2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Bahnwein
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 390
Registriert: 27 September 2014 21:52
Wohnort: Radolfzell

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Bahnwein » 13 Juni 2018 16:58

Nun blubbert es auch bei mir wieder neben dem Sofa. 46 Liter Kirschwein als Saftgärung. Der Baum ist eine wilde Kirsche bei uns im Garten. Da ich gestern Zeit hatte habe ich erst 33 kg gepflückt und dann in Nachtschicht mit einer kleinen Packpresse gepresst. Der Saft hatte ca. 16 g/l Säure. Heute fühle ich mich ein bisschen müde. :mrgreen: Aber die Vorfreude kompensiert das.

Benutzeravatar
Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1170
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Metinchen » 14 Juni 2018 21:38

Aktuell blubbern neben 3 mal Met in Variationen, noch 20 l Kirschwein. Ich hoffe der Liebste passt gut darauf auf, da ich schon seit Dienstag unterwegs bin. Letzten Sonntag haben wir in einer hauruck Aktion erst Kirschen gepfück (ich), dann hat mein Mann bis nachts Kirschen entsteint. Und weil der Tiefkühler schon recht voll war, habe ich direkt einen Ansatz gemacht. Aber ich denke bei der stürmischen Maischegärung ist es nicht so schlimm wenn der Eimer nicht ständig geschwenkt wird.
Optimisten leiden ohne zu klagen, Pessimisten klagen ohne zu leiden!

Benutzeravatar
Catwiesel
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1192
Registriert: 08 Juli 2006 00:00
Wohnort: Im Süden Deutschlands

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Catwiesel » 23 Juni 2018 17:58

I'm back, baby...

nach Zeug zusammen suchen, aus der Garage retten. Putzen. Wegwerfen. Bestellen...

heute die 2011 gesammelten Zwetschgen, die gefroren viel Platz brauchten, endlich angesetzt...
hatte auch Hilfe... :)

Bild

nebenbei hab ich noch ein Kleinversuch (3l) Eistee-Met* gestartet.


*Ingwer-Schwarztee-mit-Limettensaft-und-Honig, sehr lecker!
Wer nicht liebt Wein, Weib und Gesang, der bleibt ein Thor sein Leben lang.
(Martin Luther)


Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2237
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Chesten » 23 Juni 2018 19:37

Ich habe heute 4,5 kg Johannisbeeren gespflückt. Davon musste ich ca. ein Kilogramm an die edel Spenderin für Marmelade abgeben. Mit meinen ca. 400 Gramm aus meinem eigenen Garten. Das macht ca. 4 kg für Wein ! Dafür das ich den Johannisbeerstamm erst letztes Jahr gepflanzt habe ist das schon eine gute Ernte.
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Nathea
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 693
Registriert: 03 Juli 2012 00:00
Wohnort: Krefeld

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Nathea » 24 Juni 2018 12:10

Johannisbeeren werde ich dieser Tage auch pflücken, ich freue mich schon auf den Wein daraus.

Aber es blubbert bereits, endlich wieder! 15 Liter Kirschwein (halb Sauer- halb Süßkirschen) gären fleissig vor sich hin. Musik in meinen Ohren :D

Liebe Grüße,
Sylvia

Igzorn
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1382
Registriert: 05 Januar 2016 20:43

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Igzorn » 24 Juni 2018 19:36

Ich habe gestern einen 10 Liter Ansatz mit grünen Walnüssen gemacht. 1 Kilo Nüsse ohne schwarze Stellen gepflückt und pürieren. Auf 10 Liter mit Wasser auffüllen. Zum Start ein Kilo Zucker dazu.
Ist das Trinkgefäß erst leer, macht es keine Freude mehr. ... Rechtschreibfehler kommen alle durch dem Handy...

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2237
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Chesten » 05 Juli 2018 16:31

Ein paar edle Spender gaben mir die Möglichkeit im Garten Früchte zu pflücken !
Ein mal ca. 4 kg insgesamt weisse/rote Johannisbeeren und 4 kg Sauerkirschen :D !
Dank an Anke für die Johannisbeeren und danke Rene und Steffi für die Kirschen, auch wenn keiner von denen das hier je lesen wird ;) !

Jetzt warte ich auf mein Powerantigel wovon 100 ml 15 Euro kosten 8-! .
Dann kann es losgehen mit den nächsten zwei Ansetzen !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Nathea
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 693
Registriert: 03 Juli 2012 00:00
Wohnort: Krefeld

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Nathea » 05 Juli 2018 17:29

Auch hier geht es allmählich wieder los. Gestern Rote Johannisbeere angesetzt, in Kürze kommt der erste Apfelwein. Nachbar möchte gern seine frühen Klaräpfel loswerden ... wer sagt da gern nein? ;)

Schön, dass es auch bei Euch wieder blubbert!

Liebe Grüße,
Sylvia

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2237
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Chesten » 06 Juli 2018 16:54

Nathea hat geschrieben:Nachbar möchte gern seine frühen Klaräpfel loswerden ... wer sagt da gern nein? ;)
Mein Klarapfel im Garten bringt nur faule kleine Äpfel hervor im Herbst bekommt er erstmal einen Schnitt mal schauen ob das hilft !
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6904
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von JasonOgg » 09 Juli 2018 09:02

Ich war dieses Jahr schon ziemlich zeitig aktiv, da ich die Hefe der FWT möglichst schnell anwenden wollte. Da man gegen die Ernte ankämpfen muss, habe ich mit zwei Gäreimern rund zwei Ansätze pro Woche gestartet, bisher keiner länger als 4 Tage auf der Maische:
  • 20l schwarze Stachelbeeren
  • 20l schwarze Johannisbeeren
  • 10l Jostabeeren
  • 10l Johanna rot-weiß (weiße und rosa Jobeeren mit roten für 10l aufgefüllt)
  • gestern 20l Kirsche mit schwarzen Jobeeren (da fehlt noch Ingwer)
Damit sollte die nächste FWT für mich gesichert sein :mrgreen:

Einmal werde ich wohl noch weitere 20l schwarze Jobeeren machen, aber die sowieso sind in der Kühltruhe, da kann ich mir Zeit lassen. Rote Jobeeren hätte ich auch noch und die Apfelbeeren sind ziemlich reif, mein Muscat Bleu (Wein) sieht auch gut aus, und im Herbst kommen ja noch Äpfel, Quitten und Mispeln und wer weiß was noch. Schlehen habe ich noch gar nicht geschaut.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
Nathea
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 693
Registriert: 03 Juli 2012 00:00
Wohnort: Krefeld

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Nathea » 09 Juli 2018 18:58

Wow ... Wie viel davon holst Du aus deinem "neuen" Zusatzgarten alles raus?

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6904
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von JasonOgg » 10 Juli 2018 07:38

Das hält sich noch in Grenzen. knapp 800g rosa Johannisbeeren, ebensoviele rote. Die schwarzen sind schon besser, da waren es ausreichend 5kg für einen Ansatz, davon ca 2,5 kg "Noir de Bougoigne". Die Mirabellen sind zum Naschen, ebenso Erdbeeren (mehrere Kilo über die Zeit), schwarze Himbeeren und die Tay-/Loganbeeren schwächeln vor Trockenheit.

Pastinaken wollte ich ja eigentlich schon mal machen, habe aber wieder das säen vergessen.

Die Kirschen hat die Arbeit abgeworfen :D
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Antworten

Zurück zu „Sonstiges zum Thema Wein“