2014 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Benutzeravatar
Vine
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 539
Registriert: 14 Juli 2014 21:38

Re: 2014 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Vine » 08 August 2014 09:11

Na dann:

16 l Waldhimbeere
16 l Aprikosen-Sherry
15 l Aprikose
16 l Lindenblütenhonigmet mit Mädesüß
14 l Sauerkirsch
19 l Rote Johannisbeere

Nix Exotisches aber für den Anfang nicht schlecht meine ich.

Erdbeere und Holunderblüte warten auf die Abfüllung.
Rotwein ist für alte Knaben
Eine von den besten Gaben.
(Wilhelm Busch)

Benutzeravatar
Nathea
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 745
Registriert: 03 Juli 2012 00:00
Wohnort: Krefeld

Re: 2014 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Nathea » 08 August 2014 09:13

Gestern abgefüllt (Pulcino-Premiere!):
18 Liter Rote Johannisbeere-Met

Es klären noch:
15 l Erdbeer-Thabarber
5 l Aronia-Holunder

Aktuell blubbern in der Küche:
10 l Brombeere
5 l Mirabelle

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4794
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: 2014 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Josef » 08 August 2014 22:24

Kuli hat geschrieben:
9l rote Jobeere -aus 1,6kg Beeren, Säure immer noch 8,5g/l,
Die Johannisbeere ist ja für ihre hohe Säure bekannt, aber das ist mir dann doch ein bisschen viel.
Bist du sicher das alle Angaben richtig sind? Bis 6/7 Liter aus 1,6Kg Beeren hätte ich nichts gesagt, aber 9Liter ist schon ein Wort.

Benutzeravatar
Felida
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 195
Registriert: 17 Mai 2010 00:00

Re: 2014 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Felida » 09 August 2014 07:37

Da mag ich gleich auch nachhaken: Wie alt ist deine Blaulauge?
Blaulauge ist nur Natronlauge mit Indikator und entsprechend schlecht lagerfähig. Mit der Zeit fängt die sich doch einiges an CO2 aus der Luft und irgendwann titrierst du dann doppelt soviel wie eigentlich nötig. Habe mir aus dem Grund letzte Woche lieber mal frische angesetzt, obwohl die alte (ca 1 - 1,5 Jahre alt) noch nicht verbraucht war.

Hier blubbert gleich der nächste neue Weinling. Bei der Nachbarin waren Äste von ihrer "Unkrautpflaume" abgebrochen, mal schaun, wieviel Liter das nach dem Abpressen nachher gibt. :P

Benutzeravatar
Kuli
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 875
Registriert: 16 Juli 2012 00:00

Re: 2014 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Kuli » 10 August 2014 19:20

Josef hat geschrieben:
Kuli hat geschrieben:
9l rote Jobeere -aus 1,6kg Beeren, Säure immer noch 8,5g/l,
Die Johannisbeere ist ja für ihre hohe Säure bekannt, aber das ist mir dann doch ein bisschen viel.
Bist du sicher das alle Angaben richtig sind? Bis 6/7 Liter aus 1,6Kg Beeren hätte ich nichts gesagt, aber 9Liter ist schon ein Wort.
Die 2te Messung habe ich nur gemacht weil mir der Wein sehr sauer vorkam (nicht zuwenig Zucker sondern Säure) deshalb glaube ich, dass die Messung einigermaßen richtig ist.
Nunja, der Jobeerwein schmeckt wirklich "blass". Ich habe überlegt, dem Wein vor Abfüllung etwas gekauften roten Jobeerensaft hinzu zu geben. Der bringt etwas Geschmack und dürfte vom Säuregehalt doch weit unter meinen Werten liegen?
Das ich den Alk.-wert senke ist mir klar und das ist auch nicht weiter schlimm, ich stabilisiere den Wein.

Gestern habe ich 10kg Brombeeren mit meiner neuen Hefe (Shia3) angesetzt. Ich meine der Wein duftet nicht nur nach Brombeeren...
Zuvor hatte ich mit der Trockenhefe einen Gärstarter gemacht, nach 2 Std. schäumte er schon stark so dass die Brombeeren bereits nach 2 Std. mit der im Röhrchen sichtbaren Gärung begann.
Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck den er hinterläßt, ist bleibend. J.W. von Goethe

Benutzeravatar
Plamorder
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 57
Registriert: 30 Juni 2014 11:38
Wohnort: Weißwurschtäquator

Re: 2014 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Plamorder » 11 August 2014 12:51

Hier blubbern z. Zt. 7 l BeerenMix und 5 l Pflaumenwein, 6,5 l HeidelbeerWein stehen zur Klärung. Die 3l Kirschwein (mein allererster) sind schon komplett verköstigt und ich kanns gar nicht erwarten, daß der HeidelbeerWein fertig ist. Geplant sind noch Birnenwein, Himbeerwein und Holunderwein. Vielleicht auch noch ein bissl Likör, je nachdem wie die Ernte ausfällt!
Im Wein liegt die Wahrheit.... stehen kann sie nicht mehr!

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4794
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: 2014 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Josef » 11 August 2014 23:46

Himbeerwein, jetzt noch? :hmm:

Benutzeravatar
Plamorder
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 57
Registriert: 30 Juni 2014 11:38
Wohnort: Weißwurschtäquator

Re: 2014 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Plamorder » 12 August 2014 06:23

Josef hat geschrieben:Himbeerwein, jetzt noch? :hmm:

Ja.. meine Himbeeren werden jetzt erst reif. Ist eine spätere Sorte und durch den jährlichen bodennahen Rückschnitt kommen sie jetzt erst, dafür aber mit mehr Ertrag!
Im Wein liegt die Wahrheit.... stehen kann sie nicht mehr!

Benutzeravatar
Plamorder
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 57
Registriert: 30 Juni 2014 11:38
Wohnort: Weißwurschtäquator

Re: 2014 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Plamorder » 17 August 2014 15:16

Huhu! Hab noch Zuwachs in Form von 8kg Mirabellen bekommen. Für Marmelade definitv zuviel, Fazit: Größeren Ballon angeschafft, nen ganzen Nachmittag entkernt und ne schöne Maische angesetzt! So langsam kommt auch die Gärung in Schwung!

Bild
Bild
Im Wein liegt die Wahrheit.... stehen kann sie nicht mehr!

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9802
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

Re: 2014 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von fibroin » 17 August 2014 19:28

Mirabellenwein kann richtig lecker schmecken. Mach was schönes draus.
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Benutzeravatar
Orestes
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 112
Registriert: 02 Juni 2012 00:00

Re: 2014 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Orestes » 17 August 2014 19:54

Also, momentan habe ich sieben Ballons. Alle sind im Einsatz

In der Klärung sind bereits:
15 Liter Holunderbeere Eiche
10 Liter Apfelsaft mit Braunem Zucker

Im Kühlschrank steht gerade
10 Liter Zuckerrübensirup-Met

In der letzten Phase der Gärung sind
10 Liter Holundeblüte-Apfel
10 Liter Johannes-Heidel-Erdbeer-Bromber-Himbeer
10 Liter Felsenbirne
10 Liter Apfel-Karamel-Met

Den Mischwein und die Holunderbeere kenne und liebe ich bereits. Den Holunderblütenwein mag ich auch, nur wird mir der immer etwas zu hochprozentig, trotz Steinberg Hefe (schon wieder bei 13%). Die Felsenbirne ist im Moment einem Trauben-Rotwein sehr nahe, da bin ich echt gespannt. Und auch der Zuckerrübenmet könnte gut werden, ebenso spannend. Der Apfel-Karamell-Met und Apfel-Brauner-Zucker weiss ich noch nicht so richtig. Kann ich schwer einschätzen. Ich habe die Sorge, das der gekaufte Apfelsaft (auch wenn es Direktsaft ist) einfach nicht genug Aroma mitbringt. Trotzdem, diese Runde könnte gut werden.

An sonsten war ich heute mal wieder lange joggen und habe quasi "Inventur" gemacht. Es gibt dieses Jahr wieder Unmengen von Holunder, Kornelkirschen und Schlehen. Pläne für die nächste Runde über den Winter habe ich also schon zu hauf. Und vielleicht komme ich an 5 bis 10 kilo Apfelbeeren.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 27443
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: 2014 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 23 August 2014 14:37

Die kleinen Honig-Testansätze, die ich den letzten Jahren häufig angesetzt hatte, hängen mir ehrlich gesagt etwas zum Hals heraus :mrgreen: Die knapp 5 kg Zwetschgen, die mir eine Kollegin gespendet hat, waren also sehr willkommen. Da ein großer Ansatz ähnlich viel Arbeit macht wie ein kleiner Ansatz bin ich dann gestern Abend noch losgezogen um Zwetschgen zu kaufen, war aber fast alles schon weg :( In meiner Verzweiflung habe ich dann die letzten zwei Kilo dunkle spananische Pflaumen gekauft die in einem Discounter herumstanden.
Erst im letzten Laden fand ich sie: Wunderbare, hübsche, auf dem Punkt reife Zwetschgen aus dem badischen. Somit geben zwei neue Ansätze, 15 Liter Zwetschge und gut 10 Liter Zwetschge/Pflaume, hoffentlich bald ihr erstes Lebenszeichen von sich :clap: Mal sehen wie die sich entwickeln, vielleicht kippe ich die nach dem Abpressen auch kurzerhand zusammen :hmm:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Sonstiges zum Thema Wein“