Apfelessig 2011 - Essigreaktor

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26319
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Apfelessig 2011 - Essigreaktor

Beitrag von Fruchtweinkeller » 08 Mai 2012 00:01

Ich habe eine Mami mit sterilisiertem Messer klein gehackt wenig davon und auf das Substrat gegeben. Wie hast du das gemacht? Wahrscheinlich sollte auch der Essig ohne Mami noch genügend Bakkis enthalten, aber das habe ich noch nicht getestet.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3092
Registriert: 27 September 2011 00:00

Apfelessig 2011 - Essigreaktor

Beitrag von 420 » 08 Mai 2012 00:14

Ich habe meinen vorhandenen Essig, der noch im Oberflächenverfahren in Arbeit war, gesiebt. Den Essig habe ich in den Reaktor gegeben und die Pumpe im Rhythmus laufen lassen. Nach 12 Stunden 5 Liter weitern Wein hinzu gegeben.
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3092
Registriert: 27 September 2011 00:00

Apfelessig 2011 - Essigreaktor

Beitrag von 420 » 11 Mai 2012 21:48

Heute habe ich mal einen Blick in den Reaktor geworfen.

- auf dem mit Löchern durchsiebten Deckel hat sich bei den Löchern etwas Essigmutter gebildet.

Kurzerhand 10 ml zum Messen gezogen und bei 22 g schlug die Farbe ins Grüne.

Am Sonntag werde ich noch einmal messen. Wie die Steine aussehen kann ich noch nicht sagen. Der Essig wird problemlos gefördert. Weder die Pumpe setzt sich zu, noch ist eine Essigmutter im Kunststoffschlauch zu sehen. Soweit, so gut.

Grüße
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3092
Registriert: 27 September 2011 00:00

Apfelessig 2011 - Essigreaktor

Beitrag von 420 » 13 Mai 2012 19:33

Versuch misslungen – Patient lebt.

Gestern muss wohl meine Pumpe den Geist aufgegeben haben.

Meine Beobachtungen:
  • Die Löcher (oben im Deckel, als auch unten im Eimer) waren etwas mit Essigmutter zugesetzt. Die Pumpe war von innen im elektrischen Teil feucht. Grund könnte zu viel Flüssigkeitsdruck gewesen sein.
Kurze Erinnerung: Der Deckelrand des Eimers mit dem Reaktor lag oben am Reaktor plan an, sodass nur Flüssigkeit durch die Löcher gehen konnte.
  • Ich musste auf eine andere Zeitschaltuhr wechseln, da diejenige, die Intervalle von 1 Minute zuließen, defekt war. Somit waren nur noch Intervalle von 15 Minuten möglich. Diese Zeitspanne war wohl in Kombination mit dem Druck zu viel für die Pumpe.
  • Beim Auswaschen der Steine habe ich auch Essigmutter beobachtet. An den Steinen haben sich die Bakkies angesiedelt.

Und nun geht es im Oberflächenverfahren weiter. Säurestand ist gegenüber der letzten Messung im 1 g gestiegen.

Der Blick in die Pumpe, die jetzt hin ist, sieht wie folgt aus:






An Metall ist nur die kleine Aufnahme für das Schaufelrad gewesen. So wie es aussieht könnte es V2A sein???

Bei einem neuen Versuch würde ich folgendes ändern:
  • Die Löcher etwas größer bohren, damit die Pumpe es nicht so schwer hat
  • Eine Zeitschaltuhr nehmen, die auch für 1 Minute getaktet werden kann

Grüße

Edit am 15. Mai
Die Aufnahme für das Schaufelrad habe ich ausgebaut und mit einer Eisensäge durchgesägt. Kein Alu, innen wie außen der gleiche Farbton, meiner Meinung nach V2A.

[Dieser Beitrag wurde am 15.05.2012 - 15:52 von 420 aktualisiert]



„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Morchl
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 1
Registriert: 14 Oktober 2012 00:00

Apfelessig 2011 - Essigreaktor

Beitrag von Morchl » 15 Oktober 2012 06:10

Hallo 420

wie geht es deienm Reaktor?

Ich habe mich hier angemeldet, weil meine Essigerzeugung mittels Mutti nur langsam vor sich geht und so auf diesen Thread gestoßen bin.
Liebe Grüße Morchl

Benutzeravatar
KommandeurMumm
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 870
Registriert: 03 Februar 2012 00:00

Apfelessig 2011 - Essigreaktor

Beitrag von KommandeurMumm » 15 Oktober 2012 11:15

Je nachdem, wen man fragt, kann das Thema "Essigreaktor" aber auch heikel sein. Gell, Chef? :twisted:
duck und weg...

...wieder da...

Oder gibt es Besserung an der Essigfront?
"Der Mann, der den Berg abtrug, ist der gleiche, den man jahrelang kleine Steine tragen sah."
- Chinesische Weisheit

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3092
Registriert: 27 September 2011 00:00

Apfelessig 2011 - Essigreaktor

Beitrag von 420 » 18 Oktober 2012 22:35

Bis jetzt habe ich noch nicht weiter experimentiert. Die Versuchsanordnung fand ich gut, hat aber leider meine Pumpe zerbröselt. Und bis jetzt habe ich noch keine neue Pumpe gekauft. War halt noch nicht wieder bei meinem Händler. Da fahre ich max. 1 Mal im Jahr hin.

Auf der anderen Seite habe ich noch genügend Apfelessig. Will aber im Frühjahr so langsam anderen Essig testen. Mein Schlehenessig mundet mir nämlich erheblich besser, als der Apfelessig.

Grüße
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3092
Registriert: 27 September 2011 00:00

Apfelessig 2011 - Essigreaktor

Beitrag von 420 » 11 Mai 2013 00:58

Am Donnerstag waren wir wieder bei unserem Campinghändler. Und ich habe mir wieder eine Pumpe gekauft. Und zwar genau die gleiche, wie vorher schon eingesetzt. Nur diesmal war die Pumpe günstiger. Der Preis war nun 17,10 €.

Wenn ich wieder loslege, werde ich berichten. Im Augenblick steht im Heizungskeller noch mein Schlehenessig, den ich seit über 3 Monate nicht mehr kontrolliert habe. Werde dieses WE mal nachschauen, kontrollieren und probieren, ob der Essig fertig ist.

Grüße
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3092
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Apfelessig 2011 - Essigreaktor

Beitrag von 420 » 04 Februar 2014 21:51

Etwas Zeit ist vergangen und nun habe ich meinen Reaktor wieder aktiviert.

Im Augenblick sind dort ca. 10 Liter Quitten - Apfelessig in der Mache. Zusätzlich habe ich noch ca. 5 Liter Schlehenessig im Oberflächenverfahren angesetzt, da mir der letzte Schlehenessig sehr gut mundete.

Leider habe ich nur eine ältere Zeitschaltuhr. Sie kann nur im 15-Minuten-Takt geschaltet werden. So läuft die Pumpe innerhalb von 4 Stunden 1 x 15 Minuten. Damit sind etwas längere Ruhephasen eingeschoben. Die Produktion wird sich dadurch wohl um mehr als die doppelte Zeit verlängern. Dennoch wird es schneller als im Oberflächenverfahren sein. :D

Grüße
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26319
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Apfelessig 2011 - Essigreaktor

Beitrag von Fruchtweinkeller » 04 Februar 2014 22:00

Essig? Reizthema. Darum wollte ich mich auch mal wieder kümmern. Aber: Reserve-Essigmami ist verschimmelt, ich habe nur noch eine alte, ausgehungerte und "saubere" Mami. Reaktivierung momentan problematisch weil das Thermostat für meine Essigbox die Grätsche gemacht hat (vermutlich sind Essigdämpfe auf Dauer nicht soooo günstig für elektronische Bauteile). Muss erst einmal Ersatz heranschaffen, dann muss ich sehen ob die Mami sich wiederbeleben lässt :hmm:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3092
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Apfelessig 2011 - Essigreaktor

Beitrag von 420 » 04 Februar 2014 22:11

Meine Mami hat sehr gut in einem Glas mit etwas Apfelessig überlebt. Auch noch der dieser langen Zeit ist sie noch aktiv, da ich beim Schlehenwein schon eine ganz leicht Haut gesehen habe.

Aber Reizthema ... :-x nimm es nicht so ernst, wir können uns doch Zeit nehmen. :pfeif:

Und wenn die Mami sich nicht wieder beleben läst - im Essigladen kannst Du die Mami umsonst bekommen. Immer wieder Montags wird sie auf den zu verkaufenden Essig abgeschöpft und weg geworfen. So wenigsten bei uns hier im PB Essigladen.
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26319
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Apfelessig 2011 - Essigreaktor

Beitrag von Fruchtweinkeller » 04 Februar 2014 22:25

So einen Laden kenne ich bei uns leider nicht. Aber auch bei normalen "Kaufessig" habe ich schon mal Hautbildung beobachtet. Mal schauen...
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Essigherstellung“