Schärfe in Gin Destillat veringern

Antworten
Benutzeravatar
Dante7
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 01 Januar 2021 13:55

Schärfe in Gin Destillat veringern

Beitrag von Dante7 »

Hallo Zusammen.

Vorab wünsche ich Allen gleich mal ein gutes und erfolgreiches neues Jahr :)

Ein Freund und ich brennen seit ein paar Monaten Gin.
Bis jetzt haben wir es schon geschafft einige gut fruchtige Rezepturen zu finden, allerdings haben wir das Problem, dass unserer Gin im Vergleich zu manchen Premium Gin herstellern etwas scharf ist.
Beispielweise rinnt ein Brockmans Gin runter wie Wasser.

Hat vielleicht jemand eine Idee woran das liegen kann?

Unser Brennvorgang:
Das Mazerat setzen wir mit Agraralkohol an, den wir auf 60% herabsetzen.
Nach zwei Tagen geht es dann ans brennen. Hierfür fügen dem Mazerat noch etwas Zucker hinzu, da wir das Gefühl hatten, dass durch den Zucker die fruchtige Note im Destillat etwas mehr rauskommt (Placeboeffekt oder kann das wirklich sein?)
Für die Destillation setzen wir unser Mazerat mit Quellwasser auf 30-40% herab und destillieren mit ca. 80°. Das lässt sich bei unserer kleinen Destille leider nicht genau sagen, auf jeden Fall ist es die mittlere Stufe auf der Herdplatte.
Das fertige Destillat lassen wir dann für zwei Wochen reifen bevor wir es mit destilliertem Wasser auf 40% Trinkstärke herabsetzen.

Wir wäre über jeden Tipp Dankbar, wie wir unseren Gin etwas verfeinern können und vor Allem die Schärfe raus bekommen.

Danke schon mal im voraus.

Liebe Grüße,
Andy
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28857
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Schärfe in Gin Destillat veringern

Beitrag von Fruchtweinkeller »

Hallo Andy,
ich fürchte, das ist nicht unsere Kernkompetenz. Ich verstehe davon wenig, und soweit ich weiß sind aktuell auch wenig andere User mit entsprechender Erfahrung hier im Forum unterwegs. Im Zweifelsfall würde ich dich an die Spezialisten von beispielsweise schnapsbrennen.at verweisen.

Ich gehe mit meinem Halbwissen davon aus, dass das viele Ursachen haben kann: Es kann am Alkohol liegen, an den Zutaten, an einer zu schnellen Destillation. Sorry, ich kann das leider nicht weiter eingrenzen.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!
Benutzeravatar
Dante7
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 01 Januar 2021 13:55

Re: Schärfe in Gin Destillat veringern

Beitrag von Dante7 »

Danke für die ehrliche Antwort.
Wir destillieren ansich recht langsam - 2L Pot-Destille bei ca. 1 - 1,2L Matzerat dauert der Vorgang 2 - 2,5 Stunden.

Danke auch für den Tipp, hab die Frage auch bei Schnappsbrennen.at gestellt :)
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28857
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Schärfe in Gin Destillat veringern

Beitrag von Fruchtweinkeller »

90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!
Benutzeravatar
Dante7
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 3
Registriert: 01 Januar 2021 13:55

Re: Schärfe in Gin Destillat veringern

Beitrag von Dante7 »

Genau :D
Antworten

Zurück zu „Schnapsbrenner“