VinoCalc bzw. QuickVino

Kleine Helfer erleichtern die Arbeit
Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26327
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

VinoCalc bzw. QuickVino

Beitrag von Fruchtweinkeller » 01 März 2009 16:18

EZ=Easy
Ist eigentlich eine übliche Abkürzung, aber neuerdings muss ja alles mit einem kleinen "i" beginnen. iVino wäre so gesehen eine Alternative ?-|
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Zecke
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 469
Registriert: 25 Februar 2009 00:00

VinoCalc bzw. QuickVino

Beitrag von Zecke » 01 März 2009 17:10

Also dann stehen folgende Namen zur Auswahl:

Fructino (würde ich aber gerne für ein Verwaltungsprogramm reservieren :)
Fructino Calc
EZVino
iVino
iVinoCalc
Vinissimo (Is mir auch spontan eingefallen)
Vino Calco (ein bissl mehr Itialienisch :)

Gruß
Zecke

Benutzeravatar
matzl0505
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3698
Registriert: 11 Januar 2009 00:00

VinoCalc bzw. QuickVino

Beitrag von matzl0505 » 01 März 2009 17:30

kannst doch nen Umfragethread aufmachen...
Wie wird das chemische Element Brom gewonnen?

Man nimmt eine Handvoll Brombeeren, lässt diese zur Erde fallen. Die Beeren verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren und Brom wird frei."


Es gibt 10 Arten von Menschen. Die, die das Binärsystem verstehen und die, die es nicht verstehen.


Benutzeravatar
Zecke
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 469
Registriert: 25 Februar 2009 00:00

VinoCalc bzw. QuickVino

Beitrag von Zecke » 01 März 2009 17:32

Tja wenn ich wüsste wie, dann würde ich es machen :shock:

Benutzeravatar
matzl0505
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3698
Registriert: 11 Januar 2009 00:00

VinoCalc bzw. QuickVino

Beitrag von matzl0505 » 01 März 2009 17:38

Neues Thema eröffen und runterscrollen auf "Unfrage Erstellen"
Wie wird das chemische Element Brom gewonnen?

Man nimmt eine Handvoll Brombeeren, lässt diese zur Erde fallen. Die Beeren verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren und Brom wird frei."


Es gibt 10 Arten von Menschen. Die, die das Binärsystem verstehen und die, die es nicht verstehen.


Benutzeravatar
Landsmann
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 397
Registriert: 26 Oktober 2008 00:00

VinoCalc bzw. QuickVino

Beitrag von Landsmann » 11 März 2009 09:46

Hallo Zecke ! Habe mich auch mal mit deinem Programm beschäftigt ! Da Hefesorten einen maßgeblichen Anteil an der Zucker und Alkoholmenge haben vermisse ich diesen Teil ! Der Landsmann
"Die Leber wächst mit Ihren Aufgaben"

Benutzeravatar
Zecke
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 469
Registriert: 25 Februar 2009 00:00

VinoCalc bzw. QuickVino

Beitrag von Zecke » 11 März 2009 12:21

Hoi Landsmann,

also da hast wohl recht. Ich wollte aber einen kleinen einfachen Rechner anbieten. Wird ein Programm zu komplex und dadurch auch kompliziert, so möchte man das Programm nicht wirklich nutzen.

Keep simple & easy
Zecke

Benutzeravatar
Josef
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 4772
Registriert: 06 Februar 2005 00:00

VinoCalc bzw. QuickVino

Beitrag von Josef » 12 März 2009 21:14

Immer wieder liest man hier von Programmen rund um die Weinherstellung. Mal eine Frage dazu:
Hat es ein Programm überhaupt mal über die Testphase hinaus geschafft? :schlecht:

Giebt es hier im Forum aktuell ein zur Zeit einwandfrei laufendes Programm?

Oder verheben sich unsere Programmierer an dem Umfang, den ein Programm mitbringen muss, doch ein bischen? :schlecht:

Benutzeravatar
Zecke
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 469
Registriert: 25 Februar 2009 00:00

VinoCalc bzw. QuickVino

Beitrag von Zecke » 13 März 2009 12:08

Hoi Josef,

kann schon sein. Darum habe ich ja nur ein kleinen Rechner geschrieben. Er soll nur zum groben Ermitteln der Zucker bzw. Säuremenge sein. Eine richtiges Verwaltungsprogramm würde ich (ohne Hilfe) niemals in betracht ziehen, da ich mich auch übernehmen würde. Da ich dies beruflich mache, weiss ich wieviel Arbeit hier auf mich kommen würde.

Naja, wer die Feature meine Programmes zu gering findet, oder hier andere Probleme sieht, der sollte es einfach nicht benutzen. Mir hat es schon einige Male schnell geholfen und ich wollte es auf diesem Weg mal anbieten.

Gruß
Zecke

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6855
Registriert: 13 August 2007 00:00

VinoCalc bzw. QuickVino

Beitrag von JasonOgg » 13 März 2009 13:05

@Josef, man programmiert so lange, wie sich Aufwand und Nutzen zumindest die Waage halten.
Nutzen kann dabei auch Spaß am programmieren sein.

Wenn das Programm - für uns möglicherweise auf halben Wege - das tut, was der Entwickler braucht oder sich vorstellt, dann bleibt es in der Regel dabei. Warum auch nicht.

Oder
Anglophil hat geschrieben:Makeshifts last the longest
Anders wird es wenn andere mit einsteigen und weitertreiben. Oder externe Motivation, z.B. durch Anwender, Testberichte bis hin zum Sponsoring. Wird die kritische Masse überschritten kommen solche Faktoren wie "Ich habe auch mitgemacht" dazu und die Entwicklung verselbstständigt sich. Open Source ist ein gutes Beispiel.
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9702
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

VinoCalc bzw. QuickVino

Beitrag von fibroin » 13 März 2009 15:13

Ein Wort zu Zeckes Rechner:

Bei meinen Winterweinen die ich im Februar angesetzt habe, ist der QuickVino zum Einsatz gekommen. Das ist tatsächlich ein praktisches Programm, ich habe statt dem Bildschirmrecher eben jenen Weinrechner benutzt. Das ist so in Ordnung, wenn man nur darauf Zucker und Honig tauscht.

Ich selbst habe noch eine Exceltabelle für Zucker-, Wasser- und Säurezugaben, die brauche ich aber weniger, weil nicht so einfach zu bedienen.
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Benutzeravatar
Zecke
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 469
Registriert: 25 Februar 2009 00:00

VinoCalc bzw. QuickVino

Beitrag von Zecke » 13 März 2009 15:55

Ja ja ich weiss, habe schon eine korrigerte Version hier liegen. Wollte aber euch Zeit für die Namensfindung geben. Also an diesem Wochenende wollte ich die Abstimmung quasi dann auch beenden und eben den neuen Namen dann in das Porgramm aufnehmen.

Ich denke heute Abend sollte dann schon eine neue Version zur Verfügung stehen.

Und ich möchte darauf hinweisen, dass keiner mein Programm nutzen muss es jedoch jeder kann :mrgreen:

Gruß
Zecke

Antworten

Zurück zu „Software und Apps für die Weinbereitung“