VinoCalc bzw. QuickVino

Kleine Helfer erleichtern die Arbeit
Benutzeravatar
Eisenhans
50 Liter Wein
50 Liter Wein
Beiträge: 78
Registriert: 29 Oktober 2007 00:00

VinoCalc bzw. QuickVino

Beitrag von Eisenhans » 27 Februar 2009 20:14

@ Zecke,

läuft das Programm auch unter Linux?

Gruß Hans
Die Realität ist nur eine Illusion, die aus Mangel an Alkohol entsteht (Udo Lindenberg)

Benutzeravatar
Zecke
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 469
Registriert: 25 Februar 2009 00:00

VinoCalc bzw. QuickVino

Beitrag von Zecke » 28 Februar 2009 13:14

Hi Eisenhans,

das Programm ist in VB geschrieben und wird warscheinlich nicht unter Linux laufen. Dies ist eben nur ein kleines Tool von mir, was ich schnell mal zusammen geklickt habe. Ich könnte es auch mal in C++ schreiben, das würde aber ein bissl mehr Zeit kosten. Dann würde es aber auch unter Linux laufen. (Vorrausgesetzt die libc und so passen zusammen)

Sollte große Interesse für Linux User bestehen so würe ich die Arbeit auf mich nehmen. (Aktuelle sind wir 2 Leute :)

Gruß
Zecke

Benutzeravatar
Zecke
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 469
Registriert: 25 Februar 2009 00:00

VinoCalc bzw. QuickVino

Beitrag von Zecke » 28 Februar 2009 13:16

@Fruchtweinkeller: Ich dachte die Software wäre nur für Member jut ... aber du kannst auch gerne verschieben.

Gruß
Zecke

[Dieser Beitrag wurde am 28.02.2009 - 13:17 von Zecke aktualisiert]

Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9708
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

VinoCalc bzw. QuickVino

Beitrag von fibroin » 28 Februar 2009 15:30

Ich habe das Programm einmal getestet. Ein angenehmer Vorteil, es ist übersichtlich und ohne lesen einer Gebrauchsanweisung zu verstehen. Nur man muss die gewünschen Zugaben durch stufenweise Eingaben ermitteln, man keine gewünschen Endwerte einstellen.

Das ist aber nicht tragisch, erstens hat man Zeit, den Zugabewert schrittweise zu suchen und zweitens liebe ich Programme die selbsterklärend sind.
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Benutzeravatar
Zecke
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 469
Registriert: 25 Februar 2009 00:00

VinoCalc bzw. QuickVino

Beitrag von Zecke » 01 März 2009 12:49

@fibroin: Danke für die netten Worte :D

Ich wollte zuerst auch ein fettes Programm schreiben was zur kompletten Verwaltung einer Weinherstellung dienen sollte. Jedoch wäre das sehr mächtig und aomit auch viel Arbeit und alle Wünsche könnte man so dennoch nicht erfüllen.

Meine Wein-Protokolle speichere ich immer in ein RTF Dokument ab. Somit kann ich es fast auf allen Systemen ansehen und bearbeiten. Hierzu war schnell ein kleines VB Programm geschrieben, welches mir die Dokumente in eine "Online" Datenbank speichert :shock:

Somit kann ich meine Protokolle überall einsehen, da ich das Programm immer per USB Stick bei mir trage ^^

Änderungen oder Anpassungen einfach hier posten

Gruß
Zecke

Benutzeravatar
matzl0505
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3698
Registriert: 11 Januar 2009 00:00

VinoCalc bzw. QuickVino

Beitrag von matzl0505 » 01 März 2009 14:16

@Zecke

Kann es sein, dass du Honig und Zucker verwechselt hast?
Wie wird das chemische Element Brom gewonnen?

Man nimmt eine Handvoll Brombeeren, lässt diese zur Erde fallen. Die Beeren verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren und Brom wird frei."


Es gibt 10 Arten von Menschen. Die, die das Binärsystem verstehen und die, die es nicht verstehen.


Benutzeravatar
fibroin
7500 Liter Wein
7500 Liter Wein
Beiträge: 9708
Registriert: 25 Mai 2004 00:00

VinoCalc bzw. QuickVino

Beitrag von fibroin » 01 März 2009 14:29

Stimmt, ist mir garnicht aufgefallen.
Was noch hilfreichwäre, wenn mit Tabulator die Eingabefeder gewechselt werden, sollten die ganzen Zahlen markiert sein, damit bei Änderungen nicht erst der Wert gelöscht werden muss.
Wenn du dich wohlfühlst, mache dir keine Sorgen. Das geht wieder vorbei.

Benutzeravatar
Zecke
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 469
Registriert: 25 Februar 2009 00:00

VinoCalc bzw. QuickVino

Beitrag von Zecke » 01 März 2009 15:08

@matzl0505: Jopp, stimmt. Habe die Beschriftung verwechselt. Naja ab 23:30 klappt es mit der Konzentration nimmer so gut :schlecht:

Werde dies heute Abend noch korrigieren und die Sache mit dem Tab (markieren) einbauen.

Könnt Ihr mir vielleicht beim Namen helfen ? Also dieses QuickVino passt nit wirklich gut (es war ja nur eine schnelle Notlösung) :D

Gruß
Zecke

Benutzeravatar
matzl0505
2500 Liter Wein
2500 Liter Wein
Beiträge: 3698
Registriert: 11 Januar 2009 00:00

VinoCalc bzw. QuickVino

Beitrag von matzl0505 » 01 März 2009 15:51

Mir fällt spontan Fructino ein. Aber frag net wie ich da etzdrauf gekommen bin.

Achja...
Ich fände eine Funktion toll, wo man den gemessenen und den erwünschten Säurewert eintragen kann und dann berechnet wird wie viel Säure ich zugeben muss. Praktisch wäre, wenn die Milchsäurehöchstmenge gleich berücksichtigt werden würde.

Und ich würde Zucker und Säure vertauschen. Also Zucker oben und Säure unten, weil man die Säure ja eig nur einmal einstellt und den Zucker ja öfter mal berechnen musss.

Liebe Grüße
Marius

[Dieser Beitrag wurde am 01.03.2009 - 15:54 von matzl0505 aktualisiert]
Wie wird das chemische Element Brom gewonnen?

Man nimmt eine Handvoll Brombeeren, lässt diese zur Erde fallen. Die Beeren verbinden sich mit der Erde zu Erdbeeren und Brom wird frei."


Es gibt 10 Arten von Menschen. Die, die das Binärsystem verstehen und die, die es nicht verstehen.


Benutzeravatar
Zecke
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 469
Registriert: 25 Februar 2009 00:00

VinoCalc bzw. QuickVino

Beitrag von Zecke » 01 März 2009 16:09

Man seid ihr hier fix im Forum ?-|

Ich denke ich werde den Namen Fructino gerne einbinden. Er ist originell und wird bestimmt nit von anderen Leuten genutzt :schlecht:

Also würde das Programm dann "Fructino Calc" nennen, ok ? Oder passt das Calc nit dazu ?

Das mit der "Soll" Menge habe ich vorgestern auch bei einem anderne Programm (ScreenShot) gesehen und fand es auch seht nett. Werde mir nur überlegen müssen, wie ich dies relativ einfach und intuitiv einbringen kann. (Das Tauschen von Säure und Zucker ist auch eine gute Idee, du hast recht ... Zuckergehalt wird öfters gemacht ... sollte es zumindest : -)

So ist alles auf meine ToDo Liste ...
Nur weiter so mit den tollen Ideen :twisted:

Gruß
Zecke

Benutzeravatar
Fruchtweinkeller
Administrator
Administrator
Beiträge: 26396
Registriert: 29 März 2004 00:00
Kontaktdaten:

VinoCalc bzw. QuickVino

Beitrag von Fruchtweinkeller » 01 März 2009 16:11

Wie wäre es mit EZVino?
90% of everything is crap... Except crap. 100% of crap is crap.
(Too much coffee man)

Sorry, aber ich antworte nicht auf PMs, die inhaltlich ins Forum gehören!

Benutzeravatar
Zecke
250 Liter Wein
250 Liter Wein
Beiträge: 469
Registriert: 25 Februar 2009 00:00

VinoCalc bzw. QuickVino

Beitrag von Zecke » 01 März 2009 16:15

Nabend,

also für was das denn EZVino stehen ?

Gruß
Zecke

Antworten

Zurück zu „Software und Apps für die Weinbereitung“