Seite 1 von 1

Tropffreie Weinflasche

Verfasst: 02 Januar 2018 11:00
von JasonOgg
Wer glaubt, bei Weinflaschen gäbe es keine Innovationen, der sollte einmal hier schauen.

Da wird die Weinflasche ohne tropfen versprochen. Wie lange die Rille hält wenn man den Korkenzieher bei wiederverwendeten Flaschen zu häufig ansetzt muss sich erst noch zeigen.

Re: Tropffreie Weinflasche

Verfasst: 02 Januar 2018 15:47
von Fruchtweinkeller
Nicht schlecht. Wäre interessant zu wissen um wie viel teurer so eine Falsche in der Herstellung ist.

Re: Tropffreie Weinflasche

Verfasst: 02 Januar 2018 22:23
von Professore
Fruchtweinkeller hat geschrieben:
02 Januar 2018 15:47
Wäre interessant zu wissen um wie viel teurer so eine Falsche in der Herstellung ist.
Ich denke mal die Rille wirkt sich nicht auf den Preis aus (es sei denn durch Lizenz-
gebühren). Verfahrenstechnisch ist es nur eine Modifikation am Blaswerkzeug.

Gruß

Jochen

Re: Tropffreie Weinflasche

Verfasst: 02 Januar 2018 23:56
von NeoArmageddon
Fruchtweinkeller hat geschrieben:
02 Januar 2018 15:47
Nicht schlecht. Wäre interessant zu wissen um wie viel teurer so eine Falsche in der Herstellung ist.
Im Bild sieht das sehr nachgeschliffen auf. Ich würde sagen, einfach die Normale Weinflasche nehmen und ne kleine Proxxon mit Diamantschleifer -> 60 Sekunden pro Flasche.

Re: Tropffreie Weinflasche

Verfasst: 03 Januar 2018 08:36
von Professore
NeoArmageddon hat geschrieben:
02 Januar 2018 23:56
Im Bild sieht das sehr nachgeschliffen auf. Ich würde sagen, einfach die Normale Weinflasche nehmen und ne kleine Proxxon mit Diamantschleifer -> 60 Sekunden pro Flasche.
Das ist nur was für Prototypen. In einer Anlage die 1000 Flaschen pro Stunde macht ist das nicht wirtschaftlich.

Gruß

Jochen

Re: Tropffreie Weinflasche

Verfasst: 03 Januar 2018 11:09
von 420
Hallo Jochen,

1.000 Flaschen pro Stunde war im letzten Jahrhundert. :pfeif: Da sind wir heute doch etwas weiter. :D

"1903
Der Amerikaner Michael J. Owens erfindet die vollautomatische Flaschenblasmaschine, eine Meisterleistung der Ingenieurskunst. Sie arbeitet im Saug-Blas-Verfahren, das heisst die Glasmasse wird in die Metallform eingesogen und automatisch abgeschnitten. 2.500 Flaschen pro Stunde lassen sich mit diesem Wunderwerk produzieren."
Zitatquelle

VG

Re: Tropffreie Weinflasche

Verfasst: 03 Januar 2018 13:20
von Professore
Ja, die Quelle kenne ich auch.
Ich war nur zu faul zu recherchieren, wie die Kapazität moderner Anlagen wirklich ist.
Hier erklärt die Maus, wie man eine Flasche macht. Grob gestoppt braucht die Anlage 5 s für 2 Flaschen, ergibt bei 10 Stationen
rund 15.000 Flaschen in der Stunde.
Dieser Hersteller kann wohl Anlagen bauen, die bis zu 1.000.000 Flaschen am Tag machen (der Ton nervt).

Gruß

Jochen

Re: Tropffreie Weinflasche

Verfasst: 03 Januar 2018 14:10
von NeoArmageddon
Professore hat geschrieben:
03 Januar 2018 08:36
Das ist nur was für Prototypen. In einer Anlage die 1000 Flaschen pro Stunde macht ist das nicht wirtschaftlich.
Mir ging es hier auch eher um den Hobbyist, der gekaufte Rotweinflaschen leer trinkt um später sein eigenes Gesöff in die Flaschen zu verfüllen :pfeif:

Re: Tropffreie Weinflasche

Verfasst: 06 Januar 2018 21:16
von Igzorn
:clap: ich bin verliebt