2016 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3525
Registriert: 27 September 2011 00:00

2016 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von 420 » 03 Januar 2016 20:50

Neues Jahr, neues Glück.

Heute habe ich meinen roten Johannisbeerwein abgepresst. Nun blubbern gute 40 Liter im Keller.

Viel Erfolg euch allen auch weiterhin
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Steiner111
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 483
Registriert: 29 Dezember 2013 20:50

Re: 2016 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Steiner111 » 03 Januar 2016 21:14

Am Montag wird erstmal neuer Gährstarter angesetzt und dann kommt Johanisbeer (aus Roten und Rote), Kirsche und Beeren mix

Benutzeravatar
Flowie91
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 809
Registriert: 29 September 2014 20:11
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: 2016 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Flowie91 » 04 Januar 2016 15:07

Bei mir startet das Jahr so wie es geendet hat !
Nein, nicht mit einem knall sondern mit ordentlich Frucht und Honigweinen :D

Seit einiger Zeit arbeiten 100 Liter Wald Met und 30 Liter Banane vor sich hin.
Außerdem klären gerade 70 Liter Linde und 110 Liter Himbeere.

Das wird ordentlich Arbeit bei abfüllen. .. aber es macht ja Spaß :D
Viele Grüße aus dem grünen Herzen Schleswig Holsteins
Flo

Benutzeravatar
KommandeurMumm
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 870
Registriert: 03 Februar 2012 00:00

Re: 2016 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von KommandeurMumm » 04 Januar 2016 23:02

Ich habe am 02.01. die letzten Reste geklärten Weines entweder abgefüllt oder weggeschüttet. Ich habe das Hobby ja in der letzten Zeit sehr schleifen lassen, daher standen 2 Ansätze vom Juli 2014 (*ähem* *räusper*) noch zum Klären im Keller. Aber schon nach 1,5 Jahren habe ich sie dann mal abfüllen wollen. Einer der Ansätze war in der Zwischenzeit wieder trüb geworden, außerdem braun und alles in allem wenig lecker. Der ging dann schnell den Weg alles irdischen in Richtung Kläranlage, vielleicht hat die den dann ja klar bekommen. Kleiner Spaß...
Der andere Ansatz war noch gut und ist vermutlich nach Abklingen des Filterschocks direkt trinkbar. Der Weggeschüttete war übrigens ein Quittenwein, der gute ein Pflaumenwein. Beide identischen Alters und in gleichem Maße vernachlässigt/misshandelt. Vorher hätte ich gewettet, dass eine kaltgepresste Quitte das locker wegsteckt.

Als Gegenentwurf zu der Methusalem-Pflaume habe ich dann direkt noch zwei Ansätze abgefüllt, die gerade mit der Gärung und Absetzen der Hefe durch waren. Im Mittel bin ich also bei drei Ansätzen mit passender Klärungszeit ;-)

Demnach blubbert jetzt nichts mehr bei mir - und das wird vermutlich erstmal 2-3 Jahre so bleiben, jedenfalls habe ich nach der Aktion alles dafür eingemottet.
Abgefüllt haben wir am 02. Januar: 73 Flaschen aus Pflaumen-, Brombeer- und Gartenmischungswein. Letzte sind der Geburtsjahrgang unseres kleinen Sohnes, aber ich bezweifle, dass wir die 18 Jahre lagern wollen.

Neue Ansätze plane ich, wenn ich wieder Lust dazu haben, was vermutlich dann der Fall sein wird, wenn der Keller leer ist und ich wieder neue Mitbringsel brauche. Vielleicht kann ich mich aber auch von FWT zu FWT retten, da man dort ja immer mit mehr Falschen nach Hause kommt, als man hingefahren ist.

LG
Hendrik

P.S.: Hat eigentlich mal jemand das Paradoxon der FWT analysiert? Die Teilnehmenden fahren allesamt mit mehr Flaschen nach Hause, als sie hingebracht haben: das hat ja schon etwas biblisches.
"Der Mann, der den Berg abtrug, ist der gleiche, den man jahrelang kleine Steine tragen sah."
- Chinesische Weisheit

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27609
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: 2016 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 05 Januar 2016 11:17

KommandeurMumm hat geschrieben: P.S.: Hat eigentlich mal jemand das Paradoxon der FWT analysiert? Die Teilnehmenden fahren allesamt mit mehr Flaschen nach Hause, als sie hingebracht haben: das hat ja schon etwas biblisches.
Der war gut :mrgreen:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Tompson
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 5540
Registriert: 10 Mai 2004 00:00

Re: 2016 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Tompson » 05 Januar 2016 21:47

Dann durchbreche ich mal -hier darf ich das ja noch :D - die theologische Theorie und behaupte: Ich fahre (wenn ich teilnehme) mit nicht soviel zurück wie hingeschleppt. Oder wenn, dann ists Leergut. Kommt alles auf die Tauschstunde an :D

@Obergefreiter Mumm
Warum verteufelst Du ältere Ansätze??? Mein 2014er Quitte nähert sich mit Riesenschritten der Abfüllung. Beinahe bin ich mir sicher, das es dieses WE passieren wird. Jetzt habe ich sogar Zucker im Haus (was letztes WE leider nicht der Fall war 8-! ) Dafür klärt meine Pflaume14 nicht ?-| :oops: :hmm:

Vielleicht gibt es ja auf der FWT 2016 zwei Quitten von mir :engel:
Oak ne jechn!

Benutzeravatar
KommandeurMumm
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 870
Registriert: 03 Februar 2012 00:00

Re: 2016 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von KommandeurMumm » 05 Januar 2016 22:21

Tompson hat geschrieben:@Obergefreiter Mumm
Warum verteufelst Du ältere Ansätze??? Mein 2014er Quitte nähert sich mit Riesenschritten der Abfüllung. Beinahe bin ich mir sicher, das es dieses WE passieren wird. Jetzt habe ich sogar Zucker im Haus (was letztes WE leider nicht der Fall war ) Dafür klärt meine Pflaume14 nicht
Hier wird nichts verteufelt :lol: Freut mich zu hören, dass es auch noch andere gibt, die ihren Weinen bewusst mehr Zeit zur Klärung geben. Bei mir war es aber in der Tat Gleichgültigkeit mit einer Spur Lustlosigkeit, was auch dazu geführt hat, dass die Gärspunde zwischendurch mal trocken gelaufen sind. Daher auch meine Überraschung, dass die Pflaume das überlebt hat und die Quitte nicht.
Tompson hat geschrieben:Vielleicht gibt es ja auf der FWT 2016 zwei Quitten von mir
Das wäre doch etwas sehr schönes. Franzi und ich versuchen auf jeden Fall, wieder mit von der Partie zu sein, wir hatten ja bei der letzten FWT auch versprochen, den kleinen Spross vorzuzeigen.
Noch besser als Quittenwein war aber dein Blaubeerwein mit Nachgärung, den will ich (gerne auch ohne Nachgärung) mal irgendwann nachbauen. Wir schaffen uns in diesem Jahr extra 6 Blaubeerbüsche an...
"Der Mann, der den Berg abtrug, ist der gleiche, den man jahrelang kleine Steine tragen sah."
- Chinesische Weisheit

Latemar
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 776
Registriert: 15 Dezember 2012 00:00
Wohnort: Mittelfranken

Re: 2016 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Latemar » 10 Januar 2016 11:27

Noch blubbert nichts im neuen Gärschrank,

ich habe aber mal die TK inspiziert und eine Bestandsaufnahme gemacht:

Schlehen: 31,6kg :pfeif: (Sind doch mehr als so dachte)
Mistel-Muss: 4,5kg (Das erste mal geerntet)
Holunderbeeren: 4,1kg (Das wird wohl ein Förstermeister)
Weißdornfrüchte: 3,3kg (für Versuchsansätze)
Hagebutten: 3,2kg
Rhabarberstücke: 500gr (Reste aus der Rhabarbermaische für Säureerhöhungen)

Latemar
... der für seinen Wärmeschrank nochmal €15.- in einen Radialheizlüfter investiert hat.
Jedermann gibt zum ersten guten Wein, und wenn sie trunken geworden sind, alsdann den geringeren; Joh.2,10

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1593
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: 2016 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Igzorn » 10 Januar 2016 14:17

In meinem Keller sind 30 Liter Apfelwein, die auf ihre Filterung warten. War mal das Doppelte, aber der Schwund ist doch enorm :pfeif:
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2711
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: 2016 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Chesten » 10 Januar 2016 18:46

Igzorn hat geschrieben:In meinem Keller sind 30 Liter Apfelwein, die auf ihre Filterung warten. War mal das Doppelte, aber der Schwund ist doch enorm :pfeif:
Trinkst du den so aus dem Fass oder was machst du damit ;) .

Bei mir im Keller steht seit gestern 6 L Met der für einen Barrique Ausbau gedacht ist, mal schauen ob mir das auch schmeckt. Als ich das heute meine Famillie gesagt habe waren die vom Barrique ausbauten Weinen nicht begeistert. Ich persönlich hab noch keinen getrunken.

Orangenblütenmet und Erdbeerwein sind 2 Projekte die ich dieses Jahr auf jeden Fall machen will.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7317
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: 2016 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von JasonOgg » 11 Januar 2016 09:26

Ich räume momentan verstärkt die Kühltruhe leer. Nach der Schlehe am Ende letzten Jahres und den Stachelbeeren (in die sich ein paar schwarze Johannisbeeren geschlichen haben) habe ich gestern noch rote Jobeeren und einen Miniansatz mit 1kg schwarzen Himbeeren angesetzt - das gibt Farbe :o

Achja, meine Quitte/Jobeere von 2014 klärt bewußt auch noch vor sich hin, da hatte ich ja in der Flasche ausgefallene Gerbstoffe. Die schwarze Stachelbeere von 2014 steht auch noch, aber die wartet nur auf das Abfüllen. Die wollte ich gemeinsam mit der Brombeere von 2015 filtern, aber dort habe ich noch ein paar Vanilleschoten aus der Weihnachtsbäckerei reingegeben, der darf noch etwas.

Der Apfel von 2014 ist inzwischen in der Flasche und die Quitte von 2015 wurde abgezogen. Die hatte lustige Flocken, scheint aber sehr intensiv zu schmecken, aber ist auch ziemlich gerbstofflastig.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27609
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: 2016 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 11 Januar 2016 17:59

Ui, ich habe meinen dunklen Mischwein abgepresst und kam auf Stolze 10 g/L Säure :shock: Ich fürchte, der Wein wird geschmacklich dünner als erhofft.
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Sonstiges zum Thema Wein“