2020 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Blocki83
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 179
Registriert: 13 November 2012 00:00
Wohnort: Gremmelin (Meck-Pomm)
Kontaktdaten:

Re: 2020 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Blocki83 » 19 Juli 2020 08:46

Endlich geht es bei mir dieses Jahr auch los. Von meinem Nachbarn bekam ich unerwartet 18kg vollreife Sauerkirschen. Diese habe ich in der letzten Nacht entkernt und dann nach FWK Rezept angesetzt. Das sollte dann so ca 26l ergeben. Ich denke Mirabellen und Pflaumen sowie Schlehen kommen dieses Jahr auch noch hinzu.

Kulmen
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 43
Registriert: 13 September 2018 21:06

Re: 2020 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Kulmen » 19 Juli 2020 12:40

Kennt Ihr das?
Schwester meldet sich mit der frohen Botschaft, Ihr Abeitskollege hätte Jostabeeren und kann Sie nicht brauchen, weil sich die Marmelade vom letzten Jahr immer noch im Keller türmt?
Also hab ich Kinder und Schwester eingepackt und bin zur Ernte gefahren. Dann stehen da zwei ziemlich kümmerlich aussehnde Sträuchlein. Aber egal. Ist ja geschenkt und es existieren ja noch ein paar schwarze Johannesbeeren im Tiefkühler vom letzten Jahr und noch Reste am Strauch der Verwandschaft.
Das menschliche Gehirn ist manchmal eigenartig. Der erste Eindruck setzt sich fest und hält sich verflucht hartnäckig. Auch nachdem ich stundenlang geerntet habe an dann drei Büschen war in meinem Kopf nur folgende Überlegung:
Hmmm ... ist irgendwie wenig ... :hmm: ... sollte aber schon den 25l Ballon füllen, weil er dann ja im 20er Ballon klären sollte (so das Übliche, was einem halt so durch den Kopf geht, nehme ich an) :hmm: ...

Am Ende des Tages also mechanisch die eimer gewogen eingemmaischt, die TK-Rest abgewogen und eingemaischt und mit Wasser auf 20l aufgefüllt (Säure wird schon hinhauen, der Tag war schon lang genug). Während der Standzeit auf der Maische und beim gelegentlichen Umrühren (ist mein erster Johannesbeer- oder Jostabeerenwein) hatte ich schon den Eindruck, dass das irgendwie verdächtig dickflüssig aussieht.

Es kam, wie es kommen musste: Beim Abmaischen messe ich 22g/l Säure und hab nur den 25l Ballon zur Hand :o . Schnell in die Liste mit den Wiegeergebnissen geschaut und das erste Mal zusammengezählt. War dann halt doch über 14 kg :pfeif:
Aus einem geplanten 20 - 25l Ansatz wurden dann knapp 50l mit etwa 7g/l :oops::
Einmal 22l ohne Honig und einmal 25l mit den ziemlich herben Honigresten vom Imker-Schiegervater (musste halt das Fässchen, das ich eigentlich immer nur für die Maische nutze weiter herhalten).

Frauchen guckt derweil etwas entnervt, weil ich das abgesprochene Raumkontingent nicht einhalte (davor hats ja bei auch schon geblubbert):
  • 26l Brombeertraum
  • 24l Met mit Wald- Kastanienhonig
  • 23l Met mit Blütenhonig
  • 18l Zwetschge mit etwas Pfirsich
Und jetzt eben neu:
  • 22l Josta- und Johannesgbeerwein
  • 25l Josta- und Johannesbeermet (mit ziemlich herbem Kastanien-Waldhonig)
Und wer soll das nun alles trinken?

Was hab ich also gelernt?
Vor purem Aktionismus und Panik, dass der Ballon am Ende nicht spundvoll wird, vielleicht einfach mal auf die Messergebnisse gucken.
Das muss ich präzisieren: Nicht nur gucken, sondern auch wahrnehmen, ins Gehirn durchlassen und bewerten :oops:.

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3737
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: 2020 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von 420 » 19 Juli 2020 22:27

@ Kulmen
mit den Bauchflaschen habe ich nicht das Problem. Da sind genügend leere auf dem Dachboden. Aber mit dem Trinken könnte es ein Problem werden. :pfeif: :pfeif:
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Kulmen
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 43
Registriert: 13 September 2018 21:06

Re: 2020 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Kulmen » 20 Juli 2020 01:01

Das schöne ist ja: Das Verdrängen klappt erstmal ganz gut. Wenn's ausgegoren ist kommt das Zeug erstmal in den Keller und kann "vergessen" werden.
Aber irgendwann muss es in die Flasche, also vom Platzproblem zum Platzproblem :hmm:

Benutzeravatar
JasonOgg
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 7547
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: 2020 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von JasonOgg » 21 Juli 2020 10:05

Kulmen hat geschrieben:
19 Juli 2020 12:40
Kennt Ihr das?
Schwester meldet sich mit der frohen Botschaft, Ihr Abeitskollege hätte Jostabeeren und kann Sie nicht brauchen,
Kenne ich :mrgreen:
Aber Jostabeeren hatte ich mal von Josef bekommen, was für mich der der Grund war Büsche zu pflanzen. Das ist etwas ganz leckeres als Wein, roh oder als Marmelade mag ich die hingegen überhaupt nicht.

Auch deine Platz-/Säureprobleme kenne ich. Aus meinen schwarzen Johannisbeeren sind auch mal wieder statt zweier 20l Ansätze insgesamt 70l geworden, nur weil ich mir eingeredt habe, die Noir de Bourgogne mit rosa und weißen Jobeeren werden schon nicht so viel Säure haben, also nimm mal ruhig die zusammen 8,5 kg.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Nathea
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 804
Registriert: 03 Juli 2012 00:00
Wohnort: Krefeld

Re: 2020 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Nathea » 23 Juli 2020 12:02

So, gestern Aronia von meinen beiden jungen Büschen geerntet - 3 Kilo, ganz anständig! - und mit Pfirsich- und Maracujasaft angemaischt. Sollte spätestens morgen blubbern :D

27 Liter Kirsche dürfen bereits klären und ein bunter Beerenmix aus allem, was der Garten sonst hergab (sind deutlich weniger Büsche als bei Dir, Jörg), dürfte am Wochenende auch von der Maische runter. Dann werde ich auch feststellen, was an Säure drin ist, und kann entsprechend aus den aktuell 9 LItern dann die entsprechende Menge "bauen".

Läuft!

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3737
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: 2020 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von 420 » 23 Juli 2020 21:46

Bei mir sind die Aroniabeeren noch lange nicht reif. Das wird sicherlich noch 4 Wochen daueren. Laut Interet sollen die Beeren dann um die 80 OE haben.
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Benutzeravatar
JasonOgg
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 7547
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: 2020 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von JasonOgg » 24 Juli 2020 07:37

Ja, das ist schon richtig, aber die Luftratten waren ständig in den Büschen, also habe ich eine Noternte durchgeführt, alles, bei denen sich der Stil dunkel färbte.
Das an den Sträuchern verbliebene Kilo ist inzwischen bis auf vereinzelte Beeren weg. Nachdem ich meinen Wein eingenetzt habe (ja, da bildet sich schon vereinzelt ein dunkler Schimmer) plündern die jetzt die späten Johannisbeeren.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Antworten

Zurück zu „Sonstiges zum Thema Wein“