HILFE: Kirschpflaumen-Likör ..aber wie?

Antworten
hulix
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 1
Registriert: 15 Juli 2015 10:21

HILFE: Kirschpflaumen-Likör ..aber wie?

Beitrag von hulix » 15 Juli 2015 10:30

Hallo Leute

Erstmal ein HALLO in die Runde! Als absoluter Anfänger der Materie wage ich mich an das Experiment - Likör! :-)

Ich habe da so ein Obstbaum im Garten stehen - Es scheinen Kirschpflaumen zu sein.. also kleine gelbe süsse Früchte mit Stein. Die Früchte sind im Moment reif... und ich möchte daraus Likör herstellen. Ich habe mal Primasprit 96% gekauft da ich den Likör nicht mit einem Vodka oder Korn ansetzen möchte.

ABER: Wie mache ich jetzt das genau? Wie Ansatzen? Wie lange? Kalt/Warm lagern? Zuckerzugabe erst nach der Einlegezeit? Mit wieviel Wasser verdünnen (um so an die 20%-30% zu kommen)? Abgekochtes Wasser? Andere Zutaten?

Kurz gesagt: ich brauche eure Hilfe und/oder ein Rezept ;)

Vielen Dank!!!

@Mod: ich habe meine Fragen in keinm Thread beantwortet gefunden. Bitte zusammelegen falls nötig. Danke

Benutzeravatar
Fruchtwasser
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 537
Registriert: 07 Oktober 2011 00:00

Re: HILFE: Kirschpflaumen-Likör ..aber wie?

Beitrag von Fruchtwasser » 15 Juli 2015 13:11

Hallo hulix,

herzlich Willkommen bei uns.

Meine Mutter macht jedes Jahr Likör. Zumeist von Kirschen und Schwarzen Johannisbeeren (jeweils).
Dazu nimmt sie 200 gr. Früchte, 200 gr. braunen Kanids und 0,7 l Frühstücksweizen mit 34 %.
Man kann noch eine Vanillestange zugeben. Die macht den Likör etwas weicher.
Alles in eine große Flasche und in die Sonne stellen.
Wenn der Kanids geschmolzen ist, abseihen und abfüllen.

Der Alkoholgehalt dürfte dann bei knapp 30 % liegen.
Die Steine würde ich vorher entfernen. Das hieße dann wahrscheinlich die Früchte halbieren.
Mann kann ein paar Steine drin lassen. Das ergibt einen leichten Bittermandelton. Es gibt hier im Forum Bedenken wegen der Blausäure in den Steinen.

Liebe Grüße

Antworten

Zurück zu „Likörherstellung“