EINFACHES Braurezept?

Antworten
Benutzeravatar
Aswin
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 40
Registriert: 04 Dezember 2005 00:00

EINFACHES Braurezept?

Beitrag von Aswin » 21 August 2012 12:33

Hallo,

im Frühjahr habe ich einen Braukurs gemacht, danach bin ich leider bis jetzt nicht mehr dazu gekommen, es mal allein zu versuchen (das soll jetzt aber). Da ist natürlich einiges in der Erinnerung nicht mehr da, nur sehr grob und ich glaube, zu grob. Ich habe mir bei heimbrau.de jetzt eine Braumischung samt Rezept kommen lassen, aber das Rezept übersteigt mein Verständnis und setzt offensichtlich schon weitergehende Erfrahrungen voraus: z.B. was ist eine Rast, eine Verzuckerungsrast (Unterschied?), es gibt eine Tabelle mit "ist" und "soll", Abmaischen, Würzekochen, Ausschlagen und was alles.
Im Netz habe ich bis jetzt keine einfachere, aussagekräftige Beschreibung der Vorgänge finden können, in der die einzelnen Schritte für Anfänger nacheinander ohne voraussetzende Kenntnis der Begrifflichkeiten beschrieben werden.
Hat jemand da einen Tip? Danke, würde mich echt freuen!

Gruß

Thomas

Benutzeravatar
Pantscher
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 530
Registriert: 02 November 2007 00:00

EINFACHES Braurezept?

Beitrag von Pantscher » 21 August 2012 15:59

Such einfach mal nach nem Hobbybrauerforum im Internet die sind meist recht kompetent.

Benutzeravatar
Feonbaer
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 166
Registriert: 09 Juli 2008 00:00

EINFACHES Braurezept?

Beitrag von Feonbaer » 23 August 2012 01:59

Auf

www.brauherr.de

findest Du eine wirklich sehr gute Anleitung zum Bier brauen.
Das Forum ist aber sehr unübersichtlich.

Das beste Forum für hobbybrauer ist meiner Meinung nach

www.hobbybrauer.de

Peter
Met, ein göttliches Getränk

Benutzeravatar
honigkuchenpferd
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 7
Registriert: 14 Juni 2014 10:50
Wohnort: Aue

Re: EINFACHES Braurezept?

Beitrag von honigkuchenpferd » 07 Juli 2014 18:23

Du kannst die auch mal im Internet so ein Anfänger Brau Set kaufen.
Das ist für ersten Gehversuche zum Bierbrauen sehr gut.
Schließlich benötigst du zum Brauchen auch noch allerhand an Zubehör.
Bei dem Set ist das nötigste dabei und kannst sofort loslegen.
Solche Einsteigersets gibt es meines Wissens schon ab 50€.
Eigenen sich übrigens auch gut als Geschenk ;-)
Was nicht passt, wird passend gemacht!

Benutzeravatar
Elektrowok
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 95
Registriert: 26 Juni 2012 00:00

Re: EINFACHES Braurezept?

Beitrag von Elektrowok » 09 Oktober 2014 12:40

Wenn du so ein Bierkit nimmst das vorgehopft ist und wo man 50% Zucker reinhaut oder "beer kit enhancer" (ist speziellerer Zucker), wirst du enttäuscht werden, so ist die kollektive Erfahrung in den Foren. Wenn sowas jemandem geschenkt wird bringt ihn das nicht selten zum Fazit "selbstgebraut schmeckt nicht".

Dieses Stadium mit dem mancher anfängt sollte man überspringen und stattdessen einsteigen auf einem der zwei folgenden Niveaus:

Bestimmt schon ganz prima ist das Brauen mit Extrakt und separatem Hopfen und ohne Zucker - sowie einer guten Hefe, d.h. einer die nach Erfahrung der Gemeinde gute Ergebnisse für die Sorte bringt.
Vorgehen: gemäß Brauherr.de ab "Brauanleitungen>detailliert>Würzekochen". Der vorige Teil vom kompletten Brauprozess (=Maischebrauen) fällt einfach weg. Man hat einen kurzen Prozess (ich sag mal 2h) und weniger Geräteaufwand als beim Maischebrauen. Dafür schränkt man sich bei den Biersorten ein. Die meisten beliebten gehen aber. Man steht halt ein bisschen außerhalb des "Brauens 2.0" im deutschen Hobbybrauerinternet, da werden fast nur Rezepte fürs Maischebrauen veröffentlicht und diskutiert. Man muss dann mehr nach einem dafür passenden Buch vorgehen oder sich als Austauschbrauer bei den Angelsachsen einnisten. Da gibts mehr die das machen :)

Dann das Maischebrauen. Der richtige Brauprozess. Dagegen spricht eigentlich von der Schwierigkeit her auch nix, jetzt mal in dem Sinne von "einfach". Nimmt halt nen halben Tag in Anspruch (und das ist mit Übung und zügigem Putzen+Aufräumen). Und man braucht mehr Gerödel. Wenn man ein einfaches Brauverfahren macht wie die beliebte Kombirast, geht das an sich sehr entspannt.
ich mache Bier aus Sachen mit Stärke und Wein aus Sachen mit Zucker. Für mich definiert sich der Unterschied über die Kettenlänge.

Antworten

Zurück zu „Bierbrauer“