Das beste Glühweinrezept

Minoangelo
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 287
Registriert: 01 Dezember 2013 17:05
Wohnort: Ourewalld
Kontaktdaten:

Das beste Glühweinrezept

Beitrag von Minoangelo » 24 Dezember 2013 22:49

Ciao amici,

ich wünsche euch allen eine frohe Weihnacht!
Passend zum Fest möchte ich euch ein geniales Rezept übergeben - Der perfekt Glühwein.

Ihr benötigt:
- 200g feiner Zucker
- 1 Orange (unbehandelt)
- 1 Zitrone (unbehandelt)
- 1 Limette (unbehandelt)
- 1 Vanilleschote
- 1 Zimtstange
- 6 Nelken
- 6 Sternanis
- Muskat nach Belieben
- 2 Flaschen Rotwein

Das Rezept (inkl. Bildergalerie)
Bild
Hier seht ihr alle Zutaten auf einen Blick :)

Bild
Als erstes den Zucker in einen Topf geben. Die Orange schälen, die Schale ausquetschen und in den Topf geben und die Orange im Topf auspressen. Dann die Zitrone und Limone schälen, die Schale ausquetschen und ebenfalls in den Topf geben (Zitrone und Limone nicht auspressen!).
Nun die Vanilleschote aufschneiden, das Mark herausnehmen und zusammen mit der Schote, den Nelken, den Sternanis und - wenn gewünscht - dem Muskat in den Topf geben. Eine halbe Flasche Rotwein hinzugeben und solange leicht köcheln lassen, bis der Zucker sich aufgelöst hat.


Bild
Dann alles schön aufkochen...

Bild
...bis daraus ein Sirup wird.

Bild
Das gane mit dem restlichen Wein auffüllen und langsam für fünf Minuten köcheln lassen.
Um dem ganzen einen kleinen "Kick" zu geben, kann der Glühwein mit ca. 200ml Rum aufgepeppelt werden.


Ich selbst habe den Glühwein eben gemacht und liebe ihn! Probiert ihn aus :)


Liebe Grüße,
Mino
~Non sempre ciò che vien dopo è progresso~

MS-Arts - web, game and traditional art
http://www.mino-siena.de

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26323
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Das beste Glühweinrezept

Beitrag von Fruchtweinkeller » 25 Dezember 2013 12:01

Grüssle,

danke für das Rezept. Auf die Idee, den Wein so stark einkochen zu lassen, bin ich ehrlich gesagt noch nicht gekommen. Muss ich wohl mal ausprobieren :hmm:
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Minoangelo
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 287
Registriert: 01 Dezember 2013 17:05
Wohnort: Ourewalld
Kontaktdaten:

Re: Das beste Glühweinrezept

Beitrag von Minoangelo » 25 Dezember 2013 13:02

Das Aufkochen und zu Sirup werden lassen intensiviert die Gewürze und sorgt einfach für einen bombastischen Geschmack.

Ich kann dir nur empfehlen das Rezept mal auszuprobieren :)
~Non sempre ciò che vien dopo è progresso~

MS-Arts - web, game and traditional art
http://www.mino-siena.de

Benutzeravatar
blumentopferde
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 176
Registriert: 06 Mai 2013 00:00

Re: Das beste Glühweinrezept

Beitrag von blumentopferde » 08 Januar 2014 02:18

Ausprobiert und für gut befunden!
Danke für's teilen!

Minoangelo
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 287
Registriert: 01 Dezember 2013 17:05
Wohnort: Ourewalld
Kontaktdaten:

Re: Das beste Glühweinrezept

Beitrag von Minoangelo » 08 Januar 2014 09:59

blumentopferde hat geschrieben:Ausprobiert und für gut befunden!
Danke für's teilen!
Das freut mich! :)
Habe ich doch gern gemacht.
~Non sempre ciò che vien dopo è progresso~

MS-Arts - web, game and traditional art
http://www.mino-siena.de

Benutzeravatar
Blackface
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 61
Registriert: 30 September 2013 14:23
Wohnort: Coesfeld

Re: Das beste Glühweinrezept

Beitrag von Blackface » 08 Januar 2014 18:10

Ah, so geht das! :idea:

In der kalten Jahreszeit bietet unser hiesiger Bioladen ein hausgemachtes Glühweinkonzentrat an, das einfach mit Rotwein zusammen erhitzt wird. Es spricht ja nix dagegen, deinen Sirup auf Vorrat zu machen, mit so viel Hitze und Zucker wird er sich ja wohl tapfer ein paar Wochen halten? Dann kann ich uns z.B. bei Bedarf zwei Becherchen Glühwein in der Mikrowelle zubereiten, wenn Claudia und mir zwei Liter am Abend etwas zu viel wären :pfeif: ...

Wäre es 'ne Idee, die Zitrusfrüchte normal auszupressen und dann sehr dünn zu schälen oder Zesten zu machen, damit das bittere Weiße (größtenteils) draußen bleiben kann? Oder stört das nicht?

Ich glaube, dass der Wein in der Endmenge gar nicht mehr großartig kochen muss, oder?

Am Wochenende wird probiert.

Beste Grüße -- Thomas

Minoangelo
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 287
Registriert: 01 Dezember 2013 17:05
Wohnort: Ourewalld
Kontaktdaten:

Re: Das beste Glühweinrezept

Beitrag von Minoangelo » 08 Januar 2014 19:26

Ciao Thomas!


Ich denke, der Sirup sollte sich halten - Habe es aber bisher nicht ausprobiert.
Nachdem der Sirup gemacht wurde, muss nichts mehr wirklich kochen. Die 1 1/2 l Rotwein, die dann draufgegeben werden, müssen dann nur ordentlich mit dem Sirup vermengt werden und leicht köcheln.

Meiner Meinung nach sollte es kein Problem sein den Sirup in eine Tasse zu geben und zusammen mit dem restlichen Rotwein in der Mikro schön warm werden zu lassen. Es sollte natürlich dann proportional zueinander passen. Wichtig ist auch, dass der Sirup sich vollständig aufgelöst hat.
Blackface hat geschrieben:Wäre es 'ne Idee, die Zitrusfrüchte normal auszupressen und dann sehr dünn zu schälen oder Zesten zu machen, damit das bittere Weiße (größtenteils) draußen bleiben kann? Oder stört das nicht?
Das habe ich bisher so noch nicht probiert, da ja lediglich die Orange ausgequetscht wird. Von Zitrone und Limone werden nur die Schalen gebraucht. Ich werde das aber beim nächsten Mal ausprobieren :) Bisher haben die Bitterstoffe sich nicht soweit in den Wein abgesetzt, dass es mich gestört hätte. Aber probier es ruhig aus und lass mich wissen was du davon hälst :)


Liebe Grüße und gutes Gelingen,
Mino.
~Non sempre ciò che vien dopo è progresso~

MS-Arts - web, game and traditional art
http://www.mino-siena.de

Minoangelo
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 287
Registriert: 01 Dezember 2013 17:05
Wohnort: Ourewalld
Kontaktdaten:

Re: Das beste Glühweinrezept

Beitrag von Minoangelo » 12 Januar 2014 14:38

So ich habe gestern mal wieder Glühwein aufgesetzt.
Hier noch zwei weitere Fotos:

Bild
Hier seht ihr alle Zutaten beim Aufkochen, bevor sie zu Sirup werden.

Bild
Mmmh...Der Glühwein wartet nur darauf getrunken zu werden!


Ich habe diesmal die Schalen von Orange, Zitrone und Limone dünner abgeschnitten - danke für den Tipp, Thomas - und ich finde, dass es sogar NOCH besser schmeckt ;)
Also: Nicht zuviel Weißes mit abschneiden!
~Non sempre ciò che vien dopo è progresso~

MS-Arts - web, game and traditional art
http://www.mino-siena.de

Becks
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 140
Registriert: 09 September 2013 13:44

Re: Das beste Glühweinrezept

Beitrag von Becks » 27 April 2015 15:26

Verbesserungsvorschlag:

Durch das Kochen des Weins verliert man den ganzen Alkohol (schade drum, ich will ja keinen Kinderpunsch). Aus dem Grund kochen wir bei uns daheim zuerst die Gewürze und den Zucker mit etwas Wasser auf, giessen dann den Wein dazu und erhitzen alles sehr vorsichtig bis es noch auf gar keinen Fall kocht.

HonigHarry
0 Liter Wein
0 Liter Wein
Beiträge: 5
Registriert: 06 August 2015 13:42

Re: Das beste Glühweinrezept

Beitrag von HonigHarry » 06 August 2015 13:48

wir haben zwar Sommer aber ich lasse meine Frau das später mal aufköcheln, das klingt extrem lecker! Danke für das Rezept!

Becks
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 140
Registriert: 09 September 2013 13:44

Re: Das beste Glühweinrezept

Beitrag von Becks » 12 November 2016 20:14

Beim Wein verkochen heule ich immer noch. Glühwein darf nicht kochen oder köcheln, sondern lediglich erwärmt werden. Als erstes verdampft der Alkohol und am Ende hat man süßen Kinderpunsch im Glas. Abwandlung:

Die Gewürze (plus Orange etc.) und der meiste Zucker werden mit wenig Wasser gemischt und alles bei geschlossenem Deckel 5-10 Minuten lang leicht geköchelt. Anschließend gießt man den Rotwein dazu und erwärmt alles nur soweit, bis es noch nicht kocht. So bekommt man die Geschmacksstoffe aus den Orangen und den Gewürzen raus. Ich gebe zudem eher wenig Zucker hinzu (vor allem am Anfang), da wir den süßen Glühwein so gar nicht mögen. Als Wein war bislang ein Dole oder ein Spätburgunder ganz angenehm, nicht wirklich klasse waren Barrique ausgebaute Weine (z.B. Spanien).

Klasse Glühwein erhält man auch aus Weine mit höherem Säuregehalt (Johannisbeere). Einfach die Orangen/Zitronen weglassen und nur Zimt, Nelken und etwas Honig rein.

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26323
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

Re: Das beste Glühweinrezept

Beitrag von Fruchtweinkeller » 13 November 2016 11:53

Da ist was dran. Warum muss ich jetzt spontan an meinen letzten Glühwein vom Weihnachtsmarkt denken (würg)?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Antworten

Zurück zu „Kochen mit Wein“