Seite 1 von 3

Pulchino oder Vinoferm

Verfasst: 13 Februar 2017 19:58
von Friese
Hallo liebes Forum,
ich bin bereits seit einiger Zeit Besitzer eines Simplex Filters. Da ich ihn aber speziell beim Sterilfiltern nie richtig dicht bekomme und mir die 5L Volumen echt zu nervig sind (kaum gepumpt wieder Nachfüllen, Entlüften, Pumpen), war ich am überlegen, ob ich mir die 11L Variante von Vinoferm anschaffe.
Als ich dieses Thema mal bei meiner Frau ansprach sagte sie:"Dann kauf dir doch lieber die Elektrische, Kostet ja ziemlich das selbe".
Nun habe ich doch noch einige Fragen zur Pulchino Oil.
Wie groß ist bei Ihr die Leckagemenge? Wieviel Wein verbleibt ungefiltert in der Anlage?
Macht das ganze bei Ansätzen zwischen 15 - 20L überhaupt Sinn?
Wie schnell geht das Filtern, im speziellen das Sterilfiltern? Kommt man da beim Befüllen der Flaschen noch hinterher oder nicht?
Habe eine Pulchino Oil für ca. 177 Teuro aus Deutschland gefunden, denke der Preis ist i.O.?
Was benötigt man noch zusätzlich?

Wenn es die Pulchino wird, habe ich vor 20x20 Schichten zu nutzen. (Gibt ja genügend Themen wo man darüber geschrieben hat).
Ich bin mir sicher, das hier schon XXXX mal drüber Philosophiert wurde, aber ich hab nichts wirklich Klärendes gefunden.

Grüße Markus.

Re: Pulchino oder Vinoferm

Verfasst: 13 Februar 2017 20:30
von 420
Hallo,

hier einmal kurz Antworten zu Deinen Fragen:

Leckagemenge?
Sie ist relativ gering. Es tropft etwas, hängt aber auch davon ab, wie fest angezogen die Filterplatten sind.

Restwein ungefiltert in der Anlage?
Hängt davon ab, wie viele Filterplatten hintereinander gelegt wurden. Man könnte ja erst Apfelwein und danach Quitte und danach Brombeerwein filtern. Somit bleibt nur 1 x etwas im Filter. Hängt aber von der Anzahl der verwendeten Filterplatten ab, ca. 1/2 Liter. Um auch dies zu minimieren, kann man am Ende der Filterei noch Wasser hinterherfiltern und den Restwein auffangen, bevor Wasser kommt. Diesen trinkt man einfach als Belohnung dann nach getaner Arbeit.

Ansätze bei 15-20 Liter sinn?
Filtere doch 2 Ansätze hintereinander, dann macht es noch mehr Sinn.

Schnelligkeit?
Hängt davon ab, wieviel Schichten Du einlegst. Wenn Du 4 Schichten für 20 Liter einlegst, geht es mehr als fix, sodass man mit Füllstopptrichter schon mit 2 Personen arbeiten sollte (1 Person Flaschen schließen und 1 Person Trichter von einer Flasche auf die andere setzten). Bei 2 Filterschichten bei 20 Liter geht es am Anfang schneller, später dann langsamer. Und wenn der Filter recht zu ist, kann es auch mal 2 Minuten dauern, bis die Flasche voll ist.

Preis:
In Italien incl. Versand um knappe 11 Euro günstiger, dennoch finde ich es mehr als ok.

Zusätzlich könnte ich empfehlen:
Füllstopptrichter, Schläuche, Schlauchschellen, Schlauchahlter bei 3:40 zu sehen.

Filterschichten:
20x20 müssen geschnitten werden. Dafür ist mindestens eine originale Filterschicht für das Anzeichnen der Löcher notwendig.

VG

Re: Pulchino oder Vinoferm

Verfasst: 13 Februar 2017 21:09
von NeoArmageddon
420 hat geschrieben: In Italien incl. Versand um knappe 11 Euro günstiger, dennoch finde ich es mehr als ok.
Bin gerade mit einem ital. Einzelhändler in Kontakt der (zumindest in Italien) den Pulcino 10 Oil für ~130 Euro anbietet. Ich warte jetzt gerade auf ein Angebot inkl. Versand nach Deutschland und kann ggf hier gerne berichten.

Re: Pulchino oder Vinoferm

Verfasst: 13 Februar 2017 21:49
von 420
Berichte ruhig. Versand ist oft recht teuer. Vlt. kommst Du auf 150 € raus.

VG

Re: Pulchino oder Vinoferm

Verfasst: 14 Februar 2017 09:10
von Friese
Hallo und danke für die schnellen Antworten,
420 hat geschrieben:Hallo,

Zusätzlich könnte ich empfehlen:
Füllstopptrichter, Schläuche, Schlauchschellen, Schlauchahlter bei 3:40 zu sehen.

Welchen Durchmesser benötige ich für die Schläuche auf der Saugseite und am Ausslass?
Würde das gerne alles auf einen Schwung und bei einem Händler bestellen.
420 hat geschrieben:Filterschichten:
20x20 müssen geschnitten werden. Dafür ist mindestens eine originale Filterschicht für das Anzeichnen der Löcher notwendig.
Habe hier gelesen das die Schichten und die Löcher doch recht ungenau sind.
werde wohl aus den mitgelieferten einen mittelwert nehmen und mir eine Schablone aus Kunststoff oder Alu machen.

Gruß Markus

Re: Pulchino oder Vinoferm

Verfasst: 14 Februar 2017 10:40
von Flowie91
420 hat geschrieben:
Filterschichten:
20x20 müssen geschnitten werden. Dafür ist mindestens eine originale Filterschicht für das Anzeichnen der Löcher notwendig.
Dafür ist keine 10x20er Filterschicht notwendig.

20x20er Schicht hinlegen, links und rechts eine weiße Kunststoffplatte der Pulcino rauf und mittig auf die 20er Schicht schieben (die kleinen Abstandshalter an den Kunststoffplatten geben dir die perfekte Mitte vor )

Dann Löcher anzeichnen, eine Kunststoffplatte weg nehmen, mit dem Cutter an der verbleibenden Platte entlang schneiden und damit die 20er Schicht halbieren.

Danach Löcher ausstanzen. Fertig.

Ist genau auf die Pulcino Platten angepasst.

Re: Pulchino oder Vinoferm

Verfasst: 14 Februar 2017 15:09
von Friese
So, alles bestellt :D :D ,
Die Dame von der Hotline sagte die Schläuche sind 10 und 15mm. Mal sehen ob das so stimmt.
Habe gleich Schläuche und Filterschichten Grob, Mittel, fein und Steril mit bestellt.
Jetzt hoffe ich mal auf schnelle Lieferung.

Danke für eure Unterstützung.

Re: Pulchino oder Vinoferm

Verfasst: 14 Februar 2017 18:29
von Chesten
Dann drücke ich mal die Daumen das alles heile ankommt und dann auch passt !

Re: Pulchino oder Vinoferm

Verfasst: 14 Februar 2017 21:28
von 420
Flowie91 hat geschrieben:
420 hat geschrieben:
Filterschichten:
20x20 müssen geschnitten werden. Dafür ist mindestens eine originale Filterschicht für das Anzeichnen der Löcher notwendig.
Dafür ist keine 10x20er Filterschicht notwendig.

20x20er Schicht hinlegen, links und rechts eine weiße Kunststoffplatte der Pulcino rauf und mittig auf die 20er Schicht schieben (die kleinen Abstandshalter an den Kunststoffplatten geben dir die perfekte Mitte vor )

Dann Löcher anzeichnen, eine Kunststoffplatte weg nehmen, mit dem Cutter an der verbleibenden Platte entlang schneiden und damit die 20er Schicht halbieren.

Danach Löcher ausstanzen. Fertig.

Ist genau auf die Pulcino Platten angepasst.
Notwendig, wie Du es schreibts vielleicht nicht, aber für mich doch recht einfach.

VG

Re: Pulchino oder Vinoferm

Verfasst: 14 Februar 2017 21:49
von Flowie91
DAS ist ja schon wieder ein ganz anderes Thema :D

Re: Pulchino oder Vinoferm

Verfasst: 16 Februar 2017 16:39
von NeoArmageddon
420 hat geschrieben:Berichte ruhig. Versand ist oft recht teuer. Vlt. kommst Du auf 150 € raus.
Ich berichte:
Hab jetzt ein Angebot über 135€ for den Pulcino 10 Oil und 24€ Versand kosten, also zusammen 159€ und damit etwa 7 Euro günstiger als bei dem großen Versandhändler raus. Allerdings bekomme ich dazu die 5er Packung Filterschichten für 3.50 (Steril 4.50) was etwa die hälfte wie beim anderen Versand ist. Bestellen würde sich am Ende also lohnen (etwa 40 Euro gespart, wenn ich 30 Filterkartons (jeweils 10 grob, fein, steril) nehme).

Kann mann die 45 Micron Filter (beim Pulcino 10 Oil dabei) in der Weinbereitung nutzen, oder bingen die nur was bei Ölen?

Re: Pulchino oder Vinoferm

Verfasst: 16 Februar 2017 20:51
von Fruchtweinkeller
Das müsste noch gröber sein als die "sehr groben" Weinfilter. Ich habe solche Filter noch nie benutzt.