Pulchino oder Vinoferm

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3525
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Pulchino oder Vinoferm

Beitrag von 420 » 16 Februar 2017 20:56

Die 45 µ nehme ich zum Anzeichnen :pfeif: . Sonst doch nur, wenn der Wein wirklich noch richtig trüb ist und da fange ich nicht zu filtern an.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
NeoArmageddon
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 554
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Pulchino oder Vinoferm

Beitrag von NeoArmageddon » 16 Februar 2017 21:16

Fruchtweinkeller hat geschrieben:Das müsste noch gröber sein als die "sehr groben" Weinfilter. Ich habe solche Filter noch nie benutzt.
Ich würd sie dann vielleicht einfach beim ersten Abstich vor der Klärung nutzen.
45 Microns ist zumindest Bakteriengröße.

Benutzeravatar
Flowie91
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 809
Registriert: 29 September 2014 20:11
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Pulchino oder Vinoferm

Beitrag von Flowie91 » 16 Februar 2017 21:44

NeoArmageddon hat geschrieben:
Fruchtweinkeller hat geschrieben:Das müsste noch gröber sein als die "sehr groben" Weinfilter. Ich habe solche Filter noch nie benutzt.
Ich würd sie dann vielleicht einfach beim ersten Abstich vor der Klärung nutzen.
45 Microns ist zumindest Bakteriengröße.


Das sind dann eher riesen Bakterien. Normalerweise liegt ein Bakterium zwischen 1 und 10my.

Und beim Abstich zu filtern ist zwar möglich aber unsinnig.. Wenn man die platten eh da hat, ok. Aber man kann sich die Arbeit auch sparen.
Viele Grüße aus dem grünen Herzen Schleswig Holsteins
Flo

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27620
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Pulchino oder Vinoferm

Beitrag von Fruchtweinkeller » 16 Februar 2017 22:09

Bei 45 µm passen mehrere Hefen nebeneinander durch, und so ein Hefchen ist ja deutlich größer als ein durchschnittliches Bakterium ;)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
NeoArmageddon
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 554
Registriert: 04 Dezember 2015 22:32
Wohnort: Göttingen

Re: Pulchino oder Vinoferm

Beitrag von NeoArmageddon » 17 Februar 2017 08:51

Tatsache. Gab gestern erst einen Vortrag über Leckage bei Vakuum Anlagen gehört, da war bei 1bar 100 Micron Wasser und 10 Micron Bakteriendicht. Wiki sagt, es ist eine Größenordnung niedriger :)

Friese
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 76
Registriert: 21 September 2015 18:59
Wohnort: Friesland

Re: Pulchino oder Vinoferm

Beitrag von Friese » 17 Februar 2017 19:34

Hersteller schreibt, dass die Groben Schichten 18my haben.
Also 45my eigenen sich bestimmt nur sehr bedingt. Selbst wenn man einen "jungen" nicht vorgeklärten Wein Filtern würde, werden sich die Schichten bestimmt sehr schnell zusetzen. Es sind ja schnell mal ein paar Liter Trub der sich nach dem klären abgesetzt hat, wenn das im Filter landet gewinnt nur einer, der Filterhersteller.

Ich warte sehnsüchtig auf den Filter. Habe zur Zeit noch 10L Erdbeere (Mittel gefiltert), 15L Schlehe (von der Hefe runter und recht gut geklärt), 18L Maracuja(fertig geklärt) und noch 40 Met (am Ende der Gärung)....
Meine Frau will nicht mit mir Filtern, da sie den Simplex noch nie mochte und auf die Pulchino warten will :(

So langsam mach ich mir Sorgen um Flaschen..... Hab nur 75 Stück frei. :hmm: :hmm:

Friese
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 76
Registriert: 21 September 2015 18:59
Wohnort: Friesland

Re: Pulchino oder Vinoferm

Beitrag von Friese » 20 Februar 2017 16:18

Hallo,
heute wurde die ersehnte Pumpe geliefert. Als ich nach Hause kam, stand das Paket schon da.
Leider war die Verpackung leicht eingedrückt, aber meine Frau hat es trotzdem angenommen.
Nun ja was soll ich sagen, an beiden Kunststoffgriffen (Muttern) zum Befestigen der Filterschichten ist je ein Griff abgebrochen.
Außerdem hatte ich nach Rücksprache mit dem Händler Schlauch in 10mm und in 15mm bestellt, Aussage war, das man beide benötigt.
Geliefert wurde aber nur Schlauch in 10mm (benötigt übrigens auch :roll: )
Telefonischer Kontakt mit der "Deutschen" Hotline hatte mangels Verständigung wenig Sinn und mir wurde geraten, das ich die Reklamation schriftlich mit Bildern einreichen sollte.

Naja gesagt getan, hoffe mal das sich der Händler eine Lösung einfallen lässt.
Habe schon darüber nachgedacht mir einfach neue Muttern anzufertigen, oder zu kaufen. Aber ich werde erstmal warten was sich der Händler einfallen lässt.

Bis dahin habe ich noch einige Schichten zu teilen und mit der Lochzange zu lochen...


P.s. wenn ich wüsste wie, würde ich sogar Bilder einstellen :oops: . Das Leben ü 30 ist echt hart :lol:
Vielleicht kann mich ja so ein "Alter Hase" in das Geheimnis einweihen?

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3525
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Pulchino oder Vinoferm

Beitrag von 420 » 20 Februar 2017 20:19

Jau, jetzt kommt so ein alter UHU. Hier einfach mal lesen.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Friese
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 76
Registriert: 21 September 2015 18:59
Wohnort: Friesland

Re: Pulchino oder Vinoferm

Beitrag von Friese » 20 Februar 2017 20:29

Bild


Bild


Das Ergebnis, von Hochmotivierten Mitarbeitern.......

Friese
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 76
Registriert: 21 September 2015 18:59
Wohnort: Friesland

Re: Pulchino oder Vinoferm

Beitrag von Friese » 20 Februar 2017 20:30

Ha!!! Es geht....
:lol:


Vielen Dank 420!
Aber trotzdem sehr kompliziert wenn man aus der Generation " Schnell bei Fratzenbuch Posten" kommt.

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3525
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: Pulchino oder Vinoferm

Beitrag von 420 » 20 Februar 2017 21:45

Friese hat geschrieben:Ha!!! Es geht....
:lol:


Vielen Dank 420!
Aber trotzdem sehr kompliziert wenn man aus der Generation " Schnell bei Fratzenbuch Posten" kommt.
Gerne. Selber nehme ich gerne picr - einfach, schnell, Bild mit PWD. Bis jetzt sind meine Bilder dort noch nicht gelöscht worden, obwohl einige dort vor ca. 5 Jahren hochgeladen wurden.

Bei meiner Pulcino sind die Flügelschrauben aus Metall. Plastik hält nicht, deshalb welche aus Metall anschaffen, da man kräftig zudrehen kann/muss/soll.

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Friese
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 76
Registriert: 21 September 2015 18:59
Wohnort: Friesland

Re: Pulchino oder Vinoferm

Beitrag von Friese » 20 Februar 2017 22:15

420 hat geschrieben: Bei meiner Pulcino sind die Flügelschrauben aus Metall. Plastik hält nicht, deshalb welche aus Metall anschaffen, da man kräftig zudrehen kann/muss/soll.

VG
Das ist nicht "nur" Kunststoff. Das ist schon etwas gutes Fasterverstärktes! Sieht man auch an der Bruchkante, die ist eher gesplittert als gebogen, weich geworden und dabei überlastet. Also das Gewinde ist aus dem selben Material. Habe sie mehr als fest gezogen und es hält schon was aus. Also nicht nur Plastik!
Trotzdem war ich schon am überlegen welche aus Flugzeugaluminium zu machen. Oder halt welche aus Metall zu kaufen. Habe zwar noch nicht gesucht, aber Flügelmuttern M14?

Die Kommunikation mit dem Händler ist momentan noch etwas Missverständlich. Aber es scheint das sich schon eine vernünftige Lösung findet.

Fakt ist, betreiben kann man die Maschine auch so! Habe mal "schnell" 18L Maracuja Grob gefiltert (2 Schichten)Verlust durch leckage ca. ein Esslöffel. Zeitaufwand nicht zu vergleichen zum Simplex.

Antworten

Zurück zu „Sonstiges zum Thema Wein“