Programm --> Etiketten

Kleine Helfer erleichtern die Arbeit
Benutzeravatar
tiga
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1470
Registriert: 21 September 2009 00:00

Re: Programm --> Etiketten

Beitrag von tiga » 25 Mai 2015 15:54

Ich habe gerade mal geschaut, was LibreOffice alles so von Haus aus kann:
  • Tower
  • Avery A4
  • Avery A4/Asia
  • Avery Letter Size
  • Avery Zweckform
  • Herma A4
  • Herma A5
  • Herma Endlos
  • Leitz
  • Siegel
Da wird es also kaum ein externes Programm brauchen.

Word2010 kann auch noch deutlich mehr Hersteller
Einfach ein neues Dokument öffnen und dann auf
->Sendungen->Etiketten
klicken.

Das ist in Bezug auf selbstklebende Etiketten schon praktisch das Rundum-Sorglos-Paket
Gruss
Jan

Ich bin nicht politisch korrekt.

Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/foodpornlc

Benutzeravatar
JasonOgg
5000 Liter Wein
5000 Liter Wein
Beiträge: 6854
Registriert: 13 August 2007 00:00

Re: Programm --> Etiketten

Beitrag von JasonOgg » 26 Mai 2015 16:23

Linux Anwender sollten auf jeden Fall einen Blick auf glabels werfen. Abgesehen von der Serien-/Mischfunktion fand ich besonders nützlich bei den Druckeroptionen angeben zu können, ob er mit dem Drucken bei dem ersten oder vierten Etikett anfangen soll. Meist generiere ich meine Etiketten mit einer Vorlage von der Kommandozeile als Batch in ein PDF. Also ich sage ihm 17 Etiketten für schwarze Jobeere, 2014, 15%, Bild-xyz, etc und drucke anschließend die PDF Datei.

Wer seine Weinsammlung automatisiert hat, der kann sich Bar- oder QR-Codes draufdrucken zum einscannen ;-)
'And what would humans be without love?' - 'RARE', said Death.
T.Pratchett - Sourcery (1988)

Benutzeravatar
tiga
1000 Liter Wein
1000 Liter Wein
Beiträge: 1470
Registriert: 21 September 2009 00:00

Re: Programm --> Etiketten

Beitrag von tiga » 26 Mai 2015 22:20

Das mit den QR-Codes ist ja so oder so eine gute Idee. Da bringt man recht viele Daten auf kleinem Raum unter.
Ich drucke eigentlich immer nur ganze Bögen und meist sogar 1-2 Bögen mehr als ich brauche.

gLabels werde ich mir mal anschauen
Gruss
Jan

Ich bin nicht politisch korrekt.

Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/foodpornlc

Benutzeravatar
Vinifikator
100 Liter Wein
100 Liter Wein
Beiträge: 169
Registriert: 18 August 2014 14:49

Re: Programm --> Etiketten

Beitrag von Vinifikator » 27 Mai 2015 08:34

Also gLabels kann ich auch ohne Einschränkung empfehlen. Das Programm beherrscht viele gängige Etikettengrößen und ist gerade für Einsteiger ziemlich gut umgesetzt. Die Möglichkeiten ein solides Flaschenetikett zu gestalten, sind hier mit sehr geringen Mitteln erstaunlich gut möglich.

Im Grunde ist gLabels sehr simpel gehalten, aber gerade das macht es zu einem guten Werkzeug um schnell, ohne langes rumtüfteln, ein gutes Ergebnis zu erzielen.
Zu beachten ist hierbei, dass dieses tool natürlich nicht mit den grafischen Möglichkeiten von PhotoShop, Gimp oder vergleichbaren Programmen mithalten kann. Aber gerade dieser Punkt hat mich persönlich immer davon abgehalten, anständige Etiketten für meine Flaschen zu gestalten. Ich hatte einfach keine Lust mich ewig mit einem Grafikprogramm rumzuschlagen, was ich letztendlich nur einmal im Jahr verwende... :mrgreen:

Empfehlung: ausprobieren!

@JasonOgg: Übrigens hast du mich seinerzeit auf das Programm aufmerksam gemacht. Danke!
"Schade, daß man Wein nicht streicheln kann"
(Kurt Tucholsky)

Antworten

Zurück zu „Software und Apps für die Weinbereitung“