Rakomelo, Honigtresterbrand.

Antworten
Benutzeravatar
StSDijle
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 423
Registriert: 19 August 2013 00:00

Rakomelo, Honigtresterbrand.

Beitrag von StSDijle » 31 Januar 2016 09:30

Hallo in die Runde,

Für den baldigen Skiurlaub habe ich Rakomelo angesetzt. Das ist kretensischer Tresterbrand (Raki) mit Honig. Für den authentischen Geschmack sollte man griechischen Thymianhonig verwenden, aber andere Honige mit kräftigem Eigengeschmack sind sicher auch gut, nur zu mild sollte der Honig nicht sein. Rezept ist denkbar einfach. Auf 500ml kommen ca 100g-300g Honig. Nach einigen Tagen löst dieser sich dann auf. Die Honigmenge ist sehr Geschmacks abhängig einfach schrittweise anfangen.

Getrunken wird das Ganze 1:1 verdünnt mit Wasser und warm. Also einfach mit heißem Wasser auffüllen.

Es gibt Meinungen, dass man Gewürze wie Nelke und Zimt verwenden sollte. Ich glaube dass das nur Geschmacksarmen und billigen Honig übertünchen soll.

Da Raki außerhalb Kretas quasi nicht beschaffner ist, hier noch die vergleichbaren Brände in anderen Weinregionen:
Tresterbrand(D), Grappa(IT) Marc (F), Tsipuro(GR).

Vorsicht guter Raki hat gern mal 50+ % Alkohol. Mit genug Honig schmeckt man das aber kaum also Vorsicht.

Viele Grüße
Stefan

Antworten

Zurück zu „Likörherstellung“