Glasbollone zum Bier brauen

Antworten
cherokee
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 61
Registriert: 26 Dezember 2006 00:00

Glasbollone zum Bier brauen

Beitrag von cherokee » 04 Dezember 2014 14:45

Hallo liebes Forum,

nach Jahren der Abwesenheit hab ich mich entschieden, mal wieder was zu vergären :D
Vor einigen Jahren hab ich mich am Frucht- und Honigwein versucht, jetzt soll es Bier werden. Ich hab noch ein paar Glasballone von damals (10, 15 und 25l glaube ich). Spricht irgendwas dagegen, die zum Bier brauen zu verwenden? Natürlich gereinigt ;)

Viele Grüße,
Chero

Benutzeravatar
Flowie91
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 809
Registriert: 29 September 2014 20:11
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Glasbollone zum Bier brauen

Beitrag von Flowie91 » 04 Dezember 2014 20:15

Grundsätzlich denke ich nicht dass es ein Problem geben sollte, sind ja lebensmittelecht.

Ich kenn mich mit Bier brauen gar nicht aus, aber wenn die Gärung unter Verschluss(Druck) passiert, würde ich schnell auf die Glasballone verzichten.
Viele Grüße aus dem grünen Herzen Schleswig Holsteins
Flo

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3544
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Glasbollone zum Bier brauen

Beitrag von 420 » 04 Dezember 2014 20:33

Theoretisch wohl nichts. Praktisch sollte man nur aufpassen, dass der Sud nicht zu heiß in die Ballonflasche gefüllt wird. So sehe ich es.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27672
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Glasbollone zum Bier brauen

Beitrag von Fruchtweinkeller » 04 Dezember 2014 21:09

Guter Hinweis. Die Ballons sind nicht immer guter Qualität, und Glas wird mir der Zeit spröde; große Temperaturschwankungen sollte man besser vermeiden.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

cherokee
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 61
Registriert: 26 Dezember 2006 00:00

Re: Glasbollone zum Bier brauen

Beitrag von cherokee » 05 Dezember 2014 20:25

Danke, daran hatte ich nicht gedacht. Dann werd ich mir wohl doch demnächst ein Gärfass zulegen :roll:

Elektrowok
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 95
Registriert: 26 Juni 2012 00:00

Re: Glasbollone zum Bier brauen

Beitrag von Elektrowok » 20 Dezember 2014 14:56

Ist vernünftig für die Hauptgärung!

Also ich arbeite mit "heißem Whirlpool", das heißt dass ich ein Whirlpool-Verfahren (-> siehe einschlägige Quellen) durchführe wenn die Würze noch heiß ist. Dabei wird natürlich der Gärbehälter nochmal thermisch entkeimt. Vorher desinfiziere ich aber auch mit einem H2O2-basierten Mittel; die größere Motivation das so zu machen ist dass schlicht keine Luftkeime drankommen wenn die Würze kalt ist.
Der sogenannte Kaltbereich, der ist gefährlich. Beim Reinfüllen heizt sich ja auch die Luft drin auf, und was da rumschwirrt sollte denke ich größtenteils tot werden bei 80°C oder so.
Ich kühle die Würze dann im Wasserbad (stell das PE-Fass in so einen Plastikkübel zum Beton anrühren, und für besseren Wärmeübergang schwenke ich ab und zu, und rühr das mantelseitige Wasser um, wenn ich während dem Aufräumen vom Braugerümpel halt grade mal vorbeilaufe).

Für die Nachgärung/Sekundärgärung, wenn man eine Macht, sind Glasballons hervorragend. Sind gut zu desinfizieren, und oben eng so dass es weniger oxidieren sollte (nur relevant bei sehr hellen Bieren).
Hopfenstopfen per "Socke reinhängen" wird schwierig, ich schmeiß aber eh lieber lose Pellets rein.
ich mache Bier aus Sachen mit Stärke und Wein aus Sachen mit Zucker. Für mich definiert sich der Unterschied über die Kettenlänge.

GkF
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 43
Registriert: 03 März 2015 23:37
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Re: Glasbollone zum Bier brauen

Beitrag von GkF » 04 März 2015 00:55

cherokee hat geschrieben:Ich hab noch ein paar Glasballone von damals (10, 15 und 25l glaube ich). Spricht irgendwas dagegen, die zum Bier brauen zu verwenden?
Hallo,

achte beim Gärgefäß auf eine große Öffnung, die Hopfenharze, die sich während der Gärung an der Wand ansetzen kleben wie die S...

Gruß Dieter
Gruß Dieter

Benutzeravatar
Thomasius
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 1
Registriert: 27 März 2015 08:35

Re: Glasbollone zum Bier brauen

Beitrag von Thomasius » 27 März 2015 08:47

Guten Morgen!

Ich habe zum Bier Brauen auch einen normalen Glasballon genommen. Das ist absolut kein Problem. Was aber ein Problem werden könnte ist, das du für den ballon eine passende Gärkappe brauchst. Ich habe jedoch solche Gummistopfen verwendet:
LINKWERBUNG ENTFERNT

Achso: es ist natürlich klar, das du den Ballon ordentlich reinigen solltest bevor du loslegst :)

Viel Spass!!
Zuletzt geändert von Fruchtweinkeller am 27 März 2015 10:47, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Werbung

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27672
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Glasbollone zum Bier brauen

Beitrag von Fruchtweinkeller » 27 März 2015 10:48

Werbung in Zukunft unterlassen, das verstößt erstens gegen den guten Ton und ferner auch gegen die Regeln hier im Forum.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Bierbrauer“