2019 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28260
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: 2019 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 26 August 2019 22:31

So kann es gehen. Bin auch ganz unverhofft zu Zwetschgen für 25 Liter gekommen, die waren etwas klein, aber wie gemalt, superlecker, und ich hatte nur zwei oder drei wurmstichige dabei. Zum Glück hatte ich Hefe ausgestrichen... Und damit die im 30 Liter Gäreimber bleiben musste ich ein, zwei mal mit dem großen Löffel rabiat werden :? Das ist schon arg grenzwertig...
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
JasonOgg
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 7547
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: 2019 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von JasonOgg » 27 August 2019 08:11

Fruchtweinkeller hat geschrieben:
26 August 2019 22:31
Und damit die im 30 Liter Gäreimber bleiben musste ich ein, zwei mal mit dem großen Löffel rabiat werden
:mrgreen: Kein Antigel ? :lol:

Das ist schon heftig, was da in der Maische abgeht. Obwohl Zwetschgen müssten doch noch vertretbar sein. Die Johannisbeeren plustern sich doch immer zu kleinen Ballons auf, sind aber zugegebenermaßen in der Menge weniger. Ich nehme immer maximal 20l und verdünne nach dem Abpressen halt etwas mehr.

Hier sind die Zwetschgen deutlich weniger als letztes Jahr, der Baum wurde geschnitten und es gab bisher nur wurmstichige.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28260
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: 2019 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 27 August 2019 22:00

Anitgel? Immer dieser neumodische Chemie-Schnickschnack :mrgreen:

Übel war es nur an den ersten zwei Tagen mit einsetzender Gärung, danach waren die Früchte so aufgelöst dass ich den Eimer mutig aus dem Bad geschoben habe :pfeif:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
wickie
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 632
Registriert: 08 Februar 2018 14:37

Re: 2019 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von wickie » 28 Oktober 2019 11:08

Seit dem Wochende blubbert bei mir:

20L Sauerkirschmet (Wickingerblut)
20L dunkle Waldfruchtmet (schwarzes Blut?)
10L Ribiselmet (rote Johannisbeeren)
5L Stachelbeermet (war eine Spende)
5L Sauermet (als Experiment)

Endlich geht es nach dem Sommer wieder los und ihr könnt euch nicht vorstellen welche Symphonie in Mol bei mir zuhause gespielt wird:
Blubb .. blubbuub die Blubb .. blubbubub .. blubb .. bubblubbubb
Einfach herrlich, wenn es reibungslos funktioniert. 3 Gäreimer mit großem Siphons und 2 mit kleinem Gärröhchen. :lol:

Blocki83
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 179
Registriert: 13 November 2012 00:00
Wohnort: Gremmelin (Meck-Pomm)
Kontaktdaten:

Re: 2019 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Blocki83 » 30 Oktober 2019 23:22

Dieses Jahr habe ich viele Früchte verpasst.
Einzig Zwpflaumetschgen hätte ich tonnenweise vom Baum schütteln können.
Dies ergab ca 90 Liter Pflaumenwein.
Außerdem konnte ich noch 6,5kg Trauben vor den Wespen und Staren retten. Dies ergab 5 L Most welcher aktuell noch gärt.
Auf jeden Fall werde ich wohl diesen Monat noch Schlehen ernten. Letzte Nacht war es mit -3° ja scho etwas frostig bei uns

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2927
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: 2019 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Chesten » 29 November 2019 20:22

Jetzt hat es sich bei mir für dieses Jahr wohl ausgeblubbert !

Jetzt schon fertig der erste Beerengartenmix von letzten Jahr, die Beeren aus diesem Jahrsind in der Kühltruhe.

Der Johannisbeer ( aus weißen und roten 50/50 ) ist nicht holtzig wie der letzte ist jetzt deutlich besser !
Also kein Antigel mit Stielen in Be­rüh­rung kommen lassen !
Wieder was gelernt !
Hat seit ca. 3 Wochen stabile Restsüße und wird morgen von der Hefe abgezogen und geschwefelt !

Dann noch die geschenkte Quitte die leider in letzter Zeit nicht viel Liebe kommen hat weil ich einfach keine Zeit habe, ich schreibe ja auch nicht mehr zu viel da ich Abend einfach zu müde bin.
Hat seit der letzten Zuckergabe vor ca 1,5 Wochen auch Restsüße bei ca. 13-15 vol% laut Vinometer.
Die Quitte bekommt aber noch ein paar Wochen Wärme da, letztes Jahr ich eine Nachgärung hatte und immer noch die Sekt am wegtrinken bin !

5 Liter Beerengartenmix
8 Liter Johannisbeere
11 Liter Quitte

Ich habe vor wie jedes Jahr "zwischen den Jahren" einen großen Filter-und-Abfüll-Tag einzulegen !
Jetzt muss bloß noch der wink mit dem Zaunpfahl machen das ich gerne einen Kapselverkorker unterm Baum hätte :lol: !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Meista42
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 20
Registriert: 29 November 2019 18:08

Re: 2019 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Meista42 » 30 November 2019 19:12

Aktuell blubbert hier ein 8 Liter Met-Experiment. Es ist mein erster Met und ich habe statt der geriebenen Äpfel ein knappes Pfund Schlehen hineingegeben. Mehr ist leider nicht am Strauch gewesen.

In der Truhe ist noch Material eingefroren für einen Ansatz in dem ich vorhabe Pflaume-Mirabelle-Zwetgsche zu kombinieren.
Und für einen Ansatz mit Pfirsichen ggfls. mit Zugabe von Maracujasnektar (habe ich hier irgendwo im Forum gelesen)

Wir haben zwar so einige Obstbäume und Sträucher im Garten aber von jedem nur 1 Exemplar.
Insbesondere dieses Jahr war die Ernte, wohl wegen der Trockenheit, nicht so dolle.
Da muss man geschickt kombinieren damit die Ansätze nicht so klein werden.

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2927
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: 2019 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Chesten » 30 November 2019 19:35

Meista42 hat geschrieben: Aktuell blubbert hier ein 8 Liter Met-Experiment. Es ist mein erster Met und ich habe statt der geriebenen Äpfel ein knappes Pfund Schlehen hineingegeben. Mehr ist leider nicht am Strauch gewesen.
Ich trinke gerade Schlehenmet von crazy der sehr gut ist !

Viel erfolg bei deinem Met !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
JasonOgg
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 7547
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: 2019 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von JasonOgg » 01 Dezember 2019 09:34

Mein mir blubbert gar nichts mehr. Alles wartet nur noch auf filtern und abfüllen. Hoffentlich reichen die leeren Flaschen.

Aber ich muss gestehen, daß in der Garage noch zwei Stiegen Mispeln zum weichwerden stehen. Ob die in der Truhe bleiben oder doch Marmelade werden ist noch offen.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1301
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: 2019 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Metinchen » 01 Dezember 2019 16:42

Bei mir blubbert im Moment auch nichts mehr. Aber die Ballons sind voll. Und im Tiefkühler liegen noch ein paar Kilo Brombeeren...., die sollten noch in diesem Jahr verarbeitet werden. Naja, zwischen den Tagen wird dann mal gefiltert und abgefüllt , bis dahin sollten auch wieder ein paar Flaschen leer sein.
Blumen sind das Lächeln der Erde!
(Herkunft unbekannt)

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 28260
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: 2019 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 01 Dezember 2019 17:43

Bei mir sind auch alle Ballons voll ?-? Ich muss mir schon taktisch sinnvoll überlegen was ich wie und wann abfüllen muss damit ich in der Endphase befindliche Weine sinnvoll spundvoll lagern kann. Hobby = Du löst Probleme die du ohne Hobby nicht hättest :roll:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Am Rande des Wahnsinns hat man die beste Aussicht.

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
JasonOgg
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 7547
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: 2019 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von JasonOgg » 02 Dezember 2019 09:25

Fruchtweinkeller hat geschrieben:
01 Dezember 2019 17:43
Hobby = Du löst Probleme die du ohne Hobby nicht hättest :roll:
A propos Hobby und Probleme. Vergiss nicht, dass auf der FWT wieder eine Reihe Versuchskaninchen aufgeregt auf ihren Einsatz warten :mrgreen:
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Antworten

Zurück zu „Sonstiges zum Thema Wein“