2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27539
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 27 September 2018 22:40

Wie beruhigend dass es nur eklig schmeckt :lol: Da springt mir spontan meine Signatur ins Auge :mrgreen:

Auch wenn's hier vollkommen off topic ist: https://forum.fruchtweinkeller.de/viewt ... =85&t=4170
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7302
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von JasonOgg » 28 September 2018 09:10

Martinve7 hat geschrieben:
26 September 2018 14:16
Ich hatte auf 20l Zwetschgen vielleicht ein dutzend Würmer. Und faulig war garnichts.
Bei uns waren bestimmt die Hälfte bis 2/3 madig. Die restlichen ca 30kg waren in Ordnung und wurden bis auf 3kg verschenkt.

Zwetschgen darf man nicht zu früh ernten (es sei denn für einen ordentlichen Zwetschgenkuchen). Wenn die madigen alle runtergfallen sind, dann kann man den Rest meistens problemlos ernten. Allerdings hatte ich dieses Jahr das Gefühl, als wären zwei Generationen Maden unterwegs gewesen.

Ich kämpfe immer noch mit mir, ob ich Apfel ansetzen soll, die Quitten sind noch nicht so weit. Das Problem ist, dass die Ballons knapp werden.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Martinve7
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 210
Registriert: 13 Dezember 2015 19:12
Wohnort: Homberg Ohm

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Martinve7 » 28 September 2018 14:51

Ich hatte für das erste Fass recht früh gepflückt, weil ich nicht wusste, ob ich später noch dazu kommen würde, aber auch die waren top. Ich bin mal auf den Geschmacksunterschied gespannt, denn das letzte Fass sind vollreife Zwetschgen.
Fässer habe ich noch genug für die Quitten und bis die Schlehen soweit sind, habe ich hoffentlich gefiltert :pfeif:
Gruß
Martin

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4800
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Josef » 29 September 2018 23:03

JasonOgg hat geschrieben:
28 September 2018 09:10


Das Problem ist, dass die Ballons knapp werden.
Wem dieses Jahr die Ballons nicht knapp werden, der ist selber schuld. Früchte und Beeren ohne Ende. :shock:
Bild

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3500
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von 420 » 30 September 2018 00:40

@ JJosef

Kein Problem, soviel wie ich an Gärbehältern habe, möchte ich nicht Wein produzieren.

So blubbern bei mir seit heute gute 80 Liter Apfelwein. Beim Weinkollegen blubbern noch 54 Liter. Weiterhin wurden noch ca. 270 Liter Saft in BiB abgefüllt.
Arbeitszeit incl. Aufbau, Säubern und Abbau: Gestern 4,5 Std. mit 2 Personen und heute wurden 8 Stunden dem Hobby gewidmet. Besetzung dabei 4 Stunden eine Person und 4 Stunden mit 2,5 (2 Erwachsene und ein Kind) Personen.

Danach hatten wir keine Äpfel mehr und neue Besorgen hatten wir keine Lust. Nächste Aktion dann am nächsten WE und dann reicht es erst einmal, so hoffe ich.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1593
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Igzorn » 30 September 2018 09:24

Joseph, mir gefällt Deine Ordnung! Ganz groß - guter Einsatz der Möbelroller.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2698
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Chesten » 01 Oktober 2018 21:13

Josef hat geschrieben:Wem dieses Jahr die Ballons nicht knapp werden, der ist selber schuld. Früchte und Beeren ohne Ende. :shock:
Ich habe noch meine 20ger Ballone frei aber die mit 2 kg Brom- oder je 4 kg Johannisbeeren zu befüllen fällt mir nicht ein :lol: !
OK 2 kg Brombeeren ist ja nix für euch aber gerade mal von zwei Pflanzen finde ich ist dieses Jahr die Ernte schon enorm !
Da ich die auch jedes Jahr die getragenen Triebe abscheide und da stachellose sind halten die sich mit dem Wuchern in Grenzen.
Die letzten beiden Jahre reichte es nur vom so naschen bis zur einer Flasche Aufgesetzten deswegen bin ich dieses Jahr von der Brombeerernte begeistert :D ! Dem ist wohl das trockene und heiße Jahr geschuldet.
Keine Blüten sind durch Frost oder Regen zerstört worden so das ich die Brombeeren hochbinden musste weil sonst die Triebe aufgrund der Fruchstlast auf dem Boden gehangen hätten und was das bei Brombeeren heißt wisst ihr ja selbst ;) .

Das ist jetzt mein erstes Weinjahr in dem ich Früchte auf dem eigenen Garten oder geschenkt bekommene einlagern musste und immer noch was in der Hinterhand für den Winter zu haben gefällt mir :D !
Klar wenn es weiter so geht ist die Gefriertruhe auch irgendwann voll dass, ist ja eher euer Problem aber da muss ich erstmal hinkommen ;) !

Ich habe letztens Nashibirnen probieren dürfen.
Ich muss sagen die sind richtig gut ! Die waren so saftig das beim reinbeißen der Saft rauslief !
Vom Geschmack zwischen Birne und Melone und angenehm süß.
Ob man das im Wein einfangen könnte :hmm: ?
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Kuli
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 875
Registriert: 16 Juli 2012 00:00

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Kuli » 05 Oktober 2018 23:43

Bei mir sind 36 Kg Maische auf 3 Gärgbehälter verteilt im Gange. Fast schon peinlich wenn ich mir eure Mengen so angucke :lol: :o
Aber ein Himbeerwein soll nächste Woche folgen. Gibt es bei TK Himbeeren etwas zu beachten?
Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck den er hinterläßt, ist bleibend. J.W. von Goethe

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2698
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Chesten » 06 Oktober 2018 08:39

Kuli hat geschrieben:Aber ein Himbeerwein soll nächste Woche folgen. Gibt es bei TK Himbeeren etwas zu beachten?
ich hatte letztes Jahr Himmbeerwein auf TK-Ware gemacht und alles lief super.
Man muss nur da drauf achten das die richtig aufgetaut sind sonst kommt die Gärung nicht so richtig in den Gang
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3500
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von 420 » 06 Oktober 2018 19:24

Im Augenblick blubbern bei mir:

28 Liter RW/WW und
180 Liter Apfelwein

Menge an Apfelwein war mehr eine Notlösung. 3 Einkochapparate und ein 50 Liter Topf per Gashockerkocher konnten die Mengen an Apfelsaft nicht in der Schnelle aufnehmen und erhitzen, wie geschleudert wurde.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1593
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Igzorn » 06 Oktober 2018 23:13

Ich hab auch knapp 100 L Apfelwein am Start. Brutal gutes Apfeljahr.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27539
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 06 Oktober 2018 23:14

Scheint generell für Kernobst zu gelten.... von allen Seiten fliegen mir Quitten um die Ohren :shock:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Sonstiges zum Thema Wein“