2019 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Benutzeravatar
Nathea
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 737
Registriert: 03 Juli 2012 00:00
Wohnort: Krefeld

Re: 2019 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Nathea » 07 Juli 2019 10:01

Die Ernte-Orgie bei Jörg hat nun ein erneutes Geblubber bei mir zur Folge :) Es blubbern nun 15 Liter schwarze Stachelbeere in meiner Küche.

Aus der Schwarzkirschernte ist nichts geworden. Am vergangenen Sonntag noch teilweise rosa, habe ich gestern nur noch Mumien gefunden. In nicht mal einer Woche komplett vertrocknet! Ein Jammer :(

Johannisbeeren vom Nachbarn brauchen noch ne Woche, die sind noch zu hell. Aber die werden täglich (!!!) mit Argusaugen beobachtet.

Ulrike
10 Liter Wein
10 Liter Wein
Beiträge: 16
Registriert: 19 Juni 2019 20:24

Re: 2019 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Ulrike » 07 Juli 2019 10:09

Nathea hat geschrieben:
07 Juli 2019 10:01
......

Johannisbeeren vom Nachbarn brauchen noch ne Woche, die sind noch zu hell. Aber die werden täglich (!!!) mit Argusaugen beobachtet.
Oh ja - ich weiß genau, was du meinst. Mache ich auch gerade mit meinen Johannisbeeren!

Ulrike

Benutzeravatar
Chesten
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 2628
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: 2019 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Chesten » 07 Juli 2019 22:13

Gestern Abend hatt ich die letzte Ernte Johannisbeeren vom letzten Jahr aus der Kühltruhe geht.
Heute Mittag gegen 14:30 Uhr fing ich an die Beeren zu entrappen gegen 17 Uhr mit einr Essenspause war ich fertig.
Eine Stunde das Spezialantigel einwirken lassen und dann ging es ans abpressen.

Ca. stolze 28 g/L Säure habe ich gemessen und 2 Liter Saft waren der Mühe lohn. U, also auf ca. 7 g/L Säure zu kommen musste ich also auf ca. 8 Liter verdünnen. Also ein Kilo Zucker in 6 Liter Wasser aufgelöst und noch etwas Nährsalz dazu und mit der gschenkten SIHA 8 war der Ansatz fertig.

Jetzt nach dem duschen und mit der Freundin telefonieren habe ich gerade den Ansatz geschüttelt und die Plötte aus der Gärglocke.
Scheint alles super zu sein !

Jetzt bubberst bei mir auch wieder mit ca. 8,5 Litern Johannisbeerenwein aus 50/50 Weiße und Rote :D !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 7200
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: 2019 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von JasonOgg » 08 Juli 2019 09:20

Nathea hat geschrieben:
07 Juli 2019 10:01
... Ernte-Orgie ...

Johannisbeeren vom Nachbarn brauchen noch ne Woche, die sind noch zu hell. Aber die werden täglich (!!!) mit Argusaugen beobachtet.
:mrgreen: Du hättest die ja nur auch pflücken müssen. Ich habe noch genügend Kilo in der Truhe.

Dort sind auch die insgesammt sieben Kilo schwarzen Jobeeren gelandet, bis auf die zwei Sträucher, die entweder nicht reif oder aromafrei sind und dann im Herbst wegkommen. Josta sind wohl auch noch 1-2kg am Strauch.

Ich glaube, jetzt wo ich wieder Antigel habe sollte ich auch Zucker kaufen, damit es bei mir auch wieder blubbert :pfeif:
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

maccas
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 5
Registriert: 20 September 2018 10:20
Wohnort: Pforzheim

Re: 2019 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von maccas » 17 Juli 2019 09:42

Bei mir blubbern im mom. 30L Aprikose (25 kg geschenkt bekommen), 20L Kirsche, 20L Johanna Dessertwein und 10L Johanna Tischwein.
Jeweils 20L Erbeer und Orange-Maracuja warten auf Klärung.

Antworten

Zurück zu „Sonstiges zum Thema Wein“