2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4774
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Josef » 16 April 2018 19:57

Wenn man bedenkt, das man für 2Liter Wein ca. 100g gezupfte Blüten benötigt, wird das wirklich nur ein Miniansatz. ?-|
Am einfachsten lassen sich die Blüten zupfen, wenn sie schon etwas älter sind. Dann mit der richtigen Technik, kann man sämtliche gelbe Blätter einer Blüte in einem mal abziehen. Das ist zwar immer noch nicht wie am Fließband, aber immerhin etwas schneller. ;)

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2123
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Chesten » 21 April 2018 20:19

Ich habe heute wieder Löwenzahnblüten geputzt.
Nach insgesamt drei Putzaktionen habe ich jetzt ca. 100 g Blüten :o !
Mal schauen ob noch was dazu kommt oder mich die Lust verlässt :cry: .
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26403
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 21 April 2018 21:35

Du hast eine masochistische Ader :mrgreen:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Chesten
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 2123
Registriert: 22 Mai 2012 00:00
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Chesten » 21 April 2018 22:09

Fruchtweinkeller hat geschrieben:Du hast eine masochistische Ader :mrgreen:
Oder eine mallocher Art ;) .
"Die einzig stabile Währung ist die alkoholische Gärung" (Das Känguru-Manifest)

Hier findest du einen Anleitung wie man seinen ersten eigenen Wein herstellt:
http://www.forum.fruchtweinkeller.de/viewtopic.php?f=33&t=12175

Benutzeravatar
Moneysac
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 537
Registriert: 04 Juli 2011 00:00
Kontaktdaten:

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Moneysac » 22 April 2018 20:25

Lohnt sich die Arbeit den wenigstens? Bin da irgendwie skeptisch und traue mich nicht so viel Arbeit zu investieren, wenn der Wein am Ende nur mittelmäßig ist.

Antares
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 59
Registriert: 16 August 2016 19:23
Wohnort: Orlamünde

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Antares » 25 April 2018 23:11

Na da will ich mich hier auch mal dazu gesellen ^^

Also im Moment blubbert es egtl immer noch und wird nicht weniger:

Da sind die
-90l rote Jo-Beeren vom letzten Sommer die einfach nicht fertig werden wollen
-30l Brombeere
-27l Quittenmet
-50l Apfelquitte
-22l Birnenquitte
-25l Heidelbeere
-15l Thymianwein
-24l Ingwerwein
-40l Himbeermet
-ca 100l Schwarze Jo-Beere
-30l Schwarzer Jo-BeerenMet
-25l HimbeerblütenMet

so ich glaube das war es erstmal :pfeif:

LG Lutz
Grüße aus dem grünen Herzen Deutschlands

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26403
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Fruchtweinkeller » 25 April 2018 23:19

Schöne Liste, das erinnert mich an meine Sturm- und Drangphase :)
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4774
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Josef » 26 April 2018 21:04

Jo, die Liste ist schon ordentlich.
Aber wie schmeckt denn ein Thymianwein? Davon habe ich ja noch nie gehört. :hmm:

Benutzeravatar
420
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3112
Registriert: 27 September 2011 00:00

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von 420 » 26 April 2018 21:50

Echt schöne Mengen, ab denen es sich m.A. nach lohn zu filtern. :D :D

Sondermenge war 17 ltr. und das war gleich der Thymianwein. Wie Josef schon schrieb, Thymianwein....interessiert mich auch. Kannst Du da an anderer Stelle mal etwas zu schreiben?

VG
„Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein
Filme Wein, Gerätschaften, Projekte und mehr

Antares
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 59
Registriert: 16 August 2016 19:23
Wohnort: Orlamünde

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Antares » 27 April 2018 09:51

Danke euch für den Zuspruch, da bin ich doch nicht so verrückt wie ich angenommen habe :pfeif:

Ja 420 da lohnt es sich echt zu filtern, darum hab ich mir auch letztes Jahr vor dem ersten Abfüllen eine Pulcino und ne Abfüllanlage gekauft.
War eine gute Entscheidung....


Joar Thymianwein, das sollte eigentlich Thymian Sirup werden aber da ist bei meinem Bruder was schief gelaufen und das Zeug war schon ganz leicht
am gären... Weg werfen kam nicht in frage also fix Hefen dehydriert und Wein angesetzt.

Was soll ich dazu sagen, das ist getrockneter Thymian mit viel Wasser und mit den ganzen anderen Zutaten die es für Wein braucht.
Nach den genauen Mengen kann ich erst heute Abend zu Hause schauen.
Vom Geschmack her (er gärt ja noch) muss ich sagen ist es so gar nicht meins, obwohl ich Thymian sehr mag, aber da ist einfach zu viel Thymian auf zu wenig Wasser und da ist der Geschmack schon sehr penetrant.
Aber da ich den Wein für meinen Bruder machen soll und er es gerne so hätte bekommt er was bestellt wurde :D

Ich werde mir den Wein aber definitiv selber noch mal ansetzten, mit deutlich weniger Thymian, da kann ich mir vorstellen wird kann echt was leckeres draus werden.

Ich könnte ja zu den Fruchtweintagen was aus dem Ballon abzapfen und mit bringen wenn ihr wollt?
Grüße aus dem grünen Herzen Deutschlands

Benutzeravatar
Moneysac
500 Liter Wein
500 Liter Wein
Beiträge: 537
Registriert: 04 Juli 2011 00:00
Kontaktdaten:

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Moneysac » 27 April 2018 10:26

Danke euch für den Zuspruch, da bin ich doch nicht so verrückt wie ich angenommen habe :pfeif:
Nö, jedenfalls nicht verrückter als viele hier im Forum :mrgreen:
Ich könnte ja zu den Fruchtweintagen was aus dem Ballon abzapfen und mit bringen wenn ihr wollt?
Interessant wäre es bestimmt. Geschmacklich kann ich mir jedenfalls absolut nichts darunter vorstellen.

Benutzeravatar
Metinchen
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1107
Registriert: 24 Juli 2009 00:00

Re: 2018 - wieviel Wein blubbert bei euch gerade?

Beitrag von Metinchen » 27 April 2018 18:02

Thymianwein könnte ich mir gut als Thymian Met vorstellen. Das schmeckt dann bestimmt wie Hustensaft :hmm: :lol: .

Hmm? für dieses Wochenende hatte ich sowieso 2 Metansätze geplant, vielleicht mache ich drei und werde den dritten nach der Gärung mal aufteilen und probeweise mit Kräutern aromatisieren. Thymian wäre eine Option, und Pfefferminze geistert mir schon lange im Kopf herum. Vielleicht noch einen mit Weidenrinde, da hätte ich dann das Kopfwehmittel direkt mit eingebaut ;) . Oder mit Lorbeerblatt :pfeif: . Erstmal egal, erstmal einen Basismet mach4n, ich werde berichten wenn es blubbert.
Optimisten leiden ohne zu klagen, Pessimisten klagen ohne zu leiden!

Antworten

Zurück zu „Sonstiges zum Thema Wein“