeit aufgenommen.
:hmm: --> braucht niemand mehr.


Das sich das Suchverhalten im Net ändert, ist richtig. Man spricht ja auch von Pilze suchen und nicht Pilze sammeln ;)
Sofern ich (ja, ich brauche keine tiefschürfenden wissenschaftlichen Ergüsse, das ist richtig) die Sucheingabe mit Bemerkungen wie "bestellen" (gut, kann man weglassen, kommt eh zuerst) oder "Datenblatt", "Hersteller" oder "Quelle" versehe, habe ich beizeiten einen Treffer. Auch kann ich ja schon mal Angebote von diversen Anbietern ignorieren, bevor ich drauf klicke ...

Anpassen, daß ist auch so eine Kunst, die abhanden kommt !!! ;) :roll:
Oak ne jechn!

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7425
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Das Internet liegt im Sterben

Beitrag von JasonOgg » 12 Februar 2020 15:42

Wow, Tompson mit 5555 Beiträgen :clap: (wehe du antwortest :lol: )

So ganz habt ihr mich immer noch nicht verstanden.
1.) Dezember 2019: Ich gebe meine Suchbegriffe ein und bekomme ein Ergebnis
2.) Februar 2020: Ich gebe die gleichen Suchbegriffe ein und bekomme ein komplett anderes Ergebnis
3.) ich variiere/ergänze meine Suchbegriffe ("anpassen" war das Stichwort) und komme immer noch nicht auf das Dezember-Ergebnis

( 4.) Ich akzeptiere mein Alter, mangelnde Fantasie, klemme mein Modem unter den Arm und gehe frustriert ins Altersheim )
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
wickie
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 543
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Das Internet liegt im Sterben

Beitrag von wickie » 12 Februar 2020 16:07

Tompson ist halt ein fleißiges Bienchen. :lol: :clap:

Ich habe mir angewöhnt, mit +, - und so zu arbeiten. Desweiteren wechsle ich immer zwischen den Suchmaschinen und ignoriere die Links ganz oben. Bei den Anderen schaue ich erst einmal genau, bevor ich irgendwo draufklicke. Manchmal bekomme ich aber über die Bildersuche bessere Ergebnisse als über die Textsuche. :lol:

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27871
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Das Internet liegt im Sterben

Beitrag von Fruchtweinkeller » 12 Februar 2020 17:29

Es ist ja "lustig" wie unterschiedlich die Suchergebnisse verschiedener Maschinen sind. Wer mag kann ja mal parallel testen: Google, startpage.com (anonymisiertes Google) und duckduckgo.com
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7425
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Das Internet liegt im Sterben

Beitrag von JasonOgg » 12 Februar 2020 17:38

Sag ich ja.

Du kannst auch noch Cookies löschen (wenn du weißt welche Effekte das noch haben kann und du keine Daueranmeldung bei google hast ) und oder private Tabs, cleaned Firmen Rechner, da bekomme ich immer Werbung aus Frankfurt 😜
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
CaptainPatrick
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 573
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Das Internet liegt im Sterben

Beitrag von CaptainPatrick » 13 Februar 2020 08:38

JasonOgg hat geschrieben:
12 Februar 2020 15:42
So ganz habt ihr mich immer noch nicht verstanden.
1.) Dezember 2019: Ich gebe meine Suchbegriffe ein und bekomme ein Ergebnis
2.) Februar 2020: Ich gebe die gleichen Suchbegriffe ein und bekomme ein komplett anderes Ergebnis
3.) ich variiere/ergänze meine Suchbegriffe ("anpassen" war das Stichwort) und komme immer noch nicht auf das Dezember-Ergebnis
Seit Dezember ist im Internet viel passiert und die Crawler (Computer die Webseiten scannen) bei Google waren fleißig.

Jeden Tag kommen laut Bericht 1 Mio. neue Nutzer ins Internet. 6.7 Millionen schreiben davon regenmäßig in einen Blog. Allein was wir hier im Forum seit Dezember für öffentliche(!) Informationen generiert haben, ist ja nicht ohne.

So, jetzt ist Google auch nur ein Server aus Crawler, Datenbank und Algorithmus. Wenn die Crawler neue Inhalte finden, dann ändert sich die Datenbank. Und Folglich arbeitet der Algorithmus mit neuen Daten und liefert darum zwangsweise auch neue Ergebnisse. Dazu kommen noch ein paar andere Faktoren, wie z.B. was in deiner Nachbarschaft (also deinem IP Bereich) oft gesucht wird.
Jetzt dienen die Cookies normalerweise dazu, das Google weiß wer du bist und was du so in der Vergangenheit gesucht hast, damit die neue Suche dahingehend gewichtet werden kann. Ohne die Cookies bist du jemand neues, von dem Google garnicht wissen kann, was er eigentlich möchte. Deswegen bekommst du quasi die "Mainstream" Antwort, die sich in 3 Monaten deutlich ändern kann.

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7425
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Das Internet liegt im Sterben

Beitrag von JasonOgg » 13 Februar 2020 11:25

CaptainPatrick hat geschrieben:
13 Februar 2020 08:38
Seit Dezember ist im Internet viel passiert und die Crawler (Computer die Webseiten scannen) bei Google waren fleißig.
...
Deswegen bekommst du quasi die "Mainstream" Antwort, die sich in 3 Monaten deutlich ändern kann.
Das ist mir schon klar, aber das galt auch vor 2-3 Monaten oder 6 oder 12 Monaten und da waren zwar die Ergebnisse anders, aber beinhalteten die relevanten Seiten. Hier werden immer über Nacht alle Cookies gelöscht und den Citrix-Server oder besser die Internet-Verbindung teile ich mir mit ganz vielen Kollegen. Ich glaube nicht, dass sich die Anzahl der Hobby-Vergärer und deren Suchanfragen in den letzten 60 Tagen so radikal verändert hat.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
wickie
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 543
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: Das Internet liegt im Sterben

Beitrag von wickie » 13 Februar 2020 11:53

CaptainPatrick hat geschrieben:
13 Februar 2020 08:38
... Seit Dezember ist im Internet viel passiert ...
... Allein was wir hier im Forum seit Dezember für öffentliche(!) Informationen generiert haben, ist ja nicht ohne ...
Um es Prezise auszudrücken meint eine Studie:
... werden mittlerweile 2,5 Trillionen Bytes digitale Daten erzeugt – und zwar jeden Tag. Die deutsche Trillion ist eine 1 mit 18 Nullen ...
Das kann man sich ja gar nicht vorstwllen. :lol:

Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5556
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Re: Das Internet liegt im Sterben

Beitrag von Tompson » 13 Februar 2020 15:12

:o Du vergärst virtualisiert via Citrix ??? :o

:hmm: :pfeif:

Edit meint: Mist, ich sollte doch nichts mehr anworten .... :schlecht:
Oak ne jechn!

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7425
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Das Internet liegt im Sterben

Beitrag von JasonOgg » 13 Februar 2020 15:26

Tompson hat geschrieben:
13 Februar 2020 15:12
:o Du vergärst virtualisiert via Citrix ??? :o
Vergiss nicht die Kekse :mrgreen:
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2778
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Das Internet liegt im Sterben

Beitrag von Chesten » 18 Februar 2020 15:32

Solange der Kapitalismus nicht tod ist wird das so weiter gehen!
Aber der stirbt ja schon seit über hundert Jahren sagt der Karl :lol: :lol: :lol: !

Na jetzt mal ehrlich was sagten die Pinoniere des Internets ?
Es wird Frieden, Wissen und Wohlstand für alle Menschen auf der Welt bringen !

Was ist passiert? Hasskommentare, fake news und einzelne Superreiche.
War gut gemeint. Aber gut gemeint ist das Gegenteil von gut gemacht :pfeif:
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
CaptainPatrick
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 573
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Das Internet liegt im Sterben

Beitrag von CaptainPatrick » 19 Februar 2020 09:05

Chesten hat geschrieben:
18 Februar 2020 15:32
Es wird Frieden, Wissen und Wohlstand für alle Menschen auf der Welt bringen !

Was ist passiert? Hasskommentare, fake news und einzelne Superreiche.
Ich weiß ja nicht. Die Anzahl der Kriege zwischen Nationen mit starker Verbindung durchs Internets (und damit auch stärkerem Handel, Wissensaustausch, etc) ist in den letzten 60 Jahren deutlich zurück gegangen. Könnte ja auch nur Zufall sein :hmm:

Antworten

Zurück zu „Off-Topic“